Das aktuelle Wetter Gladbeck 18°C
Day of Song 2012

Der Noten-Schlüssel für alle

03.06.2012 | 14:49 Uhr
Der Noten-Schlüssel für alle
Rege Resonanz beim „Day of Song“ - hier das Publikum auf dem Rathausplatz. Foto: Heinrich Jung / WAZ FotoPool

Gladbeck.  Das ganze Ruhrgebiet sang am Samstag um 12.10 Uhr gemeinsam - und Gladbeck war mit dabei.

Wenn sich Chöre aus dem ganzen Stadtgebiet treffen, um das Steigerlied zu singen, Passanten stehenbleiben, um spontan mit einzustimmen, und durch die ganze Innenstadt der Klang der Chöre hallt, dann ist es wieder so weit: Die neue Auflage des „Day of Song“ lief am Samstag in Gladbeck über die Bühne.

An gleich zwei Stationen, an der St.-Lamberti-Kirche und dem Willy-Brandt-Platz, wurde um Punkt zehn nach zwölf gemeinsam gesungen. Dabei war Gladbeck teil einer ruhrgebietsweiten Aktion. Wie schon im Kulturhauptstadtjahr 2010 nahmen wieder zahlreiche Städte am „Day of Song“ teil.

Konrad Suttmeyer war dabei für den Ablauf an der St.-Lamberti-Kirche verantwortlich. Während hier 2010 die Erwachsenenchöre auftraten, waren nun die Jugendchöre der Gladbecker Kirchen an der Reihe. Damit möchte Suttmeyer „in der Einheit der Ideen eine Vielfalt bieten“. Für ihn ist auch besonders wichtig, dass nicht nur die Chöre singen, sondern auch die Umstehenden mit einbezogen werden. Denn das Besondere der Veranstaltung, sagt Suttmeyer, ist „der Spaß am Singen“.

Mitsingen und Mitklatschen waren am Samstag angesagt. Foto: Heinrich Jung / WAZ FotoPool

Genauso auf dem Willy-Brandt-Platz. Schon früh war der Platz vor dem Rathaus gut gefüllt, die Stuhlreihen voll besetzt. Immer mehr Menschen kamen, angezogen von der Menschenmasse und dem musikalischen Vorprogramm, das das Kulturamt auf die Beine gestellt hat. Ab 11 Uhr konnte man den Gladbecker Chören lauschen, bevor sie dann zum großen Finale alle gemeinsam, natürlich zusammen mit dem Publikum, die vorgegebenen Lieder sangen. Das Startsignal zum ruhrgebietsweiten Singspektakel kam dabei von zwei Gladbecker Turmbläsern, die mit ihren Fanfaren für den passenden Rahmen sorgten.

Moderiert wurde der „Day of Song“ von Musikschuldirektor Rolf Hilgers. Der animierte die zahlreichen Zuschauer dann auch zum dreistimmigen Kanon von „Hejo, spann den Wagen an“ und zum lautstarken Mitsingen von „Land of Hope and Glory“.

Am beeindruckendsten war aber sicherlich das mit Inbrunst gesungene Steigerlied. Viele brauchten dabei das Liedheft gar nicht, waren textsicher und genossen das gemeinsame Singen sichtlich. Alle vier Strophen, gemeinsam gesungen von den Chören und den rund 300 Zuhörern gaben eine ganz besondere Akustik ab.

Mit dabei waren am Willy-Brandt-Platz der VHS-Chor „Alegria Cantar“, der Männergesangsverein Gladbeck-Scholven und der Kinderchor der Musikschule/Josefschule. Musikschuldirektor Rolf Hilgers zeigte sich sichtlich zufrieden vom Ablauf. Für ihn steht bei dieser Aktion der gemeinschaftliche Aspekt im Vordergrund. Das Singen von innen heraus, sei das, was die Gesellschaft zusammenhält, meint Hilgers - und er ist davon überzeugt, dass es wieder einen „Day of Song“ geben wird. . .

Lennart Krotzek



Kommentare
Aus dem Ressort
Wildpinkler zahlen in Gladbeck 100 Euro Bußgeld
Ordnungsverstoß
Natürlich nur, wenn sie erwischt werden. Doch das ist öfter der Fall, als man glaubt. Stadt: Es gibt 15 bis 20 Verfahren im Jahr. Oft melden sich Anwohner bei der Polizei und zeigen die Wildpinkler an. Die Polizei leitet das dann an die Stadt weiter. Mit dem Bußgeld liegt Gladbeck im bundesweiten...
Ponys, Malen, Campen: Sommerferien am Kotten Nie in Gladbeck
Ferienaktion
25 Kinder verbrachten eine abwechslungsreiche Zeit beim fünftägigen Zeltcamp am Kotten Nie in Gladbeck. Die Jungs und Mädels bauten Sandburgen, grillten leckeres Stockbrot und duellierten sich bei Beachvolleyballturnieren. Eine aufregende Zeit – vor allem die erste gemeinsame Nacht im Zelt.
RVR startet erstmals Europa-Tour im Ruhrgebiet
Freizeit
Eine Europa-Tour zählt jetzt erstmals zum Programm der RuhrTour:Wieviel Europa steckt in der Metropole Ruhr? Einen ganzen Tag lang (in der Zeit von 9 bis 16 Uhr) bereist die Gruppe den Ballungsraum zwischen Essen und Herten.
Hallenbad in Gladbeck öffnet erst wieder am 18. August
Sanierung
Die sommerlichen Wartungs- und Sanierungsarbeiten im Hallenbad Gladbeck benötigen längere Zeit als zunächst geplant. Das berichtet die Stadt in einer aktuellen Mitteilung. Das Hallenbad öffnet erst wieder am Montag, 18. August.
Schützenverein Rentfort lädt zu Kappeskloppen und Sommerfest
Brauchtum
Am 16. August soll auf dem Hof von Ewald Tenk an der Hegestraße 108 in Alt-Rentfort eine schöne Sommerfete über die Bühne gehen. Der Schützenverein Rentfort 1898 e. V. lädt dazu ein. Für die Kinderschützen gibt es wieder das beliebte und mit Spannung erwartete Kappeskloppen.
Umfrage
Gladbeck nimmt teil am Projekt

Gladbeck nimmt teil am Projekt "KommSport". Kann ein solches Projekt helfen, Kindern wieder mehr Lust an Bewegung und Sport zu vermitteln?

 
Fotos und Videos
WAZ-Mobil in Ellinghorst
Bildgalerie
Stadtteilserie...
DRK versorgt Brandopfer
Bildgalerie
Katastrophen-Übung
Die Breiker Höfe
Bildgalerie
Stadtteilwoche Zweckel
WAZ Mobil
Bildgalerie
Butendorf