Das aktuelle Wetter Essen 1°C
Intensivtäter

15-jähriger Intensivtäter nach Straßenraub in Haft

29.06.2012 | 15:04 Uhr
15-jähriger Intensivtäter nach Straßenraub in Haft
Die Ermittlungsgruppe Jugend hat einen 15-jährigen Intensivtäter nach einem Straßenraub festgenommen. Foto: Volker Herold

Essen-Stoppenberg.   Nach einem Straßenraub an der Kreuzung Huckshorst/ Hugenkamp wurde Haftbefehl gegen einen 15-jährigen Intensivtäter erlassen, der bereits seit Beginn des Monats in einer Einrichtung für auffällige Jugendliche lebte. Er hatte einem Gleichaltrigen dessen Smartphone aus der Hand gerissen und war geflüchtet.

Nachdem er einem Gleichaltigen am Mittwochnachmittag an der an der Kreuzung Huckshorst/ Hugenkamp dessen Smartphone gestohlen hatte, ist gegen einen 15-jährigen Intensivtäter Haftbefehl erlassen worden. Er war in der Vergangenheit häufiger bei der Polizei in Erscheinung getreten und lebte seit Beginn des Monats in einer Einrichtung für auffällige Jugendliche.

Nachdem er dem Jugendlichen das Handy aus der Hand gerissen hatte, lief er zu einer Gruppe Jugendlicher und zeigte ihm triumphierend seine Beute. Mit den Worten: „ Das habe ich gerade abgezogen“, verschwand die ganze Gruppe aus dem Blickfeld des Opfers. Seit Donnerstagnachmittag sitzt der kriminelle 15-Jährige in der JVA Wuppertal.



Kommentare
02.03.2013
09:59
15-jähriger Intensivtäter nach Straßenraub in Haft
von alias-king | #1

Hoffentlich ein bißchen länger als so ein WE-Arrest.

Aus dem Ressort
Unfälle auf A 43 und A 40 sorgen für Staus im Ruhrgebiet
Autobahnpolizei
Zwei Unfälle auf der A 43 und der A 40 auf Bochumer Stadtgebiet haben am Freitagnachmittag für lange Staus im Ruhrgebiet gesorgt. Auf der A 43 fuhr ein Laster in ein Stauende, das der Fahrer offenbar zu spät bemerkt hatte. Eine Autofahrerin erlitt bei der folgenden Kollision schwerste Verletzungen.
Bundespolizisten finden vermisste 15-Jährige im Hauptbahnhof
Flucht
Bundespolizisten haben eine 15-Jährige am Essener Hauptbahnhof gefunden, die zuvor aus einer Jugendschutzeinrichtung abgehauen war. Das das Mädchen unter dem Einfluss von Drogen stand und „völlig orientierungslos“ war, musste der Teenager in ein Krankenhaus gebracht werden.
Unfallflucht nach Crash vor dem Essener Polizeipräsidium
Unfallflucht
Vor der Tür des Essener Polizeipräsidiums hat es in der Nacht zu Donnerstag gekracht: Ein unbekannter Fahrer kam offenbar von der Fahrbahn ab, durchschlug einen Begrenzungszaun und prallte gegen den Mast einer Straßenlaterne. Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer. Die Polizei sucht nun Zeugen.
Mann zeigt Courage und wird im Hauptbahnhof geschlagen
Bundespolizei
Ein 46-jähriger Mann aus Gelsenkirchen griff laut Bundespolizei am Donnerstagabend im Essener Hauptbahnhof in einen Streit zwischen Eheleuten ein. Daraufhin schlug ihn der Ehemann ins Gesicht. Der Gelsenkirchener erlitt eine blutende Platzwunde. Nun läuft ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.
Kripo ermittelt nach Brand in verlassener Hütte in Essen
Feuer
In einer verlassenen Hütte auf einem Gartengrundstück am Bahndamm in Essen-Frohnhausen brannte es am Donnerstagnachmittag. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist bislang noch unklar. Die Beamten des Kriminalkommissariats 11 der Polizei Essen ermitteln nun zur Brandursache.
Umfrage
Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?

Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?

 
Fotos und Videos
Vermüllte Problemhäuser
Bildgalerie
Verwahrlosung
330 Kilo Heroin entdeckt
Bildgalerie
Drogen-Ermittlung
Rettungswagen und Tram kollidieren
Bildgalerie
Verkehrsunfall