Das aktuelle Wetter Essen 22°C
Polizei

Bronzegeige vom Grab eines Geigenbauers gestohlen

20.06.2012 | 13:58 Uhr
Bronzegeige vom Grab eines Geigenbauers gestohlen
Die Polizei fahndet nach bislang unbekannten Friedhofsdieben. Foto: Ingo Otto

Essen-Katernberg.   Die Polizei fahndet nach bislang unbekannten Dieben, die eine Bronzegeige im Wert von mehreren tausend Euro von einem Grab auf dem Friedhof an der Viktoriastraße gestohlen haben. Der dort bestattete Mann war selbst Geigenbauer.

Skrupellose Diebe haben vermutlich bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Geige aus Bronze von einem Grab auf dem Friedhof an der Viktoriastraße entwendet.

Unbekannte Täter entwendeten diese Bronzeskulptur.

Der dort bestattete Mann war selbst Geigenbauer, die 50 bis 60 Zentimeter große Skulptur ist ein originalgetreuer Nachbau seines eigenen Instruments. Den Wert beziffert de Polizei mit mehreren tausend Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter bzw. die Beute geben können (Tel.: 0201/8290).


Kommentare
21.06.2012
14:43
Bronzegeige vom Grab eines Geigenbauers gestohlen
von nothdurft | #5

War sicher ne goldene Stadivari

20.06.2012
15:18
Bronzegeige vom Grab eines Geigenbauers gestohlen
von drasos | #4

Tja...die Metallpreise sind hoch und die Regierung hat mit Hartz IV un der Förderung der Leiharbeit selbst für die Verarmung grosser Bevölkerungsschichten gesorgt...

Also kein Wunder das so etwas passiert......

1 Antwort
Bronzegeige vom Grab eines Geigenbauers gestohlen
von Madde | #4-1

Ganz sooo arm ist man mit Hartz 4 aber üblicherweise auch nicht.
Da gibt es hier genug Leute die viel schlimmer dran sind.

Aber es müssen ja nicht zwangsläufig Metalldiebe gewesen sein sondern vielleicht ein "Sammler".

20.06.2012
15:03
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

20.06.2012
14:36
Bronzegeige vom Grab eines Geigenbauers gestohlen
von nureinemeinung | #2

Eigentlich war das mit dem Höllenfeuer doch keine so schlechte Idee.

20.06.2012
14:30
Bronzegeige vom Grab eines Geigenbauers gestohlen
von Hubelwusel | #1

Wie heißen noch mal Menschen die so etwas tun ? Ach ja richtig .........
Asoziale Arschlöcher heißen die. Sollte dies hier jemand aus deren Bekanntenkreis lesen, bitte den betreffenden Personen weitersagen, selber lesen ist ja wahrscheinlich nicht drin. Wenn man den IQ eines solchen Typen um 3 minimieren würde, begänne er ja sofort sein eigenes Spiegelbild in der nächsten Pfütze anzubellen.

Aus dem Ressort
Antisemitische Ausfälle sind bundesweit Thema
Nahost-Konflikt
Der Zentralrat der Juden zeigt sich schockiert über „gewaltbereiten Judenhass“ bei Pro-Palästina-Demos - auch in Essen. Über die Vorfälle in der Ruhrgebiets-Stadt wird auch im Internet diskutiert. Die örtliche Polizei wertet nun Demo-Videos aus.
Täter prügelten mit Totschlägern auf Essener Ehepaar ein
Gewalt
Ein Ehepaar wurde am vergangenen Dienstag im Essener Nordviertel Opfer brutaler Gewalt: Zwei Täter schlugen auf die Eheleute mit Totschlägern ein. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen - und bittet vor allem die Nachbarn, die den Vorfall an den Fenstern mitverfolgten, sich zu melden.
Nächtliches Glockengeläut in Holsterhausen gibt Rätsel auf
Kirchenglocken
Nicht nur die Hitze hat die Bürger in Holsterhausen am Wochenende um den Schlaf gebracht: In der Nacht zu Sonntag und in der Nacht zu Montag läuteten sämtliche Glocken der Kirche St. Mariä Empfängnis. Als Ursache wird ein Elektronik-Problem vermutet, eine Fachfirma soll Dienstag Klarheit schaffen.
Bei McDonald’s vorgedrängelt – Schlägerei im Hauptbahnhof
Schlägerei
Eine 19-Jährige hat sich in der McDonald’s-Filiale im Essener Hauptbahnhof vorgedrängelt – dies war offenbar der Beginn eines Streits. Es folgte eine Schlägerei, ein Einsatz von Polizei und Bundespolizei, eine Fahrt ins Krankenhaus und Ermittlungen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.
Aldi-Mitgründer Karl Albrecht ist tot - "Er war ein Vorbild"
Todesfall
Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht ist tot. Er starb bereits in der vergangenen Woche in Essen. Laut einem Zeitungsbericht wurde der 94-Jährige, der sehr zurückgezogen lebte, bereits im engsten Familienkreis in Essen beerdigt. Er galt als einer der reichsten Deutschen.
Umfrage

Die designierte Essener SPD-Chefin Britta Altenkamp nennt den amtierenden Oberbürgermeister Reinhard Paß "nicht die richtige Person" für das Amt des OB.Wen halten Sie als SPD-Kandidat für die OB-Wahl 2015 geeignet?

Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich? (Neuladen)

 
Fotos und Videos
Rot-Weiss spielt 3:3
Bildgalerie
Fußball
Kultnacht mit Hits von früher
Bildgalerie
WDR4 Kultnacht