Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 19°C
Kermes

Integration geht durch den Magen

09.04.2012 | 20:00 Uhr
Integration geht durch den Magen

Heiligenhaus.   Kugelrund und pappsatt konnten Besucher das Gelände an der Moschee verlassen. Gemeindefest „Kermes“ lockte über Ostern mit Köstlichkeiten.

Die Luft strotzt nur so vor verschiedenen Gerüchen. Besucher wissen gar nicht, wo sie zuerst kulinarisch gesehen zuschlagen sollen. Auf dem Gemeindefest der Ditib-Moschee steht nicht nur die Integration im Vordergrund, sondern auch das Essen. Sureya Ilbeyi steht zusammen mit den anderen Frauen der Gemeinde den ganzen Tag in der Küche, um türkische Leckereien vorzubreiten.

„Wo soll ich anfangen? Es gibt hier eine ganze Menge Essen“, sagt Sureya Ilbeyi und lacht. Die Theke vor der Ditib -oschee (dem ehemaligen Bahnhof) ist randvoll gefüllt mit Köstlichkeiten aus dem Land am Bosporus. Die Rezepte werden in langer Tradition in den einzelnen Familien weitergegeben. „Natürlich kommen viele Rezepte von Oma oder der eigenen Mutter“, so Ilbeyi.

Lahmacun und Baklava

Genau so eine Tradition liegt auch dem Lahmacun, der türkischen Pizza, zugrunde. Mit ihrer Verwandten aus Italien hat sie aber nichts zu tun. „In Italien machen sie Thunfisch und all so etwas darauf, bei uns kommt nur Tomatenmark und Hackfleisch auf die Pizza.“ Verfeinert wird das Ganze dann natürlich noch mit einer Prise türkischer Gewürze. Das sei bei allen Speisen sehr wichtig.

An den drei Tagen der so genannten Kermes gehen viele türkische Pizzen bei Sureya Ilbeyi über die Freilicht-Theke. Deutsche Gemeindefest Besucher nehmen jedoch eher selten etwas mit nach Hause. „Viele haben einfach Scheu, zu unserem Gemeindefest zu kommen, weil sie denken, das wäre nur etwas für Menschen aus der Türkei. Aber wenn sie etwas probieren, schmeckt es ihnen immer super.“

Über die Grenzen der Türkei hinaus bekannt ist „Baklava“. „Bei diesem Nachtisch muss der Teig ganz dünn ausgerollt und übereinandergeschichtet werden. Dazwischen sind Nüsse.“ Wie heißt es immer so schön, Liebe geht durch den Magen. Integration tut es in diesem Fall auch.

Kirsten Gnoth



Kommentare
Aus dem Ressort
Künstler war anwesend - Jürgen Becker gastiert in Heiligenhaus
Kultur
Der Kabarettist Jürgen Becker nimmt die Zuschauer mit auf einen Ausflug durch die europäische Kunstgeschichte mit röhrendem Hirsch und Popoklatsche für das liebe Jesuskind
Mit Sturmholz kann die Stadt Heiligenhaus kaum Kasse machen
WAZ pflanzt Bäume
Im Gegenteil: Die Qualität des Holzes leidet, das Entfernen der Bäume wird schwieriger und gefährlicher und verteuert sich deshalb. Verkauft wird das Holz aber trotzdem, vor allem Dingen an Privatleute mit Kamin oder Ofen. Die Preise sind maßvoll, versichert Förster Johannsen.
Bilder, die den Rahmen sprengen
Kunst
In der Dorfkirche Isenbügel in Heiligenhaus zeigt eine neue Ausstellung Werke des Künstlers Markus Lüpertz. Zur Vernissage am Freitag war er allerdings nicht anwesend.
Naturschutz mit tonnenschwerem Gerät am Abtskücher Stauteich
Umwelt
Am Abtskücher Stauteich in Heiligenhaus ging zwei Tage lang ein Amphibienfahrzeug auf Unkraut-Tauchstation: Das Raue Hornkraut muss raus, damit die Fische überleben können.
Seit zehn Jahren der Herr der Heiligenhauser Finanzen
Interview
Im August 2004 trat Michael Beck seinen Dienst an. Als Kämmerer muss er Geld sparen, als Kultur- und Schuldezernent will er es ausgeben. Klar, dass er dieses Dilemma privat in die Hände seiner Frau legt.
Fotos und Videos
Oldtimer-Ruhr-Ralleye
Bildgalerie
Lions Club Velbert...
Tag der Offenen Tür
Bildgalerie
Klinikum Niederberg
Kalt erwischt bei 15 Grad
Bildgalerie
Heiligenhaus
Heiligenhaus von oben
Bildgalerie
Aus der Luft