Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Diebstahl

Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro

28.12.2012 | 12:08 Uhr
Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
Über die Weihnachtstage haben Kriminelle an der Kirchstraße in Hochheide einen Container mit Feuerwerkskörpern aufgebrochen und die Böller geklaut.Foto: Sebastian Konopka

Duisburg.  Diebe sind während der Weihnachtstage in Duisburg-Hochheide in ein Lager für Feuerwerkskörper eingebrochen. Insgesamt wurden Böller und Raketen im Wert von über 15.000 Euro entwendet. Die Polizei bittet nun um sachdienliche Hinweise.

Als die Mitarbeiter des Supermarktes Kaufland in Homberg-Hochheide am Donnerstagmorgen die Silvesterböller für den Verkauf vorbereiten wollten, war der Container leer geräumt: Diebe hatten die Lagerstätte auf dem Gelände an der Kirchstraße über Weihnachten aufgebrochen und Feuerwerkskörper im Wert von rund 15.000 Euro gestohlen.

Wann genau die Raketen und Knaller geraubt wurden, ist bislang unklar: Der Supermarkt hatte seit Heiligabend um 15 Uhr geschlossen, die Tat fiel erst nach den Feiertagen am Donnerstag gegen 6.30 Uhr auf. Weil die Täter die explosive Beute kaum zu Fuß abtransportiert haben dürften, hofft die Polizei auf Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet haben.

Viele Märkte lagern Raketen und Böller in Containern

Wie die Bezirksregierung auf NRZ-Nachfrage mitteilte, dürfen in den Verkaufsräumen nicht mehr als 70 Kilo an Feuerwerkskörpern gelagert werden. Viele Supermärkte lagern die Knaller daher in Containern auf den Parkplätzen. Bis zu einem Gesamtgewicht von 350 Kilo sei dafür keine gesonderte Genehmigung notwendig, so eine Behördensprecherin. Die Richtlinien zur Sicherung der Container seien „sehr allgemein“ formuliert: So seien „Maßnahmen zu treffen, um eine unbefugte Entnahme von Stoffen zu verhindern“.



Kommentare
28.12.2012
12:56
Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
von Hightower1977 | #1

Seit X Tagen (lange vor demn verkauf) knallt es jede nacht mehrmals zwischen der Augustastr. und Bißmarkplatz....Ein Schelm wer Böses denkt!

2 Antworten
Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
von In_Der_Westen_Nichts_Neues | #1-1

liegt das in Rumeln-Kaldenhausen? Bzw. sind Teestuben in der Nähe? Und warum ist die Schelm-Redewendung in dieser Zeitung so häufig zu finden?

Kriminelle klauen in Hochheide Feuerwerkskörper für rund 15.000 Euro
von tecxuss | #1-2

Augusta und Bismarkplatz...sind die Scheiben in der Wache so gut isolliert?
Ich täte Sie euch in die Briefkästen stecken!!! Bei Accos die sind aus Palstik,die fleugen gut!! HAHAHAHAHAH Jeden Abend würd ich es tuen!!!

Aus dem Ressort
Duisburg fordert Unterstützung bei Sanierung maroder Straßen
Konjunkturpaket
Private Investoren könnten bei der Lösung von Duisburgs Probleme mit maroden Brücken und Straßen helfen, meint Unternehmer Ulrich Grillo: „Es ist genug Geld da.“ Planungsdezernent Carsten Tum fordert ein weiteres Konjunkturpaket – diesmal für die städtische Infrastruktur.
Straßen NRW prüft Optimierung der A59-Ausweichstrecken
A59-Sperrung
Die A59-Sperrung strapaziert die Nerven der Pendler. Insbesondere auf der Ausweichstrecke A3 und der A40 sind einem unserer Leser einige Problemstellen aufgefallen, mit denen wir Straßen NRW konfrontiert haben. Der Landesbetrieb will nun prüfen, ob und wie sich der Verkehr dort optimieren lässt.
Betrunkener rauft sich mit der Polizei
Blaulicht
Ein betrunkener 38-Jähriger wehrte sich schlagend gegen Polizeibeamte, die seine Personalien feststellen wollten. Der Mann hatte sich in einem Imbiss mit einem anderen gestritten, diese Auseinandersetzung nach dem Rauswurf auf der Straße handgreiflich fortgeführt.
Stellwerk-Umstellung - Überfüllte Züge lassen Pendler stehen
Bahn
Phase 2 der Einführung des Elektronischen Stellwerks der Bahn in Duisburg hat am Montagmorgen begonnen. Betroffen sind insbesondere Verbindungen vom linken Niederrhein, die in Richtung Duisburg fahren. Im Liveticker berichteten wir über die Auswirkungen im morgendlichen Berufsverkehr.
Wegen drohender Pleite muss Duisburg der DBV Steuern stunden
Duisburg
Gewerbesteuerzahlungen in Millionenhöhe würden die städtische Bau- und Verwaltungsgesellschaft DBV in die Pleite treiben. Die Tochtergesellschaft verwaltet unter anderem das Theater am Marientor.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Tag des offenen Denkmals
Bildgalerie
Historisches