Das aktuelle Wetter Hagen 9°C
Hagen

Uni ist "Ausgewählter Ort"

06.07.2007 | 00:53 Uhr

Hagen. (wp) Die Fernuniversität in Hagen wurde jetzt von Tomas Brühne vom Öffentlichen Sektor der Deutschen Bank als "Ausgewählter Ort 2007" ausgezeichnet.

Damit gehört die Universität nun offiziell zu den von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" und ihrem Projektpartner Deutsche Bank ausgezeichneten "365 Orten im Land der Ideen". Seit 1999 bietet die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Studierenden aus Russland und Ungarn ein Doppelabschluss-Programm an. Dieses Programm ermöglicht es den Absolventen ihrer Heimat- und der Fernuniversität, sich in besonderer Weise für den internationalen Arbeitsmarkt zu qualifizieren.

Tomas Brühne hob in seiner Laudatio besonders die Internationalität und Zukunftsfähigkeit der Fernuniversität hervor: "Die Fernuniversität bietet innovative Studienkonzepte mit internationaler Ausrichtung. Das schafft einen Arbeitsmarkt, der weit über unsere Landesgrenzen hinausgeht. Mit Leistungsbereitschaft und Engagement gestaltet die Fernuniversität Zukunft - für Studierende und unser Land."

Rektor Prof. Helmut Hoyer freute sich über die Anerkennung: "Wir sind sehr stolz, ein ausgewählter Ort im Land der Ideen zu sein. Die Fernuniversität hat sich der Idee des `Lernens ohne Grenzen verschrieben, vor allem für Berufstätige. Die Auszeichnung zeigt uns, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind", so Prof. Hoyer weiter.

Die Fernuniversität hatte sich als einer von über 1500 Bewerbern am Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" beteiligt, der gemeinsam von der Deutschen Bank und der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" durchgeführt wurde.

Die Deutsche Bank als exklusiver Partner der Initiative ermöglicht diese einzigartige Aktion. "Mit `365 Orten im Land der Ideen' entsteht ein Netzwerk von Leistungskraft, visionärem Denken, kreativer Leidenschaft und unternehmerischem Mut in Deutschland", begründet Tomas Brühne das Engagement. "Deutschland - Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie. Ziel ist es, im In- und Ausland ein Bild von Deutschland als innovatives und weltoffenes Land zu vermitteln. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Horst Köhler.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
84 Tonnen Müll auf wilden Kippen in Hagen
Stadtsauberkeit
Es ist ein riesiges Problem in Hagen:die Stadtsauberkeit. Für die dreckigen Straßen zahlt am Ende der Bürger. Doch wer ist wo überhaupt genau...
Grundschüler singen und tanzen in Märchenoper
Theaterprojekt
Das Team „Schüler-Musiktheater für Hagen“ hat sich vor fünf Jahren gegründet. In Kürze wird die Märchenoper „Das Zauberwort“ von 23 Grundschülern...
Nach Monaten der Ruhe wieder Zuglärm in Vorhalle
Rangierbahnhof
Monatelang herrschte Ruhe, jetzt kreischt der Himmel über Vorhalle wieder, wenn die Züge durch die Gleisbremsen fahren. Doch die Lärmbelästigung ist...
Enervie-Betriebsrat fordert schnelle Nachfolge-Lösung
Grünhagen-Abgang
Nach der angekündigten Ablösung von Enervie-Vorstandssprecher Ivo Grünhagen überwiegen die Fragezeichen: Wie soll es nun weitergehen?
Vandalismus wird für Stadt Hagen zum finanziellen Problem
Schmierereien
Laut der Gebäudewirtschaft Hagen verursachten Sachbeschädigungen an städtischen Immobilien im letzten Jahr Schäden in Höhe von 284.000 Euro.
Fotos und Videos
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
Fotografie-Kunst von Beba Ilic
Bildgalerie
Zivilcourage
Fotos vom Waldtag
Bildgalerie
Freilichtmuseum
article
1980842
Uni ist "Ausgewählter Ort"
Uni ist "Ausgewählter Ort"
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/hagen/uni-ist-ausgewaehlter-ort-id1980842.html
2007-07-06 00:53
Hagen