Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Kriminalität

Maskierte Räuber überfallen Total-Tankstelle in Duisburg-Kaßlerfeld

03.07.2012 | 14:17 Uhr
Maskierte Räuber überfallen Total-Tankstelle in Duisburg-Kaßlerfeld
Foto: Reiner Kruse

Duisburg.   Die maskierten Täter bedrohten den Angestellten mit einer Schusswaffe, griffen in die Kasse und entkamen mit ihrer Beute. Die Polizei bittet um Hinweise.

Ein bewaffneter Raubüberfall auf die Total-Tankstelle auf der Straße Am Schlütershof sorgte am frühen Dienstagmorgen um kurz nach vier Uhr für einen Polizeieinsatz im Stadtteil Kaßlerfeld. Der Überfall ging schnell: Einer der beiden Täter hielt den 20-jährigen Tankstellenangestellten mit einer Schusswaffe in Schach, während sein Komplize in die Kasse griff. Noch bevor der Kassierer den Alarm auslösen konnte, flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Innenstadt. Das Opfer blieb unverletzt.

Der Überfall wurde von zwei Zeugen beobachtet. Sie beschreiben die zwei Täter als etwa 1,80 Meter groß und schlank. Beide trugen schwarze Sturmhauben. Der Waffenträger habe eine dunklere Hautfarbe, spreche mit arabischem Akzent. Er trug eine graue Sweatshirt-Jacke mit weißen Querstreifen und unter seiner Kapuze eine schwarze Baseball-Kappe. Der Komplize trug ein hellblaues Oberteil im Camouflage-Muster. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen. Hinweise an das Kriminalkommissariat 13 der Duisburger Polizei unter 0203/2800.


Kommentare
Aus dem Ressort
Heiterer Auftakt für Marina-Markt im Duisburger Innenhafen
Marina-Markt
Essen, trinken, bummeln: Der Marina-Markt am Innenhafen hat dieses Jahr pünktlich zu Ostern seine Pforten geöffnet und bot für jeden Besucher etwas. So drängelten sich bei grandiosem Frühlingswetter am Ostersonntag zahlreiche Gäste aus dem In- und Umland entlang der rund 70 Stände.
Lichtheller Jesus ziert Auferstehungsfenster der Abtei
Kirche
Pater Ludger erläutert die Entstehungsgeschiche des beeindruckenden Hamborner Kirchenglases. Seine Schattierungen entstanden durch Zugabe von Bleipulver und einen speziellen Brennvorgang.
Mitarbeiter und Job müssen passen
Arbeitsmarkt
Es gibt 33.762 Menschen in Duisburg, die nichts sehnsüchtiger suchen als – Arbeit. Weil Arbeit fast alles ist: Auskommen, Perspektive, Lebensglück. Doch Arbeit zu finden, das ist selbst in einem Wirtschaftsaufschwung wie diesem in einer Stadt wie dieser ein schwieriges Unterfangen.
Auktionshaus soll Sammler in Duisburgs Süden locken
Auktion
Farid Mozaffari betrieb ein Auktionshaus an der Düsseldorfer Königsallee. Jetzt ist er mit seinem Betrieb umgezogen an die Dorfstraße in Duisburg-Serm. Der Verkauf läuft über das Internet und vor Ort. Eine erste Auktion an der Dorfstraße ist für den kommenden Juni geplant.
Die Suche dauerte sieben Jahre
Kunst
Die Kunstsammler Dirk Krämer und Klaus Maas wollten unbedingt Zeichnungen von Hans von Marées erwerben. Jetzt sind sie im Museum DKM mit einer Installation von Erwin Wortelkamp zu sehen.
Fotos und Videos
Nachwuchs bei Familie Wildschwein
Bildgalerie
Wildschweine
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga