Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 18°C
Kriminalität

Drogensüchtige Essenerin schläft beim Navi-Klau im Auto ein

30.07.2012 | 12:24 Uhr
Drogensüchtige Essenerin schläft beim Navi-Klau im Auto ein
Die Polizei in Gelsenkirchen weckte eine drogensüchtige Frau, die beim Diebstahl eines Navi-Geräts mitten am Tatort eingeschlafen war.Foto: WAZ

Gelsenkirchen.  Der Polizei sagte die Frau, sie habe nur ein Plätzchen zum Schlafen gesucht. Sie sei so müde gewesen, dass ihr nichts anderes übrig geblieben sei, als sich in ein geparktes Auto in Gelsenkirchen-Horst zu legen. Wie aber das Navigationsgerät des Autos in ihre Hosentasche gekommen ist, konnte die Essenerin den Polizisten dann doch nicht erklären.

Als ein Mann am frühen Montagmorgen zu seinem geparkten Auto kam, staunte er nicht schlecht: Auf dem Beifahrersitz lag eine schlafende Frau. Den Wagen hatte er zuvor auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Essener Straße in Gelsenkirchen-Horst abgestellt – und da war noch keine Frau in seinem Auto. Also rief er die Polizei.

Der Mann entdeckte schon vor dem Eintreffen der Polizisten, dass sein Navigationsgerät aus dem Auto verschwunden war, und dass sich jemand an der Mittelkonsole im Wageninneren zu schaffen gemacht hatte. Um ein Uhr kam dann die Polizei und weckte die schlafende Frau auf. Zunächst gab sie an, mit dem verschwundenen Navi nichts zu tun zu haben. Sie habe lediglich nach einem unverschlossenen Auto gesucht, um ein kleines Nickerchen zu machen. Sie muss offenbar sehr müde gewesen sein.

Die Geschichte entpuppte sich aber als Ausrede, als die Frau kurze Zeit später das Navi-Gerät aus ihrer Hosentasche zog. Die Essenerin gestand, dass sie drogensüchtig sei und sich mit dem Verkauf ihrer Beute neuen Stoff besorgen wollte. Offenbar war sie während des Diebstahls direkt am Tatort eingeschlafen.

Bereits am Vorabend auf Diebestour

Die Frau wurde zunächst vorläufig festgenommen und kam in Gewahrsam. Dort stellte sich heraus, dass sie am Vorabend bereits mehrmals aus dem St.-Josef-Hospital verwiesen wurde, jedoch immer wieder zurückkehrte. Laut einer Polizeisprecherin war sie auch dort schon auf Diebestour. Später fand die Polizei bei der 39-jährigen Drogensüchtigen Pflegemittel aus dem Krankenhaus und Kleidung von Krankenhausmitarbeitern.

Heute wurde die Frau noch vernommen. Inzwischen wieder auf freiem Fuß.


Kommentare
Aus dem Ressort
Säugling starb an Hirnblutung und Unterkühlung
Prozess
Seit Dienstag muss sich eine 17 Jahre alte Schülerin aus Hassel vor der III. großen Essener Jugendstrafkammer verantworten. Der Vorwurf lautet auf Totschlag. Die damals 16-Jährige soll ihr Neugeborenes aus dem Badezimmerfenster des Elternhauses im ersten Stockwerk geworfen haben.
Jess Morgan bringt Folk aus Norwich nach Gelsenkirchen
Open Air
In der dritten Runde der 25. Staffel des „SommerSound“ stehen Jess Morgan und anschließend „Hotel Palindrone“ auf der Bühne. Und zwar nicht im Stadtgarten, wie sonst immer, sondern Sturmschäden-bedingt auf dem „Roten Platz“ zwischen Consol Theater und Musikprobenzentrum „Consol4“.
Baustelle Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen
Verkehr
Die Bogestra hat die Gleise zwischen der Veltins-Arena und der Haltestelle Emscherstraße in Gelsenkirchen erneuert. Insgesamt wurden 2400 Gleise ausgetauscht und 3000 Tonnen Schotter eingebracht.
4 Wochen ohne Auto in Gelsenkirchen – und trotzdem mobil
Verkehr
Das ermöglicht die Bogestra drei Familien, einer davon aus Gelsenkirchen. Die Familien können im August kostenlos im öffentlichen Nahverkehr fahren, müssen dafür aber auf’s Auto verzichten. Die Aktion findet zum ersten Mal statt.
Trickbetrügerinnen festgenommen
Blaulicht
Eine 65-jährige Frau aus Gelsenkirchen und eine 58-Jährige aus Essen sind gestern bei einem versuchten Trickbetrug in Hamburg vorläufig festgenommen worden.
Umfrage

"1000 Freunde, unzählige Kumpel" - Schalke 04 startet eine neue Kommunikationskampagne für die Saison 2014/2015. Dafür sind die Knappen mit einigen Profis in Bottrop eingefahren, um sie unter Tage zu fotografieren. Ist das noch zeitgemäß?

 
Fotos und Videos
Theater der Träume
Bildgalerie
Proegrssive Metal
Kunst aus der Katastrophe
Bildgalerie
Erster Weltkrieg
Zu Gast bei der Polizei
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten