Das aktuelle Wetter Essen 22°C
Flugunfall

Fallschirmspringer aus Essen bei Rettungsaktion von Ast getroffen und lebensgefährlich verletzt

30.07.2012 | 11:08 Uhr
Fallschirmspringer aus Essen bei Rettungsaktion von Ast getroffen und lebensgefährlich verletzt
Ein Rettungshubschrauber brachte den Fallschirmspringer ins Krankenhaus.Foto: dapd

Bad Lippspringe/Essen.   Ein Fallschirmspringer aus Essen hat wahrscheinlich aufgrund eines Flugfehlers seinen Landeplatz verfehlt und ist in eine Fichte gesegelt. Er blieb in 30 Metern Höhe hängen. Der Mann wurde bei der anschließenden Rettungsaktion von einem abstürzenden Ast getroffen und lebensgefährlich verletzt.

Ein Fallschirmspringer aus Essen schwebt nach einem missglückten Sprung und einem tragischen Unfall bei der anschließenden Rettungsaktion aus einem Baum in akuter Lebensgefahr. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der 43-jährige Mann am Sonntag gegen 18.30 Uhr vom Flugplatz Bad Lippspringe aus zu seinem ersten Freiflug gestartet. Der sei zunächst ohne Probleme verlaufen, der Schirm habe sich normal geöffnet, so die Angaben eines Zeugen.  Aus ungeklärter Ursache driftete der Sprungschüler im weiteren Verlauf aber ab und landetet ungeplant in der Krone einer rund dreißig Meter hohen Kiefer am Rande des Flugfelds.

In eine Spezialklinik geflogen

Den Absturz überstand der Flugschüler noch unverletzt. Die Feuerwehr begann mit der Bergung des Mannes. Als sich ein Höhenretter eine Stunde nach dem Absturz  mit dem 43-jährigen abseilte, brach ein Ast aus der Baumkrone ab und traf den Fallschirmspringer am Kopf. Ein Notarzt behandelte den Schwerverletzten am Boden. Ein Rettungshubschrauber brachte den bewusstlosen Mann in eine Spezialklinik.



Empfehlen
Themenseiten
Kommentare
Kommentare
30.07.2012
15:34
Ganz fatale Sache ...
von hamicha | #2

aber in meiner Fallschirmjägerausbildung habe ich x-mal gelernt,wie man sich z.B. bei einer Baumlandung oder Wasserlandung zu verhalten hat.
Vmtl. ist es ihm nicht gelehrt worden oder er hat sich in Panik nicht mehr daran erinnert.
Das ändert aber auch nicht viel,wenn einem dann noch ein dicker Ast auf´s Haupt fällt.
Gute Besserung und
Glück ab !

30.07.2012
12:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Christen aus dem Irak und Syrien demonstrieren in Essen
Demonstration
In Essen treffen sich am Samstag Christen aus dem Irak und Syrien zu einer Schweigedemonstration. So wollen sie ihre Angehörigen in ihren Heimatländern unterstützen und auf die Situation der Christen im Irak und Syrien aufmerksam machen. Die Caritas im Ruhrbistum hilft seit 2007 den Christen im...
Zweiter Anlauf – AfD will Ratsherrn Trauten ausschließen
AfD
Die Essener AfD unternimmt einen zweiten Anlauf, um den Ratsherrn Marco Trauten aus der Partei auszuschließen. Der Vorstand des AfD-Stadtverbandes hat nun einen Antrag auf Parteiausschluss gegen Trauten beim Landesschiedsgericht eingereicht.
Bitterer Streit um Neubau im Essener Justizviertel
Stadtentwicklung
Der Arbeitskreis Essen 2030 übt scharfe Kritik an der Gestaltung des neuen Saaltraktes an der Kortumstraße. und hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes gestellt.
Essener verschicken das Lebensgefühl Rockabilly in die Welt
Szene
Stephan und Silke Stadie, die an der Theklastraße in Essen-Rüttenscheid den Laden „Red, Hot and Blue“ betreiben, führen gleichzeitig einen der weltweit größten Versandhandel für die Szene. Seit 2007 haben sie ein eigenes Label, das mittlerweile auch in Japan und Mexiko getragen wird.
Dauerstau am Stadion Essen bleibt ein Dauerbrenner
Verkehr
Rot-Weiss Essen startet am Freitag in die neue Saison: RWE spielt zwar nur in der vierten Liga, doch der Traditionsverein bleibt ein Zuschauermagnet. Das Verkehrskonzept war und ist dem Andrang nicht gewachsen. Die Stadt und die Polizei doktern an den Symptomen.
Umfrage
Der Initiativkreis der Religionen in Essen hat am Donnerstag eine öffentliche Erklärung gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit unterzeichnet. Wie beurteilen Sie das?

Der Initiativkreis der Religionen in Essen hat am Donnerstag eine öffentliche Erklärung gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit unterzeichnet. Wie beurteilen Sie das?

 
Fotos und Videos