Das aktuelle Wetter Menden 13°C
Bodelschwinghstraße

Kellerbrand: Vier Bewohner mit Rauchvergiftungen

15.05.2010 | 14:19 Uhr

Menden. Kleines Feuer, große Auswirkungen: Nach einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Bodelschwinghstraße 35 mussten am frühen Samstagmorgen wegen der Rauchentwicklung mehr als 30 Bewohner das Gebäude verlassen. Vier Menschen erlitten leichte Rauchvergiftungen.

Um 4.26 Uhr war die Feuerwehr am Samstagmorgen ausgerückt. Wegen der zunächst unklaren Lage wurde neben der hauptamtlichen Wache auch der Löschzug Mitte alarmiert. Nachdem sich die Feuerwehr unter Atemschutz Zugang zu den Kellerräumen des Hauses verschafft hatte, wurde schnell klar: Das Feuer an sich war eher klein - vermutlich waren Spanplatten und Unrat unter einer Treppe in Brand geraten. Die Wehr hatte den Barnd schnell gelöscht.

Lüfter im Einsatz

Ein größeres Problem stellte dagegen der Rauch dar, der durch das Treppenhaus nach oben zog. Die Feuerwehrleute wiesen alle Bewohner an, zunächst in ihren Wohnungen zu bleiben, um sich nicht dem gefährlichen Qualm auszusetzen. Mit einem großen Ventilator wurde für Frischluft gesorgt.

Die gut 30 Bewohner konnten schließlich das Haus verlassen und fanden kurzzeitig Unterschlupf in einem Bus, den die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) bereitgestellt hatte. Vier Bewohner erlitten allerdings leichte Rauchvergiftungen und mussten behandelt werden. Auch Ordnungsamt und Stadtwerke waren vor Ort. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz gegen 6 Uhr beenden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 10.000 Euro.

Mendener bei Flugzeugabsturz im Einsatz

Im Einsatz war die Feuerwehr dann auch wenig später nach dem Absturz eines Segelflugzeugs in Sümmern. Weil der Iserlohner Rettungsdienst mit andere Einsätzen voll ausgelastet war, rückten die Mendener um 10.26 Uhr mit zwei Rettungswagen und dem Notarzteinsatzfahrzeug zum Segelflugplatz kurz hinter der Mendener Stadtgrenze aus.

Der Absturz endete vergleichsweise glimpflich: Das Segelfuzeug war nur mit dem Piloten besetzt, der schließlich mit nicht-lebensgefährlichen Verletzungen in das Mendener Vincenz-Krankenhaus eingeliefert wurde.

Mehr zum Thema:

Flugzeugabsturz in Sümmern: 53-Jähriger schwer verletzt

Kellerbrand: Vier Bewohner mit...

Michael Koch



Kommentare
Aus dem Ressort
Kultur-Ort mit 100 000 Besuchen im Jahr feiert
Bücherei-Jubiläum
Ein 100-Jähriges wird gern gediegen gefeiert, mit einem Rückblick in die Vergangenheit und salbungsvollen Worten. Der große Festakt zum 100. Geburtstag der Dorte-Hilleke-Bücherei zeigte sich gestern wesentlich jugendlich-frischer. Und der Blick ging in vielen Reden in die Zukunft.
Kartoffelfest-Besucher trotzen schlechtem Wetter
Fest
Das Kartoffelfest auf dem Hof Scheffer hat sich zu einer tollen Tradition entwickelt. Jetzt ging es in die 19. Runde. An zwei Tagen gab es viel zu gucken und natürlich allerhand Leckeres von und aus der beliebten Knolle.
Mendener belegt beim Song-Contest zehnten Platz
Musik
Der gebürtige Mendener Rapper Nico Suave hat am Samstag am Bundesvision-Song-Contest teilgenommen. Mit dem Song „Gedicht“ und Unterstützung von Sänger Flo Mega belegte Suave den zehnten Platz.
Stadtrundfahrten mit Fahrrad in Menden sind ein Flop
Keine Teilnehmer
Franz-Josef Knur bleibt alleine an jenem regnerischen Samstagmorgen – schon zum zweiten Mal. Beide angebotenen Erkundungstouren für Neubürger auf dem Fahrrad im Rahmen der städtischen Initiative „,Menden entdecken“ blieben ohne Erfolg: die lange Strecke nach Halingen bei Sonnenschein – und die...
Hebammenpraxis vor Veränderungen
Gesundheit
. Schon seit 2010 leiten Lydia Rusch und Linda Weise die Hebammenpraxis in Menden. Doch Ende dieses Jahres wird die Praxis geschlossen. Beide sind nun selbst Mütter geworden und wollen mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen.
Fotos und Videos
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball
Kartoffelfest Scheffer
Bildgalerie
Fest
Kinder- und Jugendfest
Bildgalerie
Biebertal