Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Feuerwehr

Neben Brandwohnung in Katernberg bricht erneut Feuer aus

26.06.2012 | 14:42 Uhr
Bild der Zerstörung: Nachdem es vor knapp zwei Wochen bereits im Nachbarhaus brannte (links), steht seit Dienstagmittag auch das nebenstehende, nicht bewohnte Gebäude in Flammen. Foto: Mike Filzen, Feuerwehr

Essen-Katernberg.   Knapp zwei Wochen nach der Brandstiftung in Katernberg, bei der eine siebenköpfige Familie nur knapp den Flammen entkam, steht seit Dienstagmittag das benachbarte Haus in Flammen. Das zweieinhalbgeschossige Gebäude ist unbewohnt. Der Einsatz wird sich noch bis in die Abendstunden ziehen.

Nachdem eine siebenköpfige Familie am 11. Juni in Katernberg nur knapp den Flammen entkam , musste die Feuerwehr am Dienstagmittag erneut zur Straße Auf der Reihe ausrücken. Dort brannte seit den Mittagsstunden das Nachbargebäude des Hauses, das durch die Brandstiftung vor knapp zwei Wochen zerstört wurde.

Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Mike Filzen ist das Haus unbewohnt, nach bisherigem Stand befanden sich auch zum Unglückszeitpunkt keine Personen in dem Gebäude. Das Haus brannte in voller Ausdehnung vom Erd- bis zum Dachgeschoss. Die Feuerwehr, die um 13.40 Uhr alarmiert wurde, war zeitweise mit rund 45 Einsatzkräften und drei Drehleitern vor Ort. Das Haus wird nach dem Brand aber wohl nicht mehr bewohnbar sein, schätzt Filzen. Das Feuer sei im Anbau des Gebäudes entstanden und habe "durchgezündet". Am späten Nachmittag waren die Flammen unter Kontrolle, allerdings wird sich der Einsatz wegen Nachlöscharbeiten wohl noch bis in die Abendstunden ziehen. Zeitintensiv waren auch die Löscharbeiten am Dachstuhl, in dem nun ein großes Loch klafft. In dem Wohn- und Geschäftsgebäude war zu früheren Zeiten unter anderem eine Kneipe mit Kegelbahn untergebracht.

Laut Evag kommt es durch den Brand auf der Linie 348 in beiden Richtungen zu Verspätungen. Bis auf weiteres können die Haltestellen Kraspotshöhe und Bonnekampstraße nicht angefahren werden. Auch die Straße Auf der Reihe bleibt für den Verkehr gesperrt.

Feuer in Katernberg

Seit dem Brand am 11. Juni fahndet die Polizei mit Hochdruck nach einem Brandstifter, der von einer Überwachungskamera in der Straße aufgezeichnet wurde. Das Band zeigt genau, wie der Mann sich zunächst an das Haus heranschleicht, schließlich flüchtet und Stichflammen aus dem Erdgeschoss schlagen. Nur durch Zufall war der Familienvater in den frühen Morgenstunden wach und konnte seine Familie retten.

Kommentare
27.06.2012
11:17
Neben Brandwohnung in Katernberg bricht erneut Feuer aus
von Buskutscher | #3

Ob da jemand Bauland benötigt...

Funktionen
Aus dem Ressort
Aus einem Beruf in die Berufung
Umschulung
Der gelernte Dachdecker Markus Baumjohann hat nach einer Umschulung in der Pflege seinen Platz gefunden
Trickdiebin stiehlt 100-jähriger Frau Geld aus der Wohnung
Masche
Eine korpulente Trickdiebin konnte mit dem „Glas-Wasser“-Trick in die Wohnung einer 100 Jahre alten Seniorin eindringen.
Kleingärtner bestohlen und Gartengeräte bei Ebay angeboten
Diebstahl
Ein Kleingärtner hat die Polizei nach Essen-Altendorf gerufen: Seinen Grill entdeckte er bei Ebay Kleinanzeigen – und auf einer benachbarten Parzelle.
Reaktion auf Straßenschäden: Tempo 30 auf Essener Landstraße
Straßenschäden
Der Straßenbelag ist in Teilbereichen der Laupendahler Landstraße zwischen Kettwig und Werden so marode, dass dort nun Tempo 30 vorgeschrieben ist.
Doch kein Ehrentitel für Essener Schlagersänger René Pascal
Ehrentitel
Die Essener Partei-Piraten hatten Schlagersänger René Pascal für den Ehrentitel vorschlagen wollen. Den Antrag zog die Fraktion aber wieder zurück.
Fotos und Videos
article
6811609
Neben Brandwohnung in Katernberg bricht erneut Feuer aus
Neben Brandwohnung in Katernberg bricht erneut Feuer aus
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/essen/neben-brandwohnung-in-katernberg-bricht-erneut-feuer-aus-id6811609.html
2012-06-26 14:42
Feuer, Dachstuhl, Brand, Flammen, Essen Katernberg, Feuerwehr, Rauchvergiftung, Brandstiftung
Essen