Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 0°C
Kriminalität

Drogensüchtige Essenerin schläft beim Navi-Klau im Auto ein

30.07.2012 | 12:24 Uhr
Funktionen
Drogensüchtige Essenerin schläft beim Navi-Klau im Auto ein
Die Polizei in Gelsenkirchen weckte eine drogensüchtige Frau, die beim Diebstahl eines Navi-Geräts mitten am Tatort eingeschlafen war.Foto: WAZ

Gelsenkirchen.  Der Polizei sagte die Frau, sie habe nur ein Plätzchen zum Schlafen gesucht. Sie sei so müde gewesen, dass ihr nichts anderes übrig geblieben sei, als sich in ein geparktes Auto in Gelsenkirchen-Horst zu legen. Wie aber das Navigationsgerät des Autos in ihre Hosentasche gekommen ist, konnte die Essenerin den Polizisten dann doch nicht erklären.

Als ein Mann am frühen Montagmorgen zu seinem geparkten Auto kam, staunte er nicht schlecht: Auf dem Beifahrersitz lag eine schlafende Frau. Den Wagen hatte er zuvor auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Essener Straße in Gelsenkirchen-Horst abgestellt – und da war noch keine Frau in seinem Auto. Also rief er die Polizei.

Der Mann entdeckte schon vor dem Eintreffen der Polizisten, dass sein Navigationsgerät aus dem Auto verschwunden war, und dass sich jemand an der Mittelkonsole im Wageninneren zu schaffen gemacht hatte. Um ein Uhr kam dann die Polizei und weckte die schlafende Frau auf. Zunächst gab sie an, mit dem verschwundenen Navi nichts zu tun zu haben. Sie habe lediglich nach einem unverschlossenen Auto gesucht, um ein kleines Nickerchen zu machen. Sie muss offenbar sehr müde gewesen sein.

Die Geschichte entpuppte sich aber als Ausrede, als die Frau kurze Zeit später das Navi-Gerät aus ihrer Hosentasche zog. Die Essenerin gestand, dass sie drogensüchtig sei und sich mit dem Verkauf ihrer Beute neuen Stoff besorgen wollte. Offenbar war sie während des Diebstahls direkt am Tatort eingeschlafen.

Bereits am Vorabend auf Diebestour

Die Frau wurde zunächst vorläufig festgenommen und kam in Gewahrsam. Dort stellte sich heraus, dass sie am Vorabend bereits mehrmals aus dem St.-Josef-Hospital verwiesen wurde, jedoch immer wieder zurückkehrte. Laut einer Polizeisprecherin war sie auch dort schon auf Diebestour. Später fand die Polizei bei der 39-jährigen Drogensüchtigen Pflegemittel aus dem Krankenhaus und Kleidung von Krankenhausmitarbeitern.

Heute wurde die Frau noch vernommen. Inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Kommentare
Aus dem Ressort
Drei Programme sollen für Jobs in Gelsenkirchen sorgen
Arbeitsmarktpolitik
In der Sitzung des Ausschusses für Soziales und Arbeit informierte der Geschäftsführer des Integrationscenters für Arbeit, Reiner Lipka, über die...
Stadt Gelsenkirchen verschickt Bescheide über Grundbesitzabgaben
Finanzen
In den nächsten Tagen verschickt die Stadt Gelsenkirchen insgesamt rund 62 000 Gebührenbescheide über die Grundbesitzabgaben, die bis zum 4. Februar...
Ausreißerin (15) bei Mann (46) in Gelsenkirchen gefunden
Fahndung
Heiligabend verschwand die 15 Jahre alte Johanna. In Gelsenkirchen-Horst wurde das Mädchen nun entdeckt – als Begleiterin eines 46-Jährigen.
Gelsenkirchener Betriebe sparen Ressourcen und viel Geld
Umweltschutz
TRW Automotive, Bildungszentrum und Arbeiterwohlfahrt aus Gelsenkirchen erhalten das Zertifikat „Ökoprofit Betrieb 2014“.
Punker machen Dampf im Musiktheater
Musiktheater
Wenn Oper auf Punk trifft, verspricht das eine ziemlich schräge Nummer zu werden. Zu sehen sein wird diese im November in Gelsenkirchen.
Fotos und Videos
Was ist ein "Tacken" - Weisse Bescheid!?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
Beatrevival im Hans Sachs Haus
Bildgalerie
Wilde Sechziger
Spalier für die Kohle
Bildgalerie
DGB Emscher-Lippe
Happy Birthday, Elvis Presley!
Bildgalerie
Sammlung
article
6931487
Drogensüchtige Essenerin schläft beim Navi-Klau im Auto ein
Drogensüchtige Essenerin schläft beim Navi-Klau im Auto ein
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/gelsenkirchen/drogensuechtige-essenerin-schlaeft-beim-navi-klau-im-auto-ein-id6931487.html
2012-07-30 12:24
Junkie, Navi,Naviklau,Diebstahl,Drogensüchtige,Gelsenkirchen,Polizei,Blaulicht
Gelsenkirchen