Das aktuelle Wetter Menden 11°C
Menden

Auf Hof Mau entsteht Schäferei zur Landschaftspflege im Kreis

06.07.2007 | 00:33 Uhr

Iserlohn/Kreis. (cofi) Sichtlich beeindruckt zeigten sich die CDU-Landtagsabgeordneten Hubert Schulte und Thorsten Schick beim Besuch auf dem Stiftungshof in Kalthof-Zollhaus.

"Wir sind auf einem gutem Weg", erläuterte Fritz Schröder, Vorsitzender der Stiftung Märkisches Sauerland, auf dem ehemaligen Hof Mau, wo derzeit eine Schäferei zur Landschaftspflege im Märkischen Kreis entsteht.

Die Gemeinschaftsinitiative von Naturschutz und Wirtschaft will die naturverträgliche Kulturlandschaft erhalten und entwickeln. Der Förderverein Naturschutz, der Naturschutzbund, das Naturschutzzentrum und die Wirtschaftsinitiative Nordkreis arbeiten in diesem Pilotprojekt zusammen. Für den Erwerb des Hofes und seine Renovierung haben Privatpersonen nennenswerte Beträge und Material gespendet. Für die Wirtschaftsflächen versucht die Stiftung Fördergelder zu bekommen.

In dem seit Dezember leer stehenden Hof wird der Schäfer Maik Randolph einziehen. Ihm gehört eine Wanderschafherde mit 700 Tieren, davon sind 450 Muttertiere. Seine Herde aus Moorschnucken und Coburger Füchsen wird Landschaftspflege im gesamten Kreisgebiet betreiben und naturschutzwürdige Grünlandflächen abweiden.

Wenn die Renovierungsarbeiten durch ein durch die Arge gefördertes Beschäftigungsprojekt mit "Tertia"-Mitarbeitern weiter so gut voranschreiten, will die Stiftung im Herbst oder im kommenden Frühjahr ein Einweihungsfest feiern. Im Keller des Hofs wurde bereits eine Pelletheizung eingebaut, die Sanitär- und Elektrikarbeiten sind abgeschlossen. Jetzt fehlen noch die Fenster.

Direkt neben dem Stiftungshof befinden sich Obstwiesen als Ausgleichsflächen. Sowohl auf dem Hof als auch bei den Obstwiesen sind naturschutzpädagogische Projekte mit Schulen geplant. Grundschüler haben dort bereits Apfelbäume gepflanzt.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Beiderlind’scher Hof“ muss 1912 dem Rathaus weichen
So war es früher
Man muss es unseren Altvorderen lassen: Sie verstanden zu feiern und zu zelebrieren. Eindrucksvolles Beispiel ist die Einweihung des Rathauses 1912, damals noch das neue, heute bereits das Alte Rathaus. Weil es erneut ein neues Rathaus gibt. Man kann die Nase rümpfen über all die schwülstigen Worte...
Rom, Mauerfall und Koran im Autorenherbst
Autorenherbst
In der Reihe „Autorenherbst“ der Buchhandlung Daub geht es im November unterhaltsam und hochkarätig weiter:
Fahrdienstleiterin Bärbel Riese schreibt die letzten Dienstpläne
Bürgerbus
Freude, Dankbarkeit und ein bisschen Wehmut herrscht dieser Tage beim Bürgerbusverein. Nach 16 Jahren als Fahrdienstleiterin nimmt Bärbel Riese ihren Hut. Am Dienstag verabschiedeten die Fahrerinnen und Fahrer ihre Kollegin.
Kommt der Anmelder aus Menden?
Hooligan-Demo
Für den 15. November hat eine Einzelperson in Berlin eine Demonstration von Fußball-Hooligans gegen Salafismus angemeldet – und laut einer Meldung der Kompaktausgabe der Tageszeitung „Die Welt“ stammt der Anmelder aus Menden im Sauerland. Die ließ sich gestern aber nicht belegen: Zum einen machte...
Umbau wäre teurer als gedacht
Bürgerhaus
Der Plan für einen Umbau des Bürgerhauses am Rathaus hat einen heftigen Rückschlag erlitten. Nach Ansicht eines Gutachters wäre es so teuer, das Gebäude für die neuen Nutzungen umzurüsten, dass der Umbau wahrscheinlich nicht mehr wirtschaftlich ist. Stadtplaner Dr. Hartmut Welters bescheinigte dem...
Fotos und Videos
Tuning-Treffen in Menden
Bildgalerie
Autoszene
Gesellschaftsabend der MKG
Bildgalerie
Karnevall
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball