Das aktuelle Wetter Hagen 8°C
Ohne Rummel

Weihnachtsmarkt im Wasserschloss

14.12.2008 | 17:15 Uhr
Weihnachtsmarkt im Wasserschloss

Hagen. Mittelalterliche Kulisse, romantisch-weihnachtliches Flair. Das Wasserschloss Werdringen in Vorhalle lockte zu einem Weihnachtsmarkt der besonderen Art.

Fernab von Konsum und blinkender Weihnachtsdeko bot der Schlossverein Werdringen auch in diesem Jahr wieder weihnachtliches Ambiente mit mehr als 30 Ausstellern. Mit diesem Angebot unterschied sich der Markt im Wasserschloss von den gewohnten Märkten in den Innenstädten und bot eine Alternative zum knallig-bunten und oft rummeligen Weihnachtsstress.

Im Schloss drängten sich die zahlreichen Besucher an Ständen mit Holz- und Kunstwerken. So zum Beispiel bei Beate Hermann, die Keramikwaren aus der „Engelwerkstatt” präsentierte. Beim Herstellen von Bienenwachskerzen konnten die Gäste ihr handwerkliches Geschick testen.

Auf dem Schlossplatz lockten Gaumenfreuden: von deftigem Grünkohl über frische Bratwurst vom Grill bis hin zu duftendem Butterspekulatius. Zum Aufwärmen ging`s ans lauschige Lagerfeuer. Passend dazu gab es heißen Met von den Mitgliedern der Ritterschaft Wolfskuhle, die mit ihrer mittelalterlichen Gewandung zur alternativen Kulisse beitrugen. Das Vokalensembles „Gib8!” um Michael Stanko gab Weihnachtslieder wie „Jingle Bells”" und „Kling Glöckchen Kling” zum Besten und versetzte die Besucher in Feiertagsstimmung.

„Wir waren auch schon im vergangenen Jahr hier am Schloss”, schwärmte Stefan Griesler, der mit Frau Michaela und Sohn Felix zu Besuch war. „Wir sind wieder total begeistert. Der Markt im Wasserschloss ist eben etwas Besonderes.”

Nora Menne



Kommentare
Aus dem Ressort
Wasser unter WBH-Regie: Politik prüft die SPD-Idee
Hauptausschuss
„Dies ist eine historische Entscheidung und daher brauchen wir auch eine Entscheidung mit Bestand“, sparte SPD-Ratsherr Werner König zum Einstieg in die Debatte rund um die Zukunft des Wassers nicht mit einem Hauch von Dramatik. Doch zu einem abschließenden Votum kam es am Donnerstag dennoch nicht.
Trinkwasser versickert im Keller eines Hasper Hauses
"Herrenloses Haus"
Die 20 zumeist bulgarischen Bewohner des „herrenlosen“ Hauses in der Berliner Straße 57 sind wieder einmal ohne Wasser, Strom und Gas. Nicht zum ersten Mal. Der heimische Energieversorger Mark-E wartet vergeblich aufs Geld und unterbrach deshalb die Versorgung erneut.
Extrem niedriger Wasserpegel im Staubecken in Hagen-Haspe
Talsperre
Der Pegel im Staubecken ist ungewöhnlich weit abgesunken. Statt bis zu zu zwei Millionen Kubikmeter Wasser sind aktuell lediglich 867.000 Kubikmeter vorhanden. Doch der Wirtschaftsbetrieb Hagen sowie der Wasserwerksbetreiber Enervie versprechen, dass bald der Normalzustand zurückkehren wird.
Douglas setzt mit Helene-Fischer-Duft auf Wachstumkurs
Douglas-Gruppe
Die Hagener Parfümerie- und Buchhandelskette Douglas geht optimistisch ins Weihnachtsgeschäft. Bücher, Kosmetika und Parfüm stünden weiter ganz oben auf den Wunschzetteln, sagte Firmenchef Henning Kreke. Deshalb rechnet der Konzern mit der Fortsetzung seines Wachtstumskurses.
Premiere der Operette „Ball im Savoy“ im Hagener Theater
Premiere
Die Operette „Ball im Savoy“ wird am Samstagabend, 29. November, erstmals im Hagener Theater aufgeführt. Bei der Premiere verwandelt sich die Bühne in den Tanzsaal des Hotels Savoy in Nizza, wo die abgedrehte Liebes- und Eifersuchtsgeschichte um ein frisch vermähltes Paar ihren Lauf nimmt.
Fotos und Videos
Kurzfilmfestival in Hagen
Bildgalerie
Kurzfilmfestival
Fotos vom Hagener Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Hannelore Kraft zu Gast in Hagen
Bildgalerie
Werksbesuch