Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Gastronomie

Rüttenscheider Zweibar bald in doppelter Größe

25.06.2012 | 06:00 Uhr
Auch der Außenbereich an der Rü ist größer geworden. Foto: Klaus Micke

Essen.   Noch in der ersten Sommerferienhälfte öffnet die Rüttenscheider Zweibar auf doppelt so großer Fläche. DerDurchbruchin der bestehenden Bar ist bereits gemacht, noch versperrt eine Holzplatte den Gästen aber den Blick in den neuen Raum.

Ein augenfreundliches Dunkelrot schlägt einem da in der Zweibar entgegen, in deren neue Räume wir in dieser Woche bereits einen Blick riskieren durften. Denn wo bis vor ein paar Monaten noch Glitzer-Fressnäpfe und Pfotenwärmer an Herrchen und Frauchen gebracht wurden, entsteht seit einigen Wochen der zweite Teil der Zweibar, die damit erst richtig komplett ist. Der Durchbruch in der bestehenden Bar ist bereits gemacht, noch versperrt eine Holzplatte den Gästen aber den Blick in den neuen Raum. „Ich wollte die Erweiterung vor allem wegen der größeren Küche“, sagt Betreiber Phil Hinze. Eine wechselnde Tageskarte mit mehr Gerichten als bislang und verlängerte Frühstückszeiten bis 15 Uhr gehen mit der Neueröffnung einher.

Dukes of Downtown

Bei der Inneneinrichtung setzt der Gastronom wieder voll auf den vertrauten Stil der Sechziger. Das bisherige Mobiliar stammt aus dem alten Café Pennekamp. Auch für den neuen Raum hat sich Hinze wieder auf diversen Trödelmärkten umgeschaut und so manches Schätzchen ausgegraben: angefangen von typischen Drei-Bein-Stühlen über massive Holztische bis hin zu Leselämpchen, unter denen man sich auch gut seine Oma in jungen Jahren vorstellen kann. Der neue Raum ist dabei spiegelverkehrt zum bestehenden Café, von einer kleinen Empore hat man auch dort das Treiben auf der Rüttenscheider gut im Blick. Einen genauen Termin für die Eröffnung kann Hinze noch nicht nennen, „es wird aber auf jeden Fall in der ersten Sommerferienhälfte sein“, verspricht er. Ein anderes Datum hingegen steht schon rot unterstrichen in seinem Kalender: Die Vorbereitungen für die vierte Auflage der Customcar-Show „Dukes of Downtown“, die er mitveranstaltet, laufen bereits. Am 9. September lassen sich die auf Hochglanz polierten Karossen wieder bewundern. Die Sixties leben eben immer noch.

Jennifer Schumacher



Kommentare
Aus dem Ressort
Das Fußball-Wohnzimmer in der 11Freunde-Bar ist zurück
Sport1-Talk
Endlich wieder Bundesliga. Endlich wieder sticheln im Büro, auf die arroganten Bayern schimpfen, die glücklosen Schalker bemitleiden. Schon nach dem ersten Spieltag leidenschaftliche Trainerdiskussionen führen. Es hat was gefehlt, trotz WM. Genau diese Gefühle bedient der Sport1-Fantalk.
Festival Temple Bar Open-Air kehrt auf den Salzmarkt zurück
Festival
Nach einjähriger Auszeit präsentieren sich am Wochenende wieder heimische Bands beim Temple Bar Open-Air in Essen. Die Veranstalter nehmen das Publikum mit auf eine akustische Achterbahnfahrt: Latinklänge mit Senderos, Dreckspop mit der Familie Staub und Indie mit The Great Faults.
Schnippeldisko – Slow Food Youth bringt Essen an die Messer
Schnippeldisko
Die „Schnippeldisko“ der Slow Food Youth in Essen machte auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Besucher schnitten dabei gemeinschaftlich zu Musik Gemüse, dass sonst weggeworfen worden wäre.
Partyreihe 1Live Club am Samstag im Jeezus in Essen
Szene
Tito & Tarantula machen am Freitag Station im Turock. Im Anyway gibt es am Freitag Authority Zero. Die Partyreihe „1Live Club“ kommt am Samstag ins Jeezus. Einige Tipps fürs kommende Wochenende.
Essener verschicken das Lebensgefühl Rockabilly in die Welt
Szene
Stephan und Silke Stadie, die an der Theklastraße in Essen-Rüttenscheid den Laden „Red, Hot and Blue“ betreiben, führen gleichzeitig einen der weltweit größten Versandhandel für die Szene. Seit 2007 haben sie ein eigenes Label, das mittlerweile auch in Japan und Mexiko getragen wird.
Umfrage
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich im TV mit Eiswasser überschütten – auch um auf die Freiwilligkeit von Nächstenliebe hinzuweisen. Wie finden Sie den Auftritt des Geistlichen?
 
Fotos und Videos