Das aktuelle Wetter Ennepetal 10°C
Ennepetal

Kioskräuber zu hoher Haftstrafe verurteilt

21.04.2008 | 20:59 Uhr

Hagen/Ennepetal. (ul) Urteil im Prozess um den Kiosküberfall an der Voerder Straße: Für drei Jahre und neun Monate muss ein 40-jähriger Ennepetaler ins Gefängnis. ...

... Das Hagener Landgericht ordnete gestern zudem seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an.

Der Räuber war ausgerechnet der Stammkunde. Am 21. Oktober letzten Jahres war er in dem Getränkebüdchen in der Milsper City aufgetaucht, hatte ein Messer gezückt und 700 Euro aus der Kasse an sich gerissen. Die beiden geschockten Verkäuferinnen konnten ihn sofort identifizieren. Doch vor dem Hagener Landgericht bestritt der Angeklagte hartnäckig, zur Tatzeit im Kiosk gewesen zu sein.

Stattdessen will er sich in einer Pizzeria aufgehalten haben. Warum er sich daran noch so gut erinnern konnte? Weil ihm der Pizzabäcker eine viel zu große Pizza gebacken habe. Doch während des Prozesses zerplatzte das Pizza-Alibi. Die Richter fanden nämlich heraus, dass der Tattag ein Sonntag war. Und sonntags hat diese Pizzeria nachmittags geschlossen.

Die Überraschung kam dann schließlich mit der Post. Richter Dr. Frank Schreiber erhielt einen Brief des Angeklagten, der einem Geständnis gleich kam. Darin erklärte der 40-Jährige, dass eigentlich seine Freundin schuld an allem sei. Sie hatte sich von ihm getrennt, und dadurch war er abgestürzt. Methadon hätte er auch nicht mehr gehabt, und deshalb wollte er sich Drogen kaufen. Das Geld dafür wollte er sich mit dem Kiosk-Überfall beschaffen.

Warum er die Tat zunächst so beharrlich abgestritten hatte? Aus Angst, wieder für längere Zeit hinter Gittern zu landen. Aber jetzt wolle er Hilfe und müsse in eine Therapie, gab er an. Die Hagener Richter konnten ihm mit dem Urteilsspruch gestern diesen Wunsch erfüllen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Landrat entscheidet über Zukunft
Landratswahl
Wenn heute um 17 Uhr die Mitglieder des Kreistags im Schwelmer Sitzungssaal zusammenkommen, wird Landrat Dr. Arnim Brux ihnen mitteilen, ob er ein weiteres Mal für den höchsten politischen Posten im Kreis kandidiert. Die meisten Menschen im politischen Raum gehen davon aus, dass Brux dann bekannt...
Party-Alarm für die Feuerwehr im Haus Ennepetal
Feuerwehrball
Party-Alarm am Samstag bei der Feuerwehr: Vom Musikzug der Wehr bis zur Ehrenabteilung – alle waren im Einsatz, und im großen Saal des Hauses Ennepetal ging es atemlos durch die Nacht. Nach siebenjähriger Abstinenz gab es wieder den Einsatzbefehl „Feuerwehrball“ – und er wurde großartig gemeistert....
Fuzo verwandelt sich in riesigen Spielplatz
Kinderfest
Kinder waren am Samstag die Könige – die Fußgängerzone wurde zum riesigen Spielplatz. Unter dem diesjährigen Weltkindertagmotto „Jedes Kind hat Rechte“ veranstaltete der Fachbereich Jugend und Soziales ein Kinderfest auf einer bunten Meile. Alle Kinder konnten sich am Stand des Fachbereichs über...
Hubschrauber kreist unablässig über dem Wald
Waldpflege
Unablässig kreist über Ennepetal und Schwelm seit Freitag der Helikopter und lässt die Menschen zurück mit der Frage: „Was macht er da überhaupt?“ Die Antwort lautet: Wälder kalken im Akkord. Und es wird auch noch bis mindestens Ende der kommenden Woche dauern, bis die entsprechenden Waldflächen in...
Nach Blutdrama in Ennepetal - Haftbefehl wegen Totschlags
Totschlag
Auch einen Tag nach dem Familiendrama in Ennepetal, bei dem eine 46 Jahre alte Frau vermutlich von ihrem Ex-Mann getötet wurde, sitzt der Schock in der Stadt tief. Währenddessen laufen die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Mordkommission Hagen weiter auf Hochtouren.
Fotos und Videos
Meilerwoche
Bildgalerie
Natur
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM