Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 11°C
Diamanthochzeit

Immer eine glückliche Zeit

06.07.2011 | 08:00 Uhr
Hildegard (78) und Günter (81) Schwarz aus Gelsenkirchen feiern am 06.07.2011, das Fest der Diamantenen Hochzeit. Das Bild vom Freitag, dem 01.07.2011, zeigt das Ehepaar in der Küche ihrer Wohnung in Gelsenkirchen - Schalke. Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen.   Seit 60 Jahren sind Hildegard und Günter Schwarz ein glückliches Paar. Am Mittwoch feiern sie ihre Diamantene Hochzeit.

„Wir haben durchgehalten. Treue und Verständnis gegenüber dem Partner sind sehr wichtig“, antwortet Hildegard Schwarz (78) auf die Frage nach dem Geheimnis für eine lange, glückliche Ehe. Sie muss es wissen, denn am heutigen Mittwoch feiert sie mit ihrem Günter (81) die Diamanthochzeit.

Die 78-Jährige, die gebürtig aus Oberschlesien kommt und in ihrer Kindheit nach Gelsenkirchen zog, erinnert sich noch genau an den Tag, an dem sie Schlosser Günter kennengelernt hat. „Es war der 10. August 1949“, sagt sie. Günter Schwarz tapezierte mit seinem Schwager dessen Wohnung in Bismarck.

"Bei Schalke-Spielen kommen alle zusammen"

"Tief im Westen" zeigt Ruhrgebiet der...

Wie das Schicksal es so wollte, wohnte in der Wohnung darüber Hildegard Schwarz. „Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden“, erzählt sie mit einem Lächeln. Nach einigen gemeinsamen Kino- und Tanzabenden war es dann soweit. Ganz traditionell hat Günter Schwarz damals beim Schwiegervater in Spe um die Hand von Hildegard angehalten. Am 6. Juli 1951 war die standesamtliche Hochzeit.

Bereits im Oktober 1951 kam der gemeinsame Sohn Werner zur Welt. Sechs Jahre später folgte Tochter Renate. Im Laufe der Jahre sind noch drei Enkel und drei Urenkel dazugekommen. „Die Familie ist uns wichtig. Bei Schalke- Spielen kommen alle zusammen. Dann ist hier Rabatz“, lacht Günter Schwarz, der von Geburt an Schalker ist.

"Wir würden auch 100 gemeinsame Jahre schaffen“

Nach 12 Jahren Ehe ging es mit dem Zug zur etwas verspäteten Hochzeitsreise nach Berchtesgaden. Mittlerweile gehört das Reisen neben Spaziergängen und Fahrradtouren aber zu einer der größten Freizeitaktivitäten des Ehepaars. Lieblings Urlaubsziele sind die Türkei und das Zillertal. „Seit über 30 Jahren fahren wir schon dahin. Im Zillertal haben wir auch unsere Goldene Hochzeit gefeiert“, verrät Günter Schwarz.

Die Feier zur Diamantenen Hochzeit wird aber im heimischen Gelsenkirchen stattfinden und zwar am Freitag im engsten Kreis der Familie. „Es ist schon unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Wir würden auch 100 gemeinsame Jahre schaffen“, sagt die 78-Jährige scherzend. Heute sind es 60 Jahre. Alles Gute zur Diamanthochzeit, Hildegard und Günter Schwarz.

Deborah Vogtmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Autorin besucht die Proben im Consol Theater
Theater
Die prominente Dramatikerin Sibylle Berg schrieb für das Consol Theater das Jugendtheaterstück „Mein seltsamer Freund Walter“. Vor der Uraufführung kam sie zu einem Probenbesuch nach Gelsenkirchen.
Wie viel Steuergeld darf ein Theaterbesuch in Gelsenkirchen kosten?
Kulturförderung
Auch wer als Gelsenkirchener nie ins Theater geht, finanziert jeden Besuch des Musiktheaters im Revier mit. Im Jahr 2012 wurden im Schnitt 120 Euro pro Besuch aus dem Stadtsäckel bezogen. Zu viel Geld, moniert der Bund der Steuerzahler in NRW: Gelsenkirchen landet in der Negativstatistik im oberen...
Gelsenkirchener Tafel hat nach wie vor viele Spender
Tafel
Allerdings verzeichnet die Hilfsorganisation in Gelsenkirchen einen gestiegenen Bedarf.Die Klientel hat sich verändert, Flüchtlinge und Zuwanderer stehen vermehrt in der Warteschlange.
Brand zerstört Einfamilienhaus in Gelsenkirchen-Resse
Löscheinsatz
Freitag um 12.30 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert. In einem Einfamilienhaus in Gelsenkirchen-Resse an der Straße Im Eichkamp war ein Feuer im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten.
Fackellauf, Halloween und Modernjazz in Gelsenkirchen
Termintipps
Das Wochenende hält zwei Grusel-Partys bereit. Im Lebenshilfe Center feiert man auf die amerikanische Art Halloween, auf dem Ziegenmichelhof bedient man sich stattdessen an der Walpurgisnacht. Die findet eigentlich im April statt. Außerdem gibt es Modern Jazz auf Consol und einen „Sunset Firewalk“.
Umfrage

Geht es nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), dann sollen langjährige Empfänger von Hartz IV, die kaum noch Aussicht auf Rückkehr auf einen regulären Arbeitsplatz haben, als „Assistenten“ in Schulen, Kitas sowie Alt- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Im Gegenzug werden ihre Sozialleistungen aufgestockt und künftig als „Gehalt“ gezahlt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Erster Heimsieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke 04