Das aktuelle Wetter Ennepetal 14°C
Kollision mit Wildschweinen

Feuerwehr repariert defekte Lok

06.03.2009 | 18:00 Uhr

Ein Intercityzug ist am Donnerstagabend etwa einen Kilometer vor dem Bahnhof Ennepetal in eine Wildschweinrotte gerast. Die Lok wurde so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr weiterfahren konnte. Die Ennepetaler Feuerwehr reparierte sie im Bahnhof Ennepetal/Gevelsberg notdürftig.

Eine Rotte von Wildschweinen hat am Donnerstagabend einen Intercityzug der Deutschen Bahn AG kurz vor dem Bahnhof Ennepetal gestoppt.

In voller Fahrt war der IC 2321 auf seiner Fahrt von Hamburg-Altona über Hagen und Wuppertal nach Frankfurt/Main-Flughafen um 21.26 Uhr gegen das Schwarzwild geprallt. Drei Wildschweine und ein Rehbock verendeten dabei, wie der Sprecher der Bahnpolizeidirektion Dortmund, Jürgen Karlisch, auf Nachfrage der Westfalenpost erklärte.

Der Zugführer brachte den Intercity im Bahnhof Ennepetal zum Stehen. Von den zahlreichen Passagieren an Bord wurde niemand verletzt, ebenso unbeschadet blieb auch das Bahnpersonal. Die Fahrdienstleitung der DB sorgte dafür, dass der nachfolgende Intercity-Express 854 mit Ziel Köln im Bahnhof Ennepetal auf dem Nachbargleis anhielt. Mit dem ICE setzten die Fahrgäste ihre Reise mit 24-minütiger Verspätung fort.

Am verunglückten IC gab die Ennepetaler Feuerwehr technische Hilfestellung. Durch den Aufprall hatten sich die Bahnräumer verbogen. Die Helfer schraubten eine Querstrebe zwischen den Schienenräumern ab und drückten anschließend die beiden Bahnräumer mittels eines Hydraulikspreizers hoch. Erst dadurch konnte der Zug nach Darstellung von Jürgen Karlisch aus eigenem Antrieb seine Fahrt fortsetzen und die nächste Reparaturwerkstatt der Deutschen Bahn AG ansteuern. Insgesamt waren sechs Feuerwehrleute vor Ort, für die der Einsatz um 23.58 Uhr beendet war.

Während der Arbeiten war die Bahnstrecke zwischen Hagen und Schwelm von 22 Uhr bis 0.08 Uhr gesperrt. „Dadurch kamen 18 Züge auf insgesamt 293 Minuten Verspätung”, resümierte der Bundespolizeisprecher.

Oliver Berger


Kommentare
Aus dem Ressort
Lebensumstände im Blick
Pflege
Der demografische Wandel bringt für die Arbeitswelt ein dringliches Problem mit: den Fachkräftemangel. Immer weniger junge Nachwuchsleute rücken nach. Eine Lösung für die Arbeitgeber ist, die älteren Fachkräfte möglichst lange an das Unternehmen zu binden. Damit das gelingt, müssen die...
Pkw kracht gegen Hauswand
Unfall
Kurioser Unfall in Ennepetal. Eine 25-Jährige krachte mit ihrem Wagen frontal in eine Hauswand an der Milsper Straße. Gegen 9.40 Uhr, fuhr die Ennepetalerin mit einem VW Golf Cabrio die Gartenstraße vom Gymnasium aus kommend talwärts. Anstatt an der Einmündung Milsper Straße anzuhalten oder...
S-Bahnstrecke zwischen Schwelm und Hagen ist Ostern gesperrt
Zugverkehr
Die Deutsche Bahn arbeitet über die Osterfeiertage auf verschiedenen Strecken. Betroffen von einer Komplettsperrung ist der Abschnitt der S-Bahn-Strecke zwischen Schwelm und Hagen. Zudem stehen Arbeiten zwischen Düsseldorf-Gerresheim und Wuppertal sowie von Hohenlimburg nach Hagen auf dem Programm.
Telefonbetrüger versetzen potentiellen Opfern einen Schock
Betrugsmasche
„Ihre Tochter hatte einen Unfall, sie muss dringend operiert werden. Die Krankenkasse zahlt aber nicht. Besorgen Sie das Geld, wir holen es gleich ab.“ Wer so eine Nachricht am Telefon hört, ist geschockt. Darauf spekulieren Telefonbetrüger. Wir sprachen mit Polizeisprecher Dietmar Trust.
Zwei Einbrüche in Wohnungen
Täter gesucht
Bei zwei Wohnungseinbrüchen am Samstag ermittelt die Polizei: Zwischen 12.30 Uhr und 12.45 Uhr kletterten unbekannte Täter durch ein geöffnetes Fenster in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kirchstraße. Im Schlafzimmer durchsuchten sie alle Schränke und entwendeten Bargeld, Schmuck und...
Fotos und Videos
Saisoneröffnung im Industriemuseum Ennepetal
Bildgalerie
Tag der offenen Tür
Jeki-Konzert
Bildgalerie
Musik
Jungen- und Männertag
Bildgalerie
Fest
Handwerkermesse
Bildgalerie
Fotostrecke