Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 9°C
Neu im Kino

Düstere Schneewittchen-Variante

31.05.2012 | 12:00 Uhr
Düstere Schneewittchen-Variante
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die böseste Adelige im ganzen Land? Foto: AP Photo/Universal Pictures, Alex Bailey

Gelsenkirchen.   „Snow White And The Huntsman“ ist der Gegenentwurf zum Bonbon-Märchen mit Julia Roberts. Auch Jason Statham geht seine Angelegenheiten in „Safe“ gewohnt rau an. Märchenhaft kitschig wird es mit Miley Cyrus.

Spieglein, Spieglein an der Leinwand , welche Verfilmung ist die beste im ganzen Land? Nachdem die erste von zwei Schneewittchen-Varianten in diesem Jahr mit Julia Roberts als zickige Königin noch lieblich-märchenhaft daherkam, setzt der Regisseur von Snow White And The Huntsman (dt.: Schneewittchen und der Jäger) auf düster-bedrohliche Bilder und verschreibt sich ganz und gar dem Genre Fantasy, im Stil von „Herr der Ringe“. Als der Spiegel der bösen Königin (Charlize Theron ) vom schönen Schneewittchen (Kristen Stewart) im Wald erzählt, schickt die ihr den Jäger (Chris Hemsworth) auf den Hals, der sie töten soll. Aber die beiden verbünden sich und haben es fortan auf die Tyrannin abgesehen, die sich mit einer magischen Armee und allerhand Zaubertricks zu verteidigen weiß. Besonders erfreulich: „Snow White And The Huntsman“ ist wider Erwarten kein 3D-Film geworden. (FSK 12; Apollo Cinemas, Willy-Brandt-Allee 55; Schauburg, Horster Straße 6)

Jason Statham (Transporter, Crank, Snatch) wird wieder auf die Leinwand losgelassen. Bruce Willis 2.0 bleibt seinem Rollenbild treu und gibt in Safe einen ehemaligen Elite-Cop und Cage-Fighter, der zwischen die Fronten der Russen- und China-Mafia gerät, als er ein kleines Waisenmädchen vor seinen Häschern rettet. Just in dem Moment, als er selber vor die U-Bahn springen will. Das Problem: das Mädchen weiß als einzige einen streng geheimen Code.(FSK 18; Apollo Cinemas)

LOL ist das US-Remake der gleichnamigen französischen Teenagerkomödie aus dem Jahr 2009. Die Regisseurin indes ist die gleiche. Lisa Azuelos lässt Demi Moore und Miley Cyrus die Höhen und Tiefen einer Mutter-Tochter-Beziehung durchleben. (FSK k.A.; Apollo Cinemas)

Tobias Mühlenschulte



Kommentare
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener Berufskollegs für die Zukunft aufstellen
Bildung
Spätestens im Schuljahr 2013/24 werden die Schülerzahlen der Gelsenkirchener Berufskollegs die Talsohle erreicht haben. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens der Projektgruppe Bildung und Region. Deren Empfehlung: Die heute vier Berufskollegs mit ihren sieben Standorten auf drei Zentren...
Wandel in Gelsenkirchen – vom Reformhaus zum Bio-Körbchen
Handel
Isabel Evers und David Bone vermarkten bislang auf dem Altstadt-Markt in Gelsenkirchen und in ihrem Bio-Laden in Moers Produkte aus eigenem Anbau. Nun übernehmen sie das Ladenlokal des Wörishofener Kräuterhauses und wollen dort spätesten nächsten März ihr „Bio-Körbchen“ eröffnen.
S04-Mitarbeiterin soll mit Knappenkarten betrogen haben
Arbeitsgericht
Auf Schalke zahlen die Fans mit ihrer Knappenkarte. Mit einer solchen soll eine Arbeitnehmerin ihren Arbeitgeber Schalke 04 um Geld betrogen haben und wurde deshalb im Sommer gekündigt. Die Schalker stehen damit juristisch aber auf dünnem Eis, die Mitarbeiterin könnte vor Gericht siegen.
Autorin besucht die Proben im Consol Theater
Theater
Die prominente Dramatikerin Sibylle Berg schrieb für das Consol Theater das Jugendtheaterstück „Mein seltsamer Freund Walter“. Vor der Uraufführung kam sie zu einem Probenbesuch nach Gelsenkirchen.
Wie viel Steuergeld darf ein Theaterbesuch in Gelsenkirchen kosten?
Kulturförderung
Auch wer als Gelsenkirchener nie ins Theater geht, finanziert jeden Besuch des Musiktheaters im Revier mit. Im Jahr 2012 wurden im Schnitt 120 Euro pro Besuch aus dem Stadtsäckel bezogen. Zu viel Geld, moniert der Bund der Steuerzahler in NRW: Gelsenkirchen landet in der Negativstatistik im oberen...
Umfrage

Geht es nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), dann sollen langjährige Empfänger von Hartz IV, die kaum noch Aussicht auf Rückkehr auf einen regulären Arbeitsplatz haben, als „Assistenten“ in Schulen, Kitas sowie Alt- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Im Gegenzug werden ihre Sozialleistungen aufgestockt und künftig als „Gehalt“ gezahlt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Erster Heimsieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke 04