Das aktuelle Wetter Fröndenberg 5°C
Kulturfonds

FDP: Kahlschlag im Kulturbereich vermeiden

24.11.2009 | 12:09 Uhr

Fröndenberg. Zur Erhaltung eines attraktiven Kulturangebotes beantragt die FDP-Fraktion die Schaffung eines Kulturfonds, gespeist aus Spenden der Sparkasse, der Stadtwerke und anderer Institutionen.

Als Begründung für den Kulturfonds verweist FDP-Fraktionsvorsitzender Andreas Brinkmann auf ein hohes Defizit im städtischen Haushalt. "Ein Haushaltssicherungskonzept wird unumgänglich und damit stehen alle „freiwilligen Ausgaben“ auf dem Prüfstand. Hierzu zählen natürlich auch Ausgaben im Bereich Kultur", befürchtet Brinkmann.

Zur Erhaltung eines attraktiven Kulturangebotes beantragt die FDP daher die Schaffung eines Kulturfonds, gespeist aus Spenden der Sparkasse und der Stadtwerke, sowie ggf. auch anderer Institutionen.

Die Vergabeentscheidung für die Mittel soll nach dem Willen der Liberalen im Ausschuss für Kultur erfolgen. Dies hätte den Vorteil von Einzelentscheidungen in den Gremien von Sparkasse und Stadtwerke Abstand nehmen zu können.

"Ein attraktives Kulturangebot gehört auch für eine Stadt wie Fröndenberg zwingend zur Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger. Durch einen Kahlschlag im Kulturbereich sinkt die Standortqualität deutlich. Dies sollten wir auf jeden Fall zu vermeiden suchen", erklärt Brinkmann. 

Birgit Helmers

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Glatteis im Kreis Soest – Autofahrer aus Menden hat Glück
Polizei
Am Tag nach dem Wintereinbruch waren im Kreis Soest die Straßen wieder spiegelglatt. Die Polizei nahm 20 Unfälle auf. Es gab fünf Leichtverletzte.
Kulturelle Leckerbissen und köstlicher Wein
Weinlese
Das war Genuss für alle Sinne. Auch wenn an den Hängen der Ruhr bislang noch kein Spitzenwein wächst, war die erste Fröndenberger Weinlese ein...
Zuschauer rätseln bei Mordermittlung mit
Theater ohne Rahmen
Wenn zur kalten Winterzeit in der voll besetzten Gesamtschul-Aula herzlich gelacht werden kann, dann ist wieder ToR (Theater ohne Rahmen)-Zeit in...
Kunst mit der Tätowier-Nadel ist eine Berufung für Felice
Tattoo-Studio
Felice di Maio lässt die Hosen runter. Auf einem Oberschenkel zeigt sich der Stolz des 36-Jährigen. Das Jesus-Tattoo hat er sich selbst gestochen.
Marianne Birthler: „Wache, mutige Demokraten sein“
Gesamtschule
Damit hatten die Schüler wohl nicht gerechnet. Referentin Marianne Birthler zückte ihr Smartphone und schoss Fotos von den Jugendlichen in der...
Fotos und Videos
article
2152831
FDP: Kahlschlag im Kulturbereich vermeiden
FDP: Kahlschlag im Kulturbereich vermeiden
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/froendenberg/fdp-kahlschlag-im-kulturbereich-vermeiden-id2152831.html
2009-11-24 12:09
Fröndenberg