Das aktuelle Wetter Menden 11°C
Menden

Das war ein großer Schritt für Lendringsen

09.09.2007 | 02:28 Uhr

Lendringsen. (htm) Ein großer Augenblick für Mendens größte Kirchengemeinde: "Gott baut ein Haus, das lebt, wir selber sind die Steine". Dieser Titel des Festgottesdienstes zur Grundsteinlegung für das neue Pfarrheim wurde am Sonntag von der St.-Josef-Ge

Die Grundsteinlegung erfolgte als Teil des diesjährigen Pfarrfestes mit zahlreichen Gemeindemitgliedern und Gästen. Den Auftakt bildete das vom Initiativkreis "Es Wächst Was" und dem Kirchenchor festlich gestalteten Hochamt. Dabei erhielt jeder Kirchenbesucher einen Stein als Symbol für die lebendige Gemeinde, die gemeinsam, im wirklichen und im übertragenen Sinn, an einem neuen Haus baut.

Im Anschluss zog die gesamte Gemeinde zum Baugelände. Angeführt wurde sie dabei von Heiner Lohmann, im typischen roten Gewand des Kirchenschweizers (damals Ordnungsschaffender Kirchenküster). An der Baustelle wurden die Gäste mit klangvollem Trompetenspiel empfangen. Nach der Begrüßung von Pastor Rupert Bechheim sprach Bürgermeister Rudolf Düppe die Grußworte der Stadt und lobte dabei das Engagement der Gemeinde. Weitere Grußworte erfolgten durch den evangelischen Pfarrer Matthias Hoffmann und den Architekten Simon. Anschließend erfolgte die langersehnte Grundsteinlegung durch Pastor Bechheim.

Trotz anfänglicher Bedenken um die Belastung der Gemeinde durch das Bauprojekt haben viele Gemeindemitglieder diesen wichtigen Schritt ermöglicht.

Den Abschluss des Festaktes bildete ein humoristisch gestalteter Auftritt, bei dem der Kirchenschweizer, der ehemalige Pfarrer Reichsloh, Frau Maria Immeraktiv und fünf Jugendliche aus der Zukunft ihre Hoffnungen und guten Wünsche für das neue Pfarrheim äußerten.

Mit dem eigens entwickelten Lied "Ein Neues Haus Entsteht" von Andreas Hagenhoff (Musik) und Gisela Heitmann (Text) endete der Festakt, und die Gemeinde wanderte geschlossen unter Begleitung von Trompetenmusik zum wahrscheinlich letzten Pfarrfest am alten Pfarrheim.

Auf dem Pfarrfest, das mit viel Elan von Kolping, kfd, KAB, Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und vielen anderen vorbereitet worden war, konnten Bänder für den Richtkranz erstanden werden, die mit dem Namen oder dem Gruß des Käufers beschriftet werden. Der Erlös fließt, wie alle anderen Einnahmen auch, an das neue Pfarrheim.

Das Richtfest ist für Oktober geplant. Die Fertigstellung des Gebäudes soll gegen Ende März oder Anfang April 2008 erfolgen. Die verantwortlichen der Gemeinde zeigten sich mit der Veranstaltung zufrieden. Kaum jemand kann sich erinnern, dass ein Pfarrfest jemals so gut besucht gewesen wäre. Aufbruchstimmung in der Gemeinde.



Kommentare
Aus dem Ressort
Busfahrer lässt 40 Kinder stehen
Halingen - Bösperde
Barbara Scholle ist entsetzt: Ihre achtjährige Tochter wurde am Freitag vom Busfahrer einfach in Bösperde stehen gelassen, statt zurück nach Hause nach Halingen gefahren zu werden. Insgesamt seien es rund 40 Kinder gewesen, an denen der Busfahrer vorbeifuhr.
Verendeter Hase: Anzeige erstattet
Tierschützerin
Die Tierschützerin Barbara Kemper hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet wegen Verstoßes gegen das Jagdgesetz und das Tierschutzgesetz. Das teilte die Mendenerin nun mit. Wie die WP berichtet hatte, hörte Barbara Kemper, die direkt am Jagdgebiet der Edelburg Hemer in Menden wohnt, am Mittwoch in der...
Von Schulkunst und Fotografie
Ausstellung
Was Frank Saul so an seinen Motiven fasziniert, weiß er ganz genau: „Sie sind dynamisch, aufgedreht und ständig in Bewegung“, sagt der Mendener Fotograf – und meint damit Kinder. Denn die waren während der Mendener Schulkunsttage vom 13. bis zum 18. Juni der Dreh- und Angelpunkt des Projekts....
Sommer-Leseclub endet mit Preisvergabe
Alter Rathausplatz
„Mein Lieblingsbuch heißt: Plötzlich Zombie“, berichtet Lukas Ahlert. Er betonte aber auch: „Eigentlich spielen wir Jungs lieber Fußball.“ Dies war auch an den Teilnehmerzahlen des 8. Sommer-Leseclubs zu erkennen, der am Samstag um 11Uhr vor der Stadtbücherei am alten Rathaus seinen diesjährigen...
Schmittmann-Retabel wieder in St. Vincenz
Stadt- und...
Was vor 330 Jahren mit ersten Aufträgen begann, ist am Samstagabend in besonderer Weise vollendet werden. Das einst von Wennemar Schmittmann gestiftete Retabel (Altaraufsatz)-Kunstwerk hat nach der Restaurierung einen herausragenden Platz in der Vincenz-Kirche erhalten.
Fotos und Videos
KM-Revival-Party
Bildgalerie
Hubertushalle
Handball aus Menden
Bildgalerie
Handball
Junge WP bei der Gamescon2014
Bildgalerie
Neuheiten
Junior Sauerland Cup
Bildgalerie
Fotostrecke