Das aktuelle Wetter Fröndenberg 2°C
Fröndenberg

Gesamtschule: Mittwoch fällt Entscheidung

27.05.2008 | 19:38 Uhr

Fröndenberg. (CT) 350 000 Euro kostet ein Anbau an der Gesamtschule, 90 000 ein Container, 28 000 eine Trennwand. Die Politik will sich am Mittwoch auf die kostengünstigste Lösung bei der Suche nach einem Klassenraum einigen. ...

... Eine Lösung, die nicht im Sinne der Schulleitung ist. Lange wurde diskutiert und gerechnet und noch immer sind sich nicht alle einig. Im Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch will Bürgermeister Krause dem Ausschuss eine Vorlage vorlegen, in der die Lösung mit einer schalldichten Trennwand vorgeschlagen wird. Der große Konferenzraum soll mit einer mobilen Trennwand in zwei Klassenräume unterteilt werden. Bei Bedarf kann diese wieder abgebaut werden.

"Aus Sicht der Schulleitung ist die Trennwand keine Lösung", erklärte Schulleiter Klaus de Vries. Die Entscheidung sollte lieber etwas zurückgestellt werden und dafür langfristig und durchdacht sein. Der Vorschlag der Verwaltung, einen Arbeitskreis zu bilden, der Maßnahmen zur Qualitätssteigerung an der Gesamtschule erarbeiten soll, begrüßte de Vries. Man sollte lieber die Ergebnisse abwarten, sagte der Schulleiter.

Ob in der Zukunft tatsächlich eine Zweigstelle in Menden eingerichtet wird, darüber sei in der Verwaltung noch nicht diskutiert worden, erklärte indes Jürgen Focke. Es ginge jetzt erst einmal darum, kurzfristig den Raumbedarf zu klären. Alles andere werde sich zeigen.

Die CDU stellte den Antrag, den vorhandenen Anbau auszubauen (wir berichteten). Ein Lehrerzimmer in Klassenräume umzufunktionieren, scheiterte am Widerstand der Schulleitung, ebenso der Vorschlag, eine Klasse in der Overbergschule auszulagern.



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Kriminalkomödie lange geprobt
Theater ohne Rahmen
Die große Theater-ohne-Rahmen-Fangemeinde hat schon darauf gewartet. Seit 20 Jahren kündigt die beliebte Theatergruppe immer im November ihr neues Stück an. Geprobt wird allerdings schon seit Ende der Sommerferien, damit ein knappes halbes Jahr später alles sitzt. 2015 wird ToR...
Dorffest für neues Löschfahrzeug
Feuerwehr
Dramaturgisch perfekt von reichlich Kunstnebel umqualmt rollte das feuerrote Löschmobil mit flackerndem Blaulicht majestätisch aus der Garage und gab im Abstoppen zweimal ein triumphierend-durchdringendes „Tatü-Tata!“ von sich. Szenenapplaus, „Bravo!“-Rufe und strahlende Gesichter vor dem...
Neue Orgel erklingt am 1. Advent
St. Marien
Während der Einbau der historischen Dinse-Orgel in der St.-Marien-Kirche bald abgeschlossen ist, hat der Orgelbauverein ein umfangreiches musikalisches Programm rund um die Einweihung am 1. Advent bekanntgegeben.
Wie sich Südwestfalens Bürger für Flüchtlinge engagieren
Flüchtlinge
Sprachkurse, Spenden und Wohnungen: Was der Staat allein nicht schafft, übernehmen in Südwestfalen die Bürger. Sie helfen den Flüchtlingen im Alltag, damit diese sich in Deutschland wohlfühlen können. Ein Überblick über beeindruckende Projekte aus der Region.
Ehrenamt als Kitt der Gesellschaft
Fröndenberg
„Ehrenamt ist, wenn jemand unentgeltlich die Ärmel hochkrempelt und los legt. Wenn jemand etwas umsonst tut – ohne Bezahlung“, definierte der Bürgermeister. „Umsonst – aber ich bitte Sie: nicht vergebens!“
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM