Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Feuer

Wohnung in Essener Mehrfamilienhaus ausgebrannt

14.11.2012 | 13:00 Uhr
Wohnung in Essener Mehrfamilienhaus ausgebrannt
In Essen-Freisenbruch ist am späten Mittwochvormittag eine Wohnung ausgebrannt.Foto: Feuerwehr

Essen.  In einem Mehrfamilienhaus mit 36 Mieteinheiten in Essen-Freisenbruch ist am späten Mittwochvormittag eine Wohnung ausgebrannt. Die Flammen schlugen bis zum darüber liegenden Balkon im fünften Stock. Die Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern, verletzt wurde niemand.

In Essen-Freisenbruch ist am späten Mittwochvormittag eine Wohnung ausgebrannt. Im vierten Stock einer Wohneinheit mit fünf Obergeschossen und 36 Mieteinheiten konnte sich das Feuer unbemerkt entwickeln, da die Mieter zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht anwesend waren.

Der Brand war so intensiv, dass die Scheiben zum Balkon barsten und die Flammen bis zum darüber liegenden Balkon im fünften Stock schlugen. Dem raschen Einsatz der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass die die zweite Wohnung nicht ebenfalls verwüstet wurde. Zwar drangen dort geringe Mengen Rauch ein, es entstand aber kein Sachschaden.

Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften vor Ort, verletzt wurde niemand.



Kommentare
Aus dem Ressort
Essener Weihnachtsmarkt - Ärger über aggressive Bettler
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarktbesucher und Standbetreiber ärgern sich über Obdachlose, Trinker und aggressives Betteln in der Essener City. Die Stadt reagiert mit Platzverweisen. Es gibt aber auch Verständnis für Menschen, die in Not geraten sind. Ein Händler beklagt die „Teilnahmslosigkeit“ von Passanten.
Fußball-Stars im Revier haben ihren Friseur in Altenessen
Friseur
Der Altenessener Mustafa Mostafa spielt als Torwart in der B-Kreisliga Fußball, ist aber Profi, wenn es um Haare von Schalkern und RWE-Kickern geht. Nicht nur Julian Draxler oder Sead Kolasinac kommen gerne und regelmäßig in das Haarstudio Sara am Palmbuschweg.
Essener FDP fordert Richtigstellung von ARD-Magazin Monitor
EBE-Skandal
Das ARD-Magazin „Monitor“ brachte einen Beitrag zum Thema „Postengeschacher bei kommunalen Unternehmen“. Dabei unterlief den Machern ein Fehler: Statt des ehemaligen Geschäftsführers der Entsorgungsbetriebe Essen wurde der FDP-Fraktionschef im Essener Rat gezeigt. Bei der FDP ist man sauer.
Baustopp - 600 neue Wohnungen im Essener Süden auf Eis
Entwässerung
Unzureichende Entwässerung: Tritt der von der Bezirksregierung Düsseldorf verordnete Baustopp in Kraft, dürfte in dem betroffenen Gebiet in Rüttenscheid und Bredeney nicht mal mehr ein Dachgeschoss ausgebaut werden, sofern es eine Toilette beinhaltet. Ein Baurechtsexperte schlägt Alarm.
Die GSE - vom „Lokal-Verein“ zum Essener Sozialkonzern
Soziales
Vor genau 130 Jahren wurde der Vorgänger der GSE ins Leben gerufen. Für die Honoratioren und Gründer des „Lokal-Vereins“ stand die Bekämpfung der „Vagabundennoth“ an oberster Stelle. Heute bereitet sich die Stadttochter GSE auf eine wachsende Gruppe vor: Menschen mit psychischer Behinderung.
Umfrage
Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

 
Fotos und Videos