Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
OB-Wahl

Link ist Oberbürgermeister

01.07.2012 | 20:45 Uhr
Der neue Oberbürgermeister Sören Link mit seiner Lebensgefährtin Sonja Bartsch.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg. Acht Jahre lang war der Duisburger Oberbürgermeister kein Sozialdemokrat, doch seit gestern Abend, 18.53 Uhr, ist die Welt aus Sicht der Genossen wieder in Ordnung: Mit 71,96 Prozent der Stimmen hat Sören Link die Stichwahl gegen Benno Lensdorf klar gewonnen. Der CDU-Kandidat kam auf 28,04 Prozent. Sehr niedrig war die Wahlbeteiligung mit 25,75 Prozent.

Der Stachel saß tief bei der Wahlsieg gewohnten SPD, als 2004 Adolf Sauerland das OB-Amtszimmer im Rathaus bezog und 2009 sogar wiedergewählt wurde. Seit 1948 war zuvor stets ein OB mit SPD-Parteibuch erster Bürger der Stadt.

Daher gestern auch grenzenloser Jubel unter den Sozialdemokraten im Ratssaal, als erste Stimmergebnisse auf der Großleinwand auftauchten und dann, als die Zahlen keinen Zweifel mehr erlaubten, auch Sören Link erschien, einen dicken Strauß roter Nelken im Arm, begeistert gefeiert und besungen: „So sehen Sieger aus“, schallte es durchs Rathaus. Die SPD feierte ihren Wahlgewinner – und sich selbst. SPD-Parteichef Jäger ballte zufrieden die Fäuste.

"Ich freue mich auf die Arbeit"

„Morgen früh beginnt die Arbeit“, kündigte Link an, erst tagen die Parteigremien, dann steht das Kennenlernen der künftigen Mitarbeiter auf dem Plan. „Ich habe jetzt eine Riesenverantwortung auf meinen Schultern, und ich möchte sofort anfangen, dafür zu arbeiten, dass ich ein guter Oberbürgermeister bin“, sagt Link gestern: „Es wird anstrengend sein, aber ich freue mich auf die Arbeit.“

Als einer der ersten gratulierte der unterlegene Lensdorf, freundlich und mit den besten Wünschen für die beginnende Amtszeit.

Sören Link (SPD) gewinnt Stichwahl

 

Von Willi Mohrs



Kommentare
02.07.2012
18:08
Link ist Oberbürgermeister
von Werthauser111 | #7

In der Bildzeitung sgte er - Ich schreibe an die Hinterbliebenen der Loveparadeopfer - würde ich auch tun, denn den armen Leuten hat er und die SPD es zu verdanken, dass er jetzt das Pöstchen hat. Pfui.

02.07.2012
16:59
Link ist Oberbürgermeister
von rickylee | #6

Irgendwie kann der einem sogar schon leidtun ! Der wird jetzt die hohe Schule des Duckens, Kriechens und Gehorchens lernen.
Na. dann viel Spaß.
Hinter den Kulissen reiben sich schon alle die Hände. Gräulich zum Beispiel.
Wir kriegen auf jeden Fall jetzt Theater auf " höchstem " Niveau geboten.

02.07.2012
07:19
Link ist Oberbürgermeister
von eidaisserjawieder | #5


an diesen " GA " wird sich duisburg wohl gewoehnen muessen

(grinseaugust)

wir werden ja sehen wann auch dem letzten duisburger das grinsen vergangen ist

" MUTTI " hatte ihren GRÜSSAUGUST
und . . . . . . . . . seinen GRINSEAUGUST
.

02.07.2012
06:55
Link ist Oberbürgermeister
von AusHamborn | #4

@Marue #1: Nein. Ihren sog. "75%" war es schlicht und einfach egal. Das bedeutet nicht, dass diese Hrn. Link nicht wollten.

Wenn Bürgerinnnen und Bürger nicht von ihrem Wahlrecht gebrauch machen, sind diese für das Wahlergebnis mitverantwortlich. Da kann sich keiner rausreden und jeder Demokrat muss dieses Ergebnis akzeptieren. Also nicht ständig auf den Politikern rumhacken, sondern auf denen, die nicht zur Wahl gegangen sind!

02.07.2012
00:05
Link ist Oberbürgermeister
von hartaberunfair | #3

Armes Duisburg. Hat fünfzehntgrößte Stadt Deutschlands so einen Grinser verdient?

01.07.2012
23:33
Link ist Oberbürgermeister
von Andakawa | #2

Wenn die 75% ihn nicht haben wollen - können sie ja immernoch ein Abwahlverfahren einleiten...

01.07.2012
22:21
Link ist Oberbürgermeister
von marue | #1

Wiso eigentlich? bei Gerade mal 25 % Wahlbeteiligung kann man genauso gut sagen die 75% die nich gewählt haben wollten eben Herrn Link NICHT! Also sollte er auch dieses Amt nicht antreten!

Aus dem Ressort
A 40 in Duisburg war nach Unfall rund zwei Stunden gesperrt
Unfall
Nach einem Unfall musste die A40 in Duisburg am Freitagnachmittag für zwei Stunden gesperrt werden. In die Kollision an der Ausfahrt Häfen waren mehrere Autos und ein Lkw verwickelt, eine Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen. Seit 17.30 Uhr ist die A 40 nach Venlo wieder frei.
Asyl-Zeltdorf in Duisburg soll acht Wochen stehen
Flüchtlinge
Das Rote Kreuz baut das umstrittene Asyl-Zeltlager in Duisburg-Walsum auf. Acht Flüchtlinge müssen sich eine Unterkunft mit Feldbetten und Klappstühlen teilen. Sie kommen nächste Woche. Duisburgs Sozialdezernent verteidigt die Unterbringung als „letzte Notlösung“. Walsumer wollen vor Ort helfen.
Ärger über Knöllchen für falsches Abbiegen in Duisburg
Polizei
Gleich mehrere Leser meldeten sich in der Redaktion, weil sie sich über eine Polizeikontrolle ärgerten. Sie alle waren am Mittwoch um 19 Uhr auf der Neumühler Straße in Meiderich Richtung Norden unterwegs und bogen nach links in die Emscherstraße ein, um zum Landschaftspark zu gelangen.
Dutzende Ehrenamtliche stemmen das Platzhirsch-Festival
Kultur
Ab heute fühlt sich Duisburg mal hip und szenig an. Ein Jahr haben die Mitglieder des Vereins „Kultursprung“ an der Neuauflage des Platzhirsch-Festivals gebastelt. Luise Hoyer und René Wolf erklären stellvertretend für das Organisatoren-Team, wie sie mit Kultur die Stadt gestalten.
Schiffskran befreit havarierte Jacht auf dem Rhein in Baerl
Havarie
Schiffshavarie auf dem Rhein in der Höhe von Baerl und Binsheim: Zwei Tage lag eine Segeljacht auf einer Kribbe bei Rheinkilometer 787,8 fest. Am Freitag befreite dann ein Schiffskran die Jacht aus ihrer heiklen Lage.