Das aktuelle Wetter Fröndenberg 9°C
Fröndenberg

IHK wünscht interkommunale Gewerbefläche

08.04.2008 | 21:13 Uhr

Fröndenberg. (rgs) Für die IHK zu Dortmund ist das interkommunale Gewerbegebiet zwischen B 233 und Autobahnzubringer A 44 nach wie vor ein wichtiges Thema für die Wirtschaftsförderung.

Das machte gestern der Hauptgeschäftsführer der IHK Dortmund, Reinhard Schulz, im Rahmen der Jahres-Pressekonferenz deutlich: "Über Jahre hinweg haben wir dafür gekämpft und es steht auch nach wie vor im Gebiets-Entwicklungsplan." Allein: Die Chancen auf eine Realisierung stuft auch er aktuell eher als gering ein. Grund: Weder Fröndenberg noch Unna noch gemeinsam ist das Projekt unweit der Wilhelmshöhe in den vergangenen zehn Jahren engagiert verfolgt worden. Schulz räumt ein, "dass es in einigen Gemeinden des IHK-Gebietes Restriktionen bei der Flächenerschließung gibt", und zu nennen seien hier insbesondere Schwerte und Fröndenberg aufgrund topografischer Besonderheiten und Wasserschutzgebiete, aber dennoch: "Der latente Flächenengpass könnte durch eine stärkere interkommunale Zusammenarbeit der Gemeinden untereinander abgefedert werden."

Schulz forderte die Städte gestern auf: "Aus Plänen müssen schneller konkrete Flächenangebote entstehen. Hier ist die Politik gefordert."

In einer ersten Reaktion unterstützte der Beigeordnete der Stadt Fröndenberg die Forderung der IHK nach dem Gewerbegebiet an der B 233, wies aber auch darauf hin, dass die Planungen schon in einem sehr frühen Stadium ins Stocken geraten und stehen geblieben sind: "Ich glaube, die Stadt Unna wollte nicht so."


Kommentare
Aus dem Ressort
Massive Schäden an Kirchenfassade
Frömern
Ein schicker neuer Platz vor Frömerns Kirche muss vorerst warten. Die Kirchengemeinde setzt ihre Prioritäten neu. Nicht ganz freiwillig, bestätigt Pfarrer Gisbert Biermann: „Die Fassade unserer Kirche weist erhebliche Beschädigungen auf.“
In diesem Jahr brennen knapp 30 Osterfeuer
Brauchtum
An den Osterfeiertagen laden wieder Vereine und Gemeinschaften in Fröndenberg zu Osterfeuern ein. Auch Nachbarschaften feiern. Mit knapp 30 angemeldeten Brauchtumsfeuern hält sich die Zahl seit Inkrafttreten der Osterfeuer-Verordnung vor fünf Jahren konstant niedrig. Wir bieten ein Überblick über...
Zehn Jahre Frauennetzwerk Fröndenberg
Viele Pläne
In den vergangenen zehn Jahren hat das Fröndenberger Frauennetzwerk viel erreicht. Aber es gibt noch viele neue Ziele, die sich die Fröndenbergerinnen auf die Fahnen geschrieben haben. Rückblick und Ausblick auf die Arbeit des Netzwerkes.
Bochumer Schützen laden Fröndenberger ein
Maischützen
Das aus mehreren hundert Kehlen geschmetterte Lied von dem Bochumer Jungen mit seinem charakteristischen Pfeifen machte es am Sonntag vor dem Stiftsgebäude unüberhörbar: das Maiabendfest in der Ruhrgebietsstadt steht bevor, und mit ihrem Besuch am Grab des Grafen Engelbert III. führte die große...
Per GPS auf Schatzsuche gehen
Geocaching
Ab heute gibt es erstmals in Fröndenberg drei ganz offizielle Geocaching-Routen, genehmigt vom Kreis Unna und unterstützt von der Stadt Fröndenberg. Die moderne Variante der aus Kindertagen bekannten Schnitzeljagd wurde gestern im Fröndenberger Rathaus vorgestellt.
Fotos und Videos
Frühlingserwachen in Fröndenberg
Bildgalerie
Frühlingsmarkt
Karneval in Bentrop
Bildgalerie
Fotostrecke
Fotostrecke
Erster Schnee im Sauerland
Bildgalerie
Winter