Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Aufruf

Wer hat „Zizi“ gesehen?

21.05.2012 | 21:00 Uhr
Wer hat „Zizi“ gesehen?
Die entlaufene Hündin „Zizi“

Duisburg-West.   Hündin war in Huckingen ausgebüxt und hat sich auf die linke Rheinseite verirrt, wo sie mehrfach - an verschiedenen Stellen - gesichtet wurde.

Die einäugige „Zizi“, eine Mischlingshündin aus Rumänien, ist ihren neuen Herrchen, Martina und Peter Fochler aus Huckingen, in der vergangenen Woche, drei Stunden nach ihrer Ankunft, ausgebüxt. Am Wochenende tauchte sie im Duisburger Westen auf, vergangenen Samstag auf dem Logport-Gelände in Rheinhausen, tags darauf, ebenfalls abends, in Rumeln an der Potmannstraße/Ecke Kirchfeldstraße. „Zizi“ ist äußerst scheu, vor allem gegenüber Männern, sie hat in Rumänien sechs Jahre lang auf der Straße gelebt, danach zwei Jahre in einem Tierheim.

Sie hat ein schwarz-braunes Fell, ist etwa 40 Zentimeter hoch und trägt ein schwarzes, schmales Halsband mit ihrem Namen, aber noch ohne Hundemarke, und ist gechipt. Vermutlich versteckt sie sich tagsüber und geht erst bei Dunkelheit auf Nahrungssuche.

Wem sie auffällt, den bitten die Eheleute, sich umgehend, egal zu welcher Uhrzeit, zu melden, damit sie den Suchbereich eingrenzen können. Dafür gibt es zwei Handy-Nummern:  0162/­9103675 und 0172/2647178.



Kommentare
Aus dem Ressort
Bezirksamt Homberg – Auf der Suche nach dem verlorenem Leiter
Politik
Wegen der Haushaltssperre darf das Rathaus den Posten des Amtsleiters für fen Bezirk Homberg/Ruhrort/Baerl vorerst nicht neu besetzen - zumindest bis zum Jahresende. Alle Fraktionen lehnen erteilte Baugenehmigung für das Projekt „Baerler Riegel“ an der Hubertusstraße ab.
Verspätete Frühlingsfrische weht durch Rheinhausen
Kunst
Die Künstlergruppe Duisburger Sezession präsentiert in der Bezirksbücherei Rheinhausen ihre Ausstellung „Rot, Gelb, Blau“. Ab Samstag, 30. August, sind dort bis Oktober insgesamt 115 Werke von 16 Duisburger Künstlern zu bewundern.
Innovative Schulprojekte im Duisburger Westen gefördert
Bildung
Als Anerkennung für zukunftsträchtige Unterrichtskonzepte unterstützt die Bayer AG mehrere Schulen in Krefeld und Duisburg. Auch die Erich-Kästner-Gesamtschule und die Heinrich-Heine-Gesamtschule aus dem Duisburger Westen werden gefördert – mit insgesamt 16 310 Euro.
Warum die Freitagsmusik in Rheinhausen so erfolgreich ist
Kultur
In der nächsten Woche wird schon das 100. Konzert der beliebten Musikreihe in der Bergheimer Kirche Christus König geboten. Ein Gespräch mit Ludger Morck, Organist und Ideengeber
Giftstoff-Lager sorgt für Irritationen bei Rheinhauser Politikern
Wirtschaft
Die Rheinhauser Bezirksvertreter üben Kritik an der geplanten Ansiedlung eines Gefahrgut-Lagers auf dem Logport-Gelände. Ein Antrag auf Offenlegung ist in Arbeit. Er wird parteiübergreifend unterstützt.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Trümmer von Haus Gerdt fallen auf die Rheindeichstraße
Bildgalerie
Abrissarbeiten
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien