Das aktuelle Wetter Hagen 13°C
Rosenmontagszug startet um 14 Uhr

Busse nehmen Umleitungen

03.02.2008 | 15:49 Uhr
Busse nehmen Umleitungen

Hagen. (wp) Wenn am heutigen Rosenmontag die Hagener Narren die Innenstadt erobern, müssen die Busse der Hagener Straßenbahn dem Rosenmontagszug weichen.

Die Aufstellung des Festzuges erfolgt ab 12 Uhr auf der Mühlenstraße und Frankfurter Straße. Aus diesem Grund wird die Frankfurter Straße von Oberhagen bis zum Bergischen Ring ab 12 Uhr gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt werden die Busse der Linien SB 71, 510, 512, 516, 519 in beiden Fahrtrichtungen über die Volmestraße, Märkischen Ring und durch die Rathausstraße umgeleitet.

Auflösung an der Rehstraße

Der Festzug verläuft ab 14 Uhr über folgende Straßen: Frankfurter Straße, Mittelstraße, Friedrich-Ebert-Platz, Körnerstraße, Karl-Marx-Straße, Elberfelder Straße, Bergstraße, Augustastraße, Bergischer Ring und Lange Straße. Die Auflösung des Zuges findet dieses Jahr in der Lange Straße/Ecke Rehstraße statt.

Alle genannten Straßen werden während der Zugdauer voll gesperrt und müssen von den Bussen der Hagener Straßenbahn AG umfahren werden. Könerstraße, Karl-Marx-Straße und Elberfelder Straße sind ab ca. 12.30 Uhr nicht mehr zu befahren.

Hagen in Narrenhand: Am Rosenmontag ziehen Wagen und Fußgruppen ab 14 Uhr durch die Innenstadt. WP-Foto: Archiv/Siekmann

Mit Sperrung der Körnerstraße werden alle Busse aus der Stadtmitte herausgenommen. Die zentralen Haltestellen „Sparkassen Karree/Stadtmitte” werden als Ersatz beidseitig in die Badstraße verlegt. Mit der Sperrung des Bergischer Rings zwischen Wehringhauser Straße und Lange Straße werden die Busse der Linien 521, 525 und 528 von der Haltestelle „Allgemeines Krankenhaus” kommend weiter über den Bergischen-/Märkischen Ring, über die Rathausstraße zur Haltestelle „Rathaus an der Volme” geführt und von dort aus weiter zur provisorischen Haltestelle „Stadtmitte” in der Badstraße. Von dort aus nehmen sie dann den normalen Linienweg wieder auf.

Die Linie 521 fährt eine Umleitung über Badstraße, Märkischer Ring, Graf-von-Galen-Ring zum Hauptbahnhof. Die Rückfahrt erfolgt sinngemäß.

Mit Sperrung des Bergischen Rings zwischen Wehringhauser Straße und Lange Straße ab 14.30 Uhr wird die Linie 514 vom Hauptbahnhof kommend von der Haltestelle „Schwenke” an der Wehringhauser Straße aus weiter über die Wehringhauser Straße/Rehstraße zur Endhaltestelle „Hördenstraße” geführt. Die Rückfahrt erfolgt sinngemäß.

Die Haltestelle „Marktbrücke” auf der Volmestraße wird in beiden Fahrtrichtungen von den Linien aus Richtung Eilpe angefahren, ebenso die Haltestelle „Märkischer Ring” in Richtung stadtauswärts. Des Weiteren werden alle Haltestellen im Umleitungsverlauf bei Bedarf angefahren.

Informationen und Fahrpläne erhalten die Fahrgäste in den Kundencentern der Hagener Straßenbahn AG und in den privaten Vertriebsstellen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
„Sämtliche Lennebad-Besucher werden gezählt“
Hohenlimburg.
Die Tonlage schwankte zwischen Entschlossenheit und Verärgerung. Und die Botschaft war klar: Die städtische Hagenbad GmbH wehrt sich entschieden gegen den Eindruck, sie würde das Richard-Römer-Lennebad nicht ausreichend unterstützen oder gar verkommen lassen.
Attraktivität der Mittel- und Dahlenkampstraße steigt deutlich
Stadtentwicklung
Der Bereich rund um die Rathaus-Galerie gewinnt deutlich an Attraktivität. Immobilienbesitzer nutzen die Aufwertung des Viertels, um ihr eigenes Wohn- und/ oder Geschäftshaus zu modernisieren. Bestes Beispiel: Das vier-bzw. fünfgeschossige Gebäude in der Mittelstraße 14 /Dahlenkampstraße 1.
Stimmung bei Mietern in der Rathaus-Galerie am Boden
Shopping-Center
Verzweiflung, Wut, Unverständnis. Teile der Mieterschaft in der Rathaus-Galerie sagen, dass man sie rücksichtslos vor die Pumpe laufen lassen hat. Dass der neue Eröffnungstermin eingehalten werden kann, wird bezweifelt. Ein Rundgang.
Prächtige Platane darf stehen bleiben
Umwelt
Im Landschaftsschutzgebiet Hohenhof ist eine alte Platane der schönste Baum. Die Nachbarn argwöhnten jetzt, dass dieses Sinnbild der Natur gefällt werden sollte. Keineswegs, versichert der WBH.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball