Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Stadtverwaltung

OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz

31.07.2012 | 18:30 Uhr
Nach der OB-Wahl Anfang Juli wird nun die erste Personaländerung im Duisburger Rathaus bekannt. Sören Link trennt sich vom städtischen Personalchef Thomas Lambertz.

Duisburg.  Nach der OB-Wahl gibt es knapp einen Monat später die erste personelle Veränderung im Duisburger Rathaus. Oberbürgermeister Sören Link trennt sich vom langjährigen Leiter des Personalamtes, Thomas Lambertz. Lambertz war von Links Vorgänger Adolf Sauerland in die leitende Position geholt wurden.

Der neue Oberbürgermeister Sören Link ist mit seiner Personalpolitik im Rathaus bislang äußerst behutsam vorgegangen. Versetzungen und Veränderungen waren bisher nicht bekannt, nicht einmal die Besetzung des eigenen OB-Büros hat sich bisher geändert. Dienstagabend ist dann doch die erste personelle Veränderung durchgesickert: Der OB trennt sich von dem städtischen Personalchef Dr. Thomas Lambertz.

Der langjährige Personalamtsleiter war vom ehemaligen OB Adolf Sauerland auf den Posten gesetzt worden und war zuvor im städtischen Institut für Aus- und Fortbildung tätig. Nach NRZ-Informationen soll ihm Sören Link in einem vertraulichen Gespräch erklärt haben, dass er den Personalbereich als einen Schwerpunkt seiner OB-Arbeit betrachte und diesen Weg aber nicht mit Lambertz an der Spitze dieses Amtes gehen wolle.

Im Gespräch solle es nicht um Suspendierung gegangen sein

Dr. Thomas Lambertz wird ab Mitte August nicht mehr Leiter des Personalamtes sein. Foto: Tanja Pickartz /far

Die Stadt bestätigte nun, dass es zwischen dem OB und dem Amtsleiter ein „bilaterales und vertrauliches Gespräch“ gegeben habe. „Ausdrücklich“ soll es darin aber weder um eine Kündigung noch eine Suspendierung gegangen sein, sondern, wie es die Stadt formuliert, „um einen neuen Aufgabenzuschnitt des Beschäftigungsverhältnisses“ des Personalchefs. Zudem sei ein weiteres Gespräch vereinbart worden, um „künftige berufliche Perspektiven“ von Lambertz zu besprechen.

Nach NRZ-Informationen ist die Personalie allerdings bereits entschieden - nicht durch den Oberbürgermeister, sondern durch den Personalchef Lambertz selbst. Er soll seinen Mitarbeitern bereits per E-Mail mitgeteilt haben, dass er ab dem 15. August nicht mehr Amtsleiter sein werde.

Das ist Sören Link (SPD)

 

Ingo Blazejewski


Kommentare
01.08.2012
17:48
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von albertus28 | #16

zu # 14
zu Ihrem letzten Satz....
Schauen dürfen Sie und die Duisburger Bürger.....
glauben Sie denn allen Ernstes,nachdem die Abwahl-Initiative sehr eindrucksvoll dafür gesorgt hat,dass die SPD fest im Sattel und sich den OB- Posten zur Beute gemacht hat,dass
irgendeine BI o.ä.etwas ändert kann oder sich die Mehrheitsparteien im Rat für deren Meinung interessiert ?.

01.08.2012
17:37
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von albertus28 | #15

zu # 13

"hatte nicht auch A.S. zu seinem Amtantritt......Pöstchen ....mit Parteibuch Klientel besetzt?"
Na also,was hat sich denn geändert.Nun wechselt ein Roter seine Partei-Kumpels ein?
Sie kommen wieder,die bleiernen Zeiten von Masselter,Krings,Zieling und Brandt.

01.08.2012
13:56
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von luor | #14

Schade für Dr. Lambertz aber er hatte innerhalb der Verwaltung schon immer wenig Freunde da ihm der "Stallgeruch" eines Verwaltungsmenschen fehlt. Frage ist wer sein Nachfolger wird. Ich halte es durchaus für möglich, dass dieser aus den Reihen des Personalrates kommt. Beispielsweise der PIV-Vorsitzende Rainer Hagenacker. Der personalrat war ja auch ein treuer Vasall beim Abwahlverfahren und Neuwahl Sören Link

01.08.2012
10:18
SÖREN MACHT ES RICHTIG
von GutesGewissen | #13

Liebe notorischen CDU Parteibuch Nörgler!
Hatte nicht auch A S zu seinem Amtsantritt die ihm naheliegenden Pöstchen mit Eurer parteibuch Klientel besetzt??? Oder sich einen eigenen Pressereferenten geleistet, obwohl es einen sehr guten gab!? Also immer schön den Ball flachhalten!

1 Antwort
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von kikimurks | #13-1

Das Auswechseln eines Pressereferenten halte ich für mehr als verständlich. Schließlich muss der Pressereferent die Maßnahmen seines Chefs der Öffentlichkeit verkaufen. Damit muss er auch 100% dahinter stehen.

01.08.2012
01:23
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von JanundPitt | #12

Äh, dürfte die Öffentlichkeit auch erfahren, welche Kritikpunkte an der Arbeit des Herrn Lambertz Herrn Link zu diesem Schritt veranlasst haben? Er war bisher - anders als andere Stadtspitzen - nicht im Negativ-Focus der Öffentlichkeit. Dass Link einen Amtsleiter nicht so einfach loswerden kann, ohne eine Menge Geld in die Hand zu nehmen (das er nicht hat), ist klar. Auf welches vergleichbare lukrative Nebengleis bei welcher leidensfähigen Tochtergesellschaft (die der Haushaltsaufsicht entzogen ist) mag er ihn wohl verschieben? Im 1. Akt schon suspekt, die Personalpolitik des Herrn Link. Transparenz geht anders. WIR WOLLEN WISSEN, warum, wohin mit dem Mann und was kostet das? Und bitte nie wieder in den nichtöffentlichen Teil einer Ratssitzung wegmauscheln. Davon hatten wir unter Sauerland zuviel. Links Aktionen werden ebenso kritisch verfolgt, wie die seines Amtsvorgängers. Seit dem 24.07.2010 schaut Duisburg den Amtsträgern - ohne Ausnahme - auf die Finger. Vertrauen = Null.

1 Antwort
Das...
von horstludolf | #12-1

... ist zweitrangig, Hauptsache "das Volk" sieht dass Sören irgendetwas macht.

01.08.2012
01:09
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von vulkan | #11

Jetzt schlagen wieder die SPD-Seilschaften zu. Bald werden wieder wie früher alle Amtsleiter das "richtige" Parteibuch haben.

4 Antworten
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von parcelpanic | #11-1

wieviel früher ist genau gemeint?
zu Adolfs zeiten?

Amtsleiter das "richtige" Parteibuch haben.
von eidaisserjawieder | #11-2


haette er ja haben koennen

drauchte doch nur an zwei unterschiedliche partein
seine mitgliedsbeitraege abfuehren ;o)

@parcelpanic
von kikimurks | #11-3

Unter Sauerland gab es sehr wohl Leute mit dem falschen Parteibuch, aber wie war es unter Krings und Zieling?

@Murks - Unter Sauerland gab es sehr wohl Leute mit dem falschen Parteibuch
von Terrorgurke | #11-4

Haarspalterei... echt. Denk mal nach, woran könnte das liegen? Waren das rückratlose Wetterfahnen, Gesinnungslumpen, Siefelputzer oder renitente Leute die er nicht mehr rechtzeitig loswurde, hä?

31.07.2012
23:29
@9
von gsteam | #10

Beigeordnete, wie Rabe und Jansen, sind Wahlbeamte. Gewählt werden sie vom Rat. Der OB hat hierbei keine eigene Entscheidungsbefugnis.

31.07.2012
22:31
OB trennt sich???
von AxelKrause | #9

Hoffentlich ganz schnell von Rabe und Janssen.

3 Antworten
"Hoffentlich ganz schnell von Rabe und Janssen."
von wattearvolt | #9-1

Aber bitte nicht auf Kosten eines lukrativeren Jobs bei einer der unzähligen städtischen Beteiligungsgesellschaften Duisburgs.

Das ...
von AxelKrause | #9-2

... wäre das Letzte.

OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von kikimurks | #9-3

Das liegt nicht in der Hand des OB. Die Beigeordneten werden vom Rat berufen und können auch nur von diesem abgesetzt werden.

31.07.2012
21:58
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von hercules150 | #8

Nun ich hätte doch erwartet das Greulich der Erste ist der geht, denn so toll war und ist der in seinem Job als Stadtdirektor nun wirklich nicht.

1 Antwort
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von Obyon | #8-1

Zum Beispiel...

31.07.2012
21:36
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von RobinLDu | #7

Naja, nicht OB Sauerland hat Herrn Dr. Lambertz zur Stadt geholt. Das war deutlich vor Sauerland. Unter Sauerland wurde er nur vom Leiter des Instituts für Aus- und Fortbildung zum Leiter des Organisation- und Personalamts. Ein logischer Schritt, da damals eben der vorherige Amtsleiter in den Ruhestand ging.

Im übrigen habe ich den Namen Jäger im Artikel nicht gefunden. Auch nicht den von Hannelore Kraft, Siegmar Gabriel oder Per Steinbrück. Herr Link wird seine eigenen Entscheidungen treffen und sich nicht für jeden Furz ein OK irgendwo abholen.

Ich habe im Moment das Gefühl, dass viele Bürger draußen auf der Straße eigentlich zufrieden sind mit Link. Bahnhofsplatte, erledigt. Loveparade-Gedenktag, Gute Rede gehalten, richtige Worte gefunden, gezeigt, dass Sauerland nicht Duisburg ist.

Falsch gemacht hat er zumindest offensichtlich noch nichts. Geben wir ihm doch Zeit in das Amt weiter zu wachsen. Mir gefällt bisher sein Auftreten!

1 Antwort
OB trennt sich vom Leiter des Duisburger Personalamts Thomas Lambertz
von kikimurks | #7-1

Naja! Die Platte ist erst erledigt, wenn sie umgestaltet ist. Vollmundige Ankündigungen pressewirksam zu inszenieren reicht da noch lange nicht. Es stimmt. Bisher hat nicht viel falsch gemacht. Ist ja auch kein Wunder, da er bisher noch nichts gemacht hat. Die Rede war hölzern wie bisher auch alle Interviews, ein großer Rethoriker ist Link offenkundig nicht. Die große Lösung bei der Gedenkstätte bekommen zu haben, schien mir eher ein Schachzug Kriegers zu sein, der damit erreicht hat, dass sich niemand mehr traute gegen die Nebenflächen zu reden. Vollmundig hat er angekündigt, die LP Katastrophe aufklären zu wollen, doch wo sind bisher die zugehörigen Aktionen? Schwacher geht ein Start fast nicht!

Aus dem Ressort
Problemhaus-Bewohner in Duisburg-Rheinhausen ziehen aus
Zuwanderung
Das als Problemhaus bekannt gewordene Haus In den Peschen ist so gut wie leer. Mittlerweile lebten nur noch 44 Menschen in dem Hochhaus, das bis Ende des Monats geräumt sein muss. Die Stadt Duisburg hofft darauf, dass auch die übrigen Bewohner das für unbewohnbar erklärte Haus freiwillig verlassen.
Ein Abend als VIP in der MSV-Arena
WAZ-Aktion
Drei begeisterte WAZ-Leserinnen durften am Montagabend in Begleitung das Fußball-Benefizspiel zwischen dem MSV Duisburg und Bayern München in der König-Pilsener-VIP-Loge der MSV-Arena schauen. DIe WAZ hatte die Karten gemeinsam mit der Duisburger Brauerei verlost und begleitete die Gewinnerinnen.
Duisburger Pro-NRW-Mann Malonn attackiert und verletzt
Fahndung
Mario Malonn, Duisburger Fraktionsvorsitzender der rechtspopulistischen Partei Pro NRW im Rat der Stadt, ist am Montagabend von zwei bislang unbekannten Tätern attackiert und verletzt worden. Laut Polizei stand Malonn (49) an der Bushaltestelle „Alter Markt“, als ihn gegen 20 Uhr zwei Männer...
Schon wieder Unfall an der Pelles-Kurve in Rheinhausen
Unfall
Drei Menschen wurden leicht verletzt, als eine 19-Jährige Autofahrerin am Montag gegen 17.50 Uhr auf regennasser Fahrbahn in der umstrittenen Pelles-Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und in den Gegenverkehr prallte. Unfallkommission befasst sich am Freitag mit der Problematik.
Illegales Baden am Haubachsee wird geahndet
Gewässer
Es werden mindestens 35 Euro Strafe fällig. Schwimmen ist in drei Seen der Stadt - im Wolfssee, Großenbaumer See und Kruppsee - erlaubt. Gute Wasserqualität
Fotos und Videos
Leser besuchen das Landesarchiv
Bildgalerie
WAZ-Serie
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade