Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Überfall

Maskierter Räuber bedroht Seniorin mit Messer in ihrer Wohnung

20.06.2012 | 18:04 Uhr
Maskierter Räuber bedroht Seniorin mit Messer in ihrer Wohnung
Die Polizei fahndet nach einem brutalen Räuber, der eine 75-Jährige in Stoppenberg überfallen hat. Foto: Ingo Otto

Essen.   Brutal hat ein bislang unbekannter Mann eine 75-Jährige in Stoppenberg überfallen. Mit einem Messer bewaffnet drang er in die Wohnung der Seniorin ein, bedrohte die Frau und stieß sie zu Boden. Dabei verlor die Seniorin das Bewusstsein. Der Mann erbeutete Bargeld und flüchtete.

Ein maskierter und mit einem Messer bewaffneter Räuber hat eine 75 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung an der Von-Bergmann-Straße in Stoppenberg brutal überfallen. Der Unbekannte stieg am Montagabend durch ein offen stehendes Fenster ins Wohnzimmer und hielt der Seniorin die Klinge eines Küchenmessers an den Hals.

Bevor der Räuber sich mit dem Bargeld seines Opfers aus dem Staub machte, stieß er die Frau zu Boden. Die ältere Dame verlor durch den Aufprall ihr Bewusstsein und konnte erst am nächsten Tag die Polizei verständigen. Der etwa 1,75 Meter große und schlanke Mann hatte sich einen Nylonstrumpf übers Gesicht gezogen und war dunkel gekleidet. Er trug helle Schuhe aus Stoff und sehr grobe Handschuhe. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen für den Überfall, der sich gegen 22.30 Uhr ereignete, und bittet um Hinweise unter Tel.: 0201 / 8290.



Aus dem Ressort
Essener Weihnachtsmarkt - Ärger über aggressive Bettler
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarktbesucher und Standbetreiber ärgern sich über Obdachlose, Trinker und aggressives Betteln in der Essener City. Die Stadt reagiert mit Platzverweisen. Es gibt aber auch Verständnis für Menschen, die in Not geraten sind. Ein Händler beklagt die „Teilnahmslosigkeit“ von Passanten.
Fußball-Stars im Revier haben ihren Friseur in Altenessen
Friseur
Der Altenessener Mustafa Mostafa spielt als Torwart in der B-Kreisliga Fußball, ist aber Profi, wenn es um Haare von Schalkern und RWE-Kickern geht. Nicht nur Julian Draxler oder Sead Kolasinac kommen gerne und regelmäßig in das Haarstudio Sara am Palmbuschweg.
Essener FDP fordert Richtigstellung von ARD-Magazin Monitor
EBE-Skandal
Das ARD-Magazin „Monitor“ brachte einen Beitrag zum Thema „Postengeschacher bei kommunalen Unternehmen“. Dabei unterlief den Machern ein Fehler: Statt des ehemaligen Geschäftsführers der Entsorgungsbetriebe Essen wurde der FDP-Fraktionschef im Essener Rat gezeigt. Bei der FDP ist man sauer.
Baustopp - 600 neue Wohnungen im Essener Süden auf Eis
Entwässerung
Unzureichende Entwässerung: Tritt der von der Bezirksregierung Düsseldorf verordnete Baustopp in Kraft, dürfte in dem betroffenen Gebiet in Rüttenscheid und Bredeney nicht mal mehr ein Dachgeschoss ausgebaut werden, sofern es eine Toilette beinhaltet. Ein Baurechtsexperte schlägt Alarm.
Die GSE - vom „Lokal-Verein“ zum Essener Sozialkonzern
Soziales
Vor genau 130 Jahren wurde der Vorgänger der GSE ins Leben gerufen. Für die Honoratioren und Gründer des „Lokal-Vereins“ stand die Bekämpfung der „Vagabundennoth“ an oberster Stelle. Heute bereitet sich die Stadttochter GSE auf eine wachsende Gruppe vor: Menschen mit psychischer Behinderung.
Umfrage
Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

 
Fotos und Videos