Das aktuelle Wetter Hagen 24°C

Hallen-Taufe

„Ische XXL“ wird zur Enervie-Arena

12.11.2010 | 17:17 Uhr

Ein offenes Geheimnis ist offiziell gelüftet: Die ausgebaute „Ische XXL“ trägt künftig den Namenszug „Enervie-Arena“.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Amoniak-Alarm im Lennetal
Bildgalerie
Feuerwehr
Enervie-Arena wird zum Laufsteg
Bildgalerie
Søren-Modenschau
Hagener Photographien
Bildgalerie
Fotoausstellung
Phoenix Hagen gegen Tel Aviv
Bildgalerie
Basketball
Aus dem Ressort
Mann (27) in Hagen unter Wasserkästen und Kühlbox begraben
Unfall
Nicht alltäglicher Unfall in der Hagener Innenstadt. Ein 27-Jähriger wurde in der Humboldtstraße von Mineralwasserkisten und einer Kühlbox begraben. Sie waren ihm beim Entladen von der Hubbühne gestürzt. Der Mann musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.
Abellio peilt Umzug in Körnerstraße an
Verkehr
Die Abellio GmbH verstärkt zugleich ihren Standort in Hagen. Wie zu erfahren war, will das Unternehmen Teile der ehemaligen Enervie-Zentrale in der Körnerstraße anmieten und dort seine NRW-Verwaltung unterbringen.
Polizei stellt „blutige Hände“ auf Straße in Haspe sicher
Blaulicht
Zwei ungewöhnliche Einsätze hatten Beamte der Polizeiwache Haspe in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Passanten waren in der Roland- und in der Heilig-Geist-Straße scheinbar blutverschmierte Hände aufgefallen, die mitten auf der Straße lagen. Daraufhin riefen sie die Polizei.
Politik möchte über Zukunft des Wassers mitreden
Rat
Viele Fragen, reichlich Zweifel, einige Ängste – was fehlte, waren die überzeugenden Antworten und verlässliche Perspektiven. Der Hagener Rat ist gestern in einer meist sachlichen, selten emotionsgeladenen Diskussion in das Thema Frischwasser-Erzeugung eingestiegen.
Das Ende der Bamberger Bau GmbH aus Hagen ist besiegelt
Insolvenz
Die 69 Mitarbeiter der Hasper Bamberger Bau GmbH haben ihre Kündigungen erhalten. Damit steht fest: Das Unternehmen ist nicht mehr zu retten. Während Insolvenzverwalter Andreas Schoß diplomatische Worte findet, kritisiert IG-Bau-Gewerkschaftssekretär Sebastian Zöppel die Unternehmensführung scharf.