Das aktuelle Wetter Menden 21°C
Bodelschwinghstraße

Kellerbrand: Vier Bewohner mit Rauchvergiftungen

15.05.2010 | 14:19 Uhr

Menden. Kleines Feuer, große Auswirkungen: Nach einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Bodelschwinghstraße 35 mussten am frühen Samstagmorgen wegen der Rauchentwicklung mehr als 30 Bewohner das Gebäude verlassen. Vier Menschen erlitten leichte Rauchvergiftungen.

Um 4.26 Uhr war die Feuerwehr am Samstagmorgen ausgerückt. Wegen der zunächst unklaren Lage wurde neben der hauptamtlichen Wache auch der Löschzug Mitte alarmiert. Nachdem sich die Feuerwehr unter Atemschutz Zugang zu den Kellerräumen des Hauses verschafft hatte, wurde schnell klar: Das Feuer an sich war eher klein - vermutlich waren Spanplatten und Unrat unter einer Treppe in Brand geraten. Die Wehr hatte den Barnd schnell gelöscht.

Lüfter im Einsatz

Ein größeres Problem stellte dagegen der Rauch dar, der durch das Treppenhaus nach oben zog. Die Feuerwehrleute wiesen alle Bewohner an, zunächst in ihren Wohnungen zu bleiben, um sich nicht dem gefährlichen Qualm auszusetzen. Mit einem großen Ventilator wurde für Frischluft gesorgt.

Die gut 30 Bewohner konnten schließlich das Haus verlassen und fanden kurzzeitig Unterschlupf in einem Bus, den die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) bereitgestellt hatte. Vier Bewohner erlitten allerdings leichte Rauchvergiftungen und mussten behandelt werden. Auch Ordnungsamt und Stadtwerke waren vor Ort. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz gegen 6 Uhr beenden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 10.000 Euro.

Mendener bei Flugzeugabsturz im Einsatz

Im Einsatz war die Feuerwehr dann auch wenig später nach dem Absturz eines Segelflugzeugs in Sümmern. Weil der Iserlohner Rettungsdienst mit andere Einsätzen voll ausgelastet war, rückten die Mendener um 10.26 Uhr mit zwei Rettungswagen und dem Notarzteinsatzfahrzeug zum Segelflugplatz kurz hinter der Mendener Stadtgrenze aus.

Der Absturz endete vergleichsweise glimpflich: Das Segelfuzeug war nur mit dem Piloten besetzt, der schließlich mit nicht-lebensgefährlichen Verletzungen in das Mendener Vincenz-Krankenhaus eingeliefert wurde.

Mehr zum Thema:

Flugzeugabsturz in Sümmern: 53-Jähriger schwer verletzt

Kellerbrand: Vier Bewohner mit...

Michael Koch

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Dankbarkeit der Kinder ist Motivation
Stadtranderholung
Sie haben herrlichstes Wetter und sie jede Menge Spaß. Etwas fehlt dennoch: warnende Verkehrsschilder, die vorbeisausende Autofahrer auf die...
Lendringsen soll gemütlicher werden
Stadtspaziergang
Verbesserungsmöglichkeiten gibt es in Lendringsen viele. Eine Liste der größten fünf Probleme haben die Mitglieder des Vereins „Aktiv für Lendringsen“...
Stadt informiert über Bauen und Wohnen
Broschüre
In einer neuen Broschüre „Bauen & Wohnen“ informiert die Stadt Menden alle angehenden Eigentümer, ob Häuslebauer, -käufer oder -sanierer, über die...
Freispruch für Eltern von misshandeltem Baby ist endgültig
Justiz
Ein Säugling ist schwer misshandelt worden. Die Eltern waren angeklagt, wurden freigesprochen. Es fehlte ein eindeutiger Beweis.
Erweiterungspläne um 50 Geschäfte
Pfingstkirmes Menden
Mit seinen Plänen zur erheblichen Erweiterung der Mendener Pfingstkirmes hatte Bürgermeister Volker Fleige bereits für ein Beben in der deutschen...
Fotos und Videos
Festzug des MBSV
Bildgalerie
Schützenfest
Bei Sonnenschein über den Hüingser Ring
Bildgalerie
Schützenfest
1LIVE Liebesalarm-Party
Bildgalerie
Franz von Hahn
Festzug durch die Platte Heide
Bildgalerie
Schützenfest
article
2985756
Kellerbrand: Vier Bewohner mit Rauchvergiftungen
Kellerbrand: Vier Bewohner mit Rauchvergiftungen
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/menden/kellerbrand-vier-bewohner-mit-rauchvergiftungen-id2985756.html
2010-05-15 14:19
Menden