Das aktuelle Wetter Gevelsberg 15°C
Gevelsberg

Regenüberlaufbecken "Im Himmel" fast fertig

11.03.2008 | 18:55 Uhr

Gevelsberg. Im Rahmen des Abwasserbeseitigungskonzeptes entstehen im Stadtgebiet vier Regenüberlaufbauwerke. ...

... Während bei der Anlage am Ende der Fußgängerzone noch die Verbindung zur Ennepe erstellt werden muss, sind die Bauarbeiten "Im Himmel" so gut wie abgeschlossen.

Im August 2007 erhielt die Schmallenberger Firma Feldhaus den Auftrag, diese Anlage in die vorhandene Abwasserleitung einzubauen. Für die Zeit der Bauarbeiten musste das ankommende Abwasser über eine provisorische Leitung um die Baustelle gepumpt werden. Außerdem erforderte die Baumaßnahme eine Vollsperrung der Straße. Nach den Schachtungsarbeiten entstand ein monolithisch aus Beton hergestelltes Bauwerk mit den Abmessungen 4,5 x 3,3 x 3,7 Metern.

Die Funktionsweise des Regenüberlaufs ist recht simpel. Der Kanalzufluss in den Regenüberlauf hat einen größerren Durchmesser als die von dort abgehende Kanalleitung. Die unterschiedlichen Nenndurchmesser sorgen bei starken Regenfällen für einen gewissen Stau des stark verdünnten Mischwassers. Über eine Kante wird so das verdünnte Mischwasser "abgeschlagen".

Festere Bestandteile des Abwassers bleiben aufgrund der Schwerkraft und stufenweise eingebauter Rückhaltekanten im Abwasserkanal. Die verantwortliche Bauleiterin Edda Ulbricht von den technischen Betrieben: "Um die Abflussmenge gezielt zu steuern, wurde ein Drosselorgan als Abflussregulator eingebaut." Das abgeschlagene Regenwasser gelangt dann über eine neu erstellte Kanalleitung in den natürlichen Vorfluter der Stefansbecke.

Zur Zeit ist die Baufirma mit den Restarbeiten um die Baumaßnahme an der angrenzenden Böschung und den Privatgrundstücken beschäftigt. Wenn nächsten Dienstag die Bauabnahme erfolgt ist, wird auch die Straße wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Der 1. Beigeordnete Hans-Christian Schäfer bedankte sich für die Geduld der Anwohner. Neben den derzeit gleichen Baumaßnahmen "An der Drehbank" und "Am Sinnerhoop" werden weitere Regenüberlaufanlagen entstehen und vorhandene modernisiert," so Ludwig Vennhoff vom Fachbereich Gebäudemanagement.

Von Ralf Sichelschmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Beschwerden über Wildwuchs in Silschede
Straßen
Das Thema ist aktuell omnipräsent: Die Triebe sprießen seit Monaten, Straße und Gehwege wuchern zu. Gleich mehrere Beschwerden gab es zu diesem Thema während der vergangenen Wochen über den Zustand des Grünschnitts an der B 234. Das ist die Straße die von Wetter nach Sprockhövel durch die Silschede...
33-jährige Gevelsbergerin zum elften Mal vor Gericht
Gericht
Wäre es das erste Mal gewesen, dass die 33-Jährige sich strafbar gemacht hätte, wäre es nicht das allergrößte Problem. Doch sie musste nun bereits zum elften Mal auf der Anklagebank, diesmal auf der des Schwelmer Strafgerichts, Platz nehmen. Vorwurf: Zweifacher Betrug. Und zur Tatzeit stand sie...
Filmriss kämpft ums Überleben
Kinoprogramm
Nach wie vor steht die Zukunft des Filmriss-Kinos auf des Messers Schneide. Die Digitaltechnik, die zum Standard geworden ist, macht Inhaber Klaus Fiukowski schwer zu schaffen. Um so wichtiger ist, dass das Filmriss erneut am überregionalen Programm „Kirchen und Kultur“ teilnimmt – ein ökumenisches...
Rocken für die Weihnachtsbeleuchtung
Spenden
Rock ‘n’ Roll für die besinnliche Zeit: Drei Bands wollen den Gevelsbergern ein Konzert mit allen Klassikern aus 50 Jahre Rock-Geschichte spielen, damit in der Innenstadt die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr und in den kommenden die Einheimischen und Gäste erfreut.
Massen strömten auf die Mittelstraße
Erlebnishandel
Wer am Sonntag einen Tisch in der Gevelsberger Innenstadt ergattern konnte, hatte Glück. Denn die Konkurrenz um die Freiluftplätze in der Einkaufsmeile war riesig. Tausende strömten durch über die abgesperrte Mittelstraße, schoben sich entlang der geöffneten Läden und genossen den Spätsommertag. Vor...
Umfrage
Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
62%
Nein, das ist nicht nötig.
36%
Dazu habe ich keine Meinung.
2%
156 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
AVU Old Star Cup
Bildgalerie
Fußball
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM