Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Vernissage

Muff Potter-Sänger Nagel zeigt Ausstellung „Raucher“ in der Banditen-Bar

29.05.2012 | 10:40 Uhr
Muff Potter-Sänger Nagel zeigt Ausstellung „Raucher“ in der Banditen-Bar
Thorsten "Nagel" Nagelschmidt präsentiert Dienstag seine Ausstellung „Raucher“ in der Banditenbar. Foto: Jule Körber

Essen.   Der ehemalige Frontmann der Band Muff Potter, Autor und Künstler Nagel zeigt ab Dienstag seine Ausstellung „Raucher“ in der Banditenbar. Darin hat er sowohl Menschen aus seinem Umfeld als auch ihn inspirierende Personen wie Lydia Lunch rauchend als Linolschnitt verewigt.

Eine ungewöhnliche Ausstellung wird am Dienstag, 29. Mai, in der Bar „Banditen wie wir“ an der Cäcilienstraße in Rüttenscheid eröffnet: Künstler Nagel, ehemals Sänger, Texter und Gitarrist der Band Muff Potter, kümmert sich um eine aussterbende Spezies, die Raucher.

Die Linolschnitte waren bereits in Städte wie Berlin, Bremen, Köln und Hamburg zu sehen. Der in Münster geborene Nagel zeigt darin gelangweilte, nervöse, berühmte, normale, lebende und tote Raucher. Sowohl Menschen aus seinem Umfeld als auch ihn inspirierende Personen wie Lydia Lunch, Albert Camus, Gil Scott-Heron oder William S. Burroughs werden beim Rauchen gezeigt. Beginn der Vernissage ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.



Kommentare
Aus dem Ressort
Herzlicher Abschied im ersten Second-Hand-Laden der Stadt
Einzelhandel
Margarete Stalmann und Gertrud Brinkhaus gründeten 1982 das Kommödchen im Südviertel. Nun legten sie das Geschäft in jüngere Hände.
Flattermänner à la Wienerwald aus dem Familienbetrieb
Imbiss
Im kultigen Schumskis an der Klarastraße in Rüttenscheid werden Hähnchen nach Wienerwald-Rezeptur gegrillt und gewürzt. Dabei stehen hinter der Theke alte Bekannte.
100 Sprayer bringen beim Hafendampf Farbe ins Grau
Graffiti
An der zweiten Auflage der Aktion „Hafendampf“ des Essener Jugendamts beteiligten sich Graffiti-Künstler aus ganz Deutschland und sogar Australien. Ihr Ziel: Graffiti-Freiflächen gemeinsam künstlerisch gestalten – und „Schmierern“ keine Chance geben.
Aus dem Papageno am Sheraton wird der neue Club 55
Clubszene
Veranstalter und Unternehmer Dirk Haarmann sorgt ab Ende Oktober für eine weitere Belebung der Huyssenallee: Er weckt das legendäre Papageno aus dem Dornröschenschlaf und verwandelt es in die Club-Lounge 55, die auch Nachteulen jenseits der 25 ansprechen soll.
Club Frohnatur bittet ein letztes Mal zum Freiluft-Tanz
Partys
Gefühlt hat er sich längst verabschiedet, an diesem Wochenende macht es auch der Open-Air-Club Frohnatur mit einem letzten Freiluft-Tanz offiziell: Der Sommer ist Vergangenheit. Gefeiert wird an diesem Wochenende natürlich dennoch – mit Hip-Hop, Gypsy-Swing, Indie House und Techno.
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos