Das aktuelle Wetter Fröndenberg 7°C
Rathaus

Bürgerbüro auch "zwischen den Tagen" im Dienst

09.12.2009 | 14:02 Uhr

Fröndenberg. Das Bürgerbüro im Rathaus der Stadt Fröndenberg/Ruhr bleibt auch "zwischen den Tagen" dieses Jahres im Dienst.

Vom 28. bis 30. Dezember 2009 ist das Bürgerbüro täglich von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. Alle Angelegenheiten von der KFZ-Abmeldung über die Änderung von Lohnsteuerkarten bis hin zur Beantragung von Ausweisdokumenten können also auch in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr erledigt werden.

Über den ständigen Bereitschaftsdienst der Stadtverwaltung sind die üb-rigen Dienststellen über Notdienstregelung tätig und stehen für den drin-genden Einzelfall auch über die Feiertag auf Abruf bereit.

Das JobCenter der ARGE ist wie gewohnt zu den bekannten Dienstzei-ten geöffnet.



Kommentare
Aus dem Ressort
Neue Orgel erklingt am 1. Advent
St. Marien
Während der Einbau der historischen Dinse-Orgel in der St.-Marien-Kirche bald abgeschlossen ist, hat der Orgelbauverein ein umfangreiches musikalisches Programm rund um die Einweihung am 1. Advent bekanntgegeben.
Wie sich Südwestfalens Bürger für Flüchtlinge engagieren
Flüchtlinge
Sprachkurse, Spenden und Wohnungen: Was der Staat allein nicht schafft, übernehmen in Südwestfalen die Bürger. Sie helfen den Flüchtlingen im Alltag, damit diese sich in Deutschland wohlfühlen können. Ein Überblick über beeindruckende Projekte aus der Region.
Ehrenamt als Kitt der Gesellschaft
Fröndenberg
„Ehrenamt ist, wenn jemand unentgeltlich die Ärmel hochkrempelt und los legt. Wenn jemand etwas umsonst tut – ohne Bezahlung“, definierte der Bürgermeister. „Umsonst – aber ich bitte Sie: nicht vergebens!“
Feuerwehr Fröndenberg rettet Pony und ein Kaninchen
Rettungsaktion
Den 16. November 2014 werden die Kameraden der Feuerwehr Fröndenberg nicht so schnell vergessen: Nicht nur, dass sie einen Wohnhausbrand schnell unter Kontrolle bringen konnten, sie retteten dabei auch einem Kaninchen das Leben. Und außerdem kamen sie in Westick noch einem kleinen Pony zu Hilfe.
Ökologen kritisieren Baum-Monokultur im Sauerland
Weihnachten
Im Sauerland stehen schätzungsweise 60 bis 70 Millionen Weihnachtsbäume - rund ein Drittel der Weihnachtsbäume in Deutschland kommen aus der Region. Seit dem Orkan Kyrill haben die Baum-Anbauer die Brachen genutzt, um auf Kosten des Waldes die Baummonokulturen drastisch auszuweiten.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM