Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 16°C
Hauptschule Frankampstraße

Vorbereitung auf den Wechsel

03.06.2010 | 09:00 Uhr
Vorbereitung auf den Wechsel

Premiere an der Hauptschule Frankampschule: Dort findet am Montag, 7. Juni, in der Zeit zwischen 10 und 15 Uhr zum ersten Mal für die achten bis zehnten Klassen ein Berufemarkt statt. Schülerinnen und Schüler haben dabei die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen mit Unternehmen aus der Region, um Informationen über angebotene Ausbildungsberufe und die damit verbundenen Zugangsvoraussetzungen zu erhalten. Neben dem Berufemarkt finden die Hauptschüler weitere Informationen zu Themen wie Bewerbung und Vorstellungsgespräch. Dazu sind die Klassenräume entsprechend gestaltet worden.

Die Idee für einen Berufemarkt entstand durch das Pilotprojekt der Berufseinstiegsbegleitung, das seit Februar vergangenen Jahres an der Schule angeboten wird. Eine Berufsberaterin der Agentur für Arbeit und die Berufseinstiegsbegleiterin Janette Kratz unterstützen dabei die Schüler in ihrem Bemühen, den Übergang von der Schule in das Berufsleben erfolgreich zu gestalten. Der Berufemarkt wird um 10 Uhr durch die Chefin der Gelsenkirchener Arbeitsagentur Beate Kostka, durch den Leiter der Hauptschule Karl-Heinz Borutta und Frauke Zamoschny, Leiterin der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Dortmund, im Atrium der Schule an der Surkampstraße 29 eröffnet.

Knapp 400 Schüler

Die zwei- bis vierzügige Hauptschule wird an ihren beiden Standorten Frankampstraße und Surkampstraße von 385 Schülerinnen und Schülern besucht. Sie werden von 24 Lehrern und vier Lehramtsanwärterinnen in insgesamt 16 Klassen unterrichtet. Die Gebäude sind in den Jahren 2005 bis 2007 komplett renoviert und neu eingerichtet worden. So verfügt die Schule jetzt über zwei moderne Lehrküchen, PC- und Technikräume, über Physik-, Chemie- und Biologieräume sowie über zwei Selbstlernzentren, einen Sozialpädagogikraum und ein Berufsorientierungsbüro.

Redaktion


Kommentare
Aus dem Ressort
Sommerfest unterm Regenbogen
Wichernhaus
Am Sonntag, 17. August, startet an der Warendorfer Straße 14 in der Resser Mark um 10 Uhr das Sommerfest des Wichernhauses mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel, der von den Bewohnern zusammen mit Pfarrer Eckehard Biermann gestaltet wird.
Polizei begleitet Prozess gegen BVB-Hooligan vor Amtsgericht
Fußball-Krawalle
Nach dem Angriff auf zwei Angeklagte und ihren Anwalt vergangene Woche hat die Polizei einen weiteren Prozess gegen BVB-Anhänger vor dem Amtsgericht in Gelsenkirchen-Buer am Dienstag begleitet. Wegen seines langen Vorstrafenregisters wurde ein Hooligan aus Soest zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
In Westerholt ist kein neuer König in Sicht
Schützen
Nach 431 Jahren Vereinsgeschichte wird im September der König der Bürgerschützengilde Westerholt, Klaus-Jürgen Lemke, entthronisiert und es wird kein neuer Schützenkönig ermittelt. Vorerst.
Hauptfriedhof darf wieder betreten werden
Sturmschäden
Nachdem der neue Teil des Hauptfriedhofs in Buer bereits Anfang Juli wieder geöffnet werden konnte, ist jetzt auch der alte Teil der Anlage wieder frei zugänglich. Ausgenommen sind drei kleine Teilbereiche, teilen die Gelsendienste mit.
Sicherheit geht vor Schnelligkeit
Schloss Berge
Auch in der achten Wochen nach dem Sommersturm Ela kommen die Aufräumarbeiten in den städtischen Grünanlagen und auf den Friedhöfen nur Stück für Stück voran. „Für uns hat die Sicherheit oberste Priorität. Wegen der Vielzahl der Schäden im gesamten Stadtgebiet können wir noch keine Prognose abgeben,...
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Buer im Freudentaumel
Bildgalerie
WM-Triumph
Feuerwehr Gelsenkirchen
Bildgalerie
Offene Tür
Blackfield Festival
Bildgalerie
Amphitheater