Das aktuelle Wetter Ennepetal 15°C
Kollision mit Wildschweinen

Feuerwehr repariert defekte Lok

06.03.2009 | 18:00 Uhr

Ein Intercityzug ist am Donnerstagabend etwa einen Kilometer vor dem Bahnhof Ennepetal in eine Wildschweinrotte gerast. Die Lok wurde so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr weiterfahren konnte. Die Ennepetaler Feuerwehr reparierte sie im Bahnhof Ennepetal/Gevelsberg notdürftig.

Eine Rotte von Wildschweinen hat am Donnerstagabend einen Intercityzug der Deutschen Bahn AG kurz vor dem Bahnhof Ennepetal gestoppt.

In voller Fahrt war der IC 2321 auf seiner Fahrt von Hamburg-Altona über Hagen und Wuppertal nach Frankfurt/Main-Flughafen um 21.26 Uhr gegen das Schwarzwild geprallt. Drei Wildschweine und ein Rehbock verendeten dabei, wie der Sprecher der Bahnpolizeidirektion Dortmund, Jürgen Karlisch, auf Nachfrage der Westfalenpost erklärte.

Der Zugführer brachte den Intercity im Bahnhof Ennepetal zum Stehen. Von den zahlreichen Passagieren an Bord wurde niemand verletzt, ebenso unbeschadet blieb auch das Bahnpersonal. Die Fahrdienstleitung der DB sorgte dafür, dass der nachfolgende Intercity-Express 854 mit Ziel Köln im Bahnhof Ennepetal auf dem Nachbargleis anhielt. Mit dem ICE setzten die Fahrgäste ihre Reise mit 24-minütiger Verspätung fort.

Am verunglückten IC gab die Ennepetaler Feuerwehr technische Hilfestellung. Durch den Aufprall hatten sich die Bahnräumer verbogen. Die Helfer schraubten eine Querstrebe zwischen den Schienenräumern ab und drückten anschließend die beiden Bahnräumer mittels eines Hydraulikspreizers hoch. Erst dadurch konnte der Zug nach Darstellung von Jürgen Karlisch aus eigenem Antrieb seine Fahrt fortsetzen und die nächste Reparaturwerkstatt der Deutschen Bahn AG ansteuern. Insgesamt waren sechs Feuerwehrleute vor Ort, für die der Einsatz um 23.58 Uhr beendet war.

Während der Arbeiten war die Bahnstrecke zwischen Hagen und Schwelm von 22 Uhr bis 0.08 Uhr gesperrt. „Dadurch kamen 18 Züge auf insgesamt 293 Minuten Verspätung”, resümierte der Bundespolizeisprecher.

Oliver Berger



Kommentare
Aus dem Ressort
50 000 Euro für guten Zweck erradelt
Tour der Hoffnung
Michael Eckhardt sitzt auf der Terrasse seines Hauses in Voerde und schreibt Briefe. Der Ehrenbürgermeister bedankt sich schriftlich bei heimischen Unternehmen und privaten Spendern für die wirklich große Unterstützung der „Tour der Hoffnung“. Aus dem heimischen Raum kamen insgesamt etwa 50 000 Euro...
Regie-Student will in Ennepetal einen Western drehen
Henning Beckhoff
Ennepetal auf der Kinoleinwand - das könnte bald Wirklichkeit werden. Henning Beckhoff, der an der Filmuniversität in Babelsberg Regie studiert, will seinen Abschlussfilm in seiner Heimatstadt drehen. Ein Western in Spielfilmlänge soll es werden, ein Western, der in der heutigen Zeit spielt.
"Jugendliche sind beim Komasaufen kurz vor dem Tod"
Alkoholismus
„Alkoholiker sind die größten Lügner und Täuscher", behauptet Wolfgang Dieckmann. Er muss es wissen. Der 59-Jährige war früher selbst abhängig vom Alkohol. Heute ist Wolfgang Dieckmann Kreisvorsitzender des Kreuzbundes in Ennepetal.
Ennepetaler Steine für Schloss Martfeld
Sensationsfunde
Der Zuckerberg verbirgt viele Geheimnisse, da ist sich Stefan Voigt sicher. Er und sein Arbeitskreis Kluterthöhle hätten sich schon seit etlichen Jahren Blasen auf der Suche danach geholt. Dieses Mal legten sie einen alten Steinbruch frei und entdeckten dabei eine Sensation, mit der sie nicht...
DNA an der Jacke des Opfers gehört zu Räuber Johann R.
Raubüberfall
Es ist das zentrale Indiz des Prozesses: Die Jacke, die die Ennepetaler Kioskbetreiberin während des Überfalls getragen hat. Ein DNA-Gutachten hat gestern bestätigt: Die am Ärmel gefundene DNA stammt vom Angeklagten Johann R. Aber der soll ein Alibi haben – falls sein Kumpel am Mittwoch vor Gericht...
Fotos und Videos
Kindergartenfest
Bildgalerie
Fest der Elemente
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
WM-Feier in Wetter und Herdecke
Bildgalerie
Public Viewing