Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
MSV-Duisburg

Duisburger Politiker geben VIP-Tickets für den MSV zurück

22.05.2012 | 18:06 Uhr
Duisburger Politiker geben VIP-Tickets für den MSV zurück
Hat der MSV Duisburger Politikern vergünstigt VIP-Tickets zukommen lassen? In einem anonymen Brief wurde dies behauptet. Die Linke will das Thema jetzt auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung setzen. Foto: Hayrettin Özcan

Duisburg.  Hat der MSV Duisburg Politikern der Stadt VIP-Tickets geschenkt oder zu sehr günstigen Konditionen zukommen lassen? Nach einem Bericht der WAZ Mediengruppe haben einige Lokalpolitiker reagiert - und ihre VIP-Tickets zurückgegeben. Denn sonst droht zumindest Ärger mit dem Finanzamt.

Verbilligte Karten für die VIP-Loge in der MSV-Arena für Ratsmitglieder sind weiter Thema. Führende CDU-Vertreter waren in einem anonymen Schreiben wie berichtet verdächtigt worden, zu Zeiten des MSV-Präsidenten Walter Hellmich bis 2010 davon begünstigt worden zu sein.

Dieter Kantel , der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/­Die Grünen im Rat, erklärte auf Anfrage, nach dem Bericht der WAZ Mediengruppe habe er die aktuelle Dauerkarte für die grüne Fraktionsspitze sofort wieder an den MSV zurückschicken lassen. Vor allem der mit der Dauerkarte verbundene Hinweis, es handele sich um einen geldwerten Vorteil, hatte Kantel aufgeschreckt. Er musste nämlich einräumen, die Karte nie genutzt zu haben. „Ich nehme zwar“, erklärte er, „an der Entwicklung des MSV Duisburg teil“, aber nicht durch Besuche im Stadion. Und so habe er auch keine Lust, Steuern für eine Vergünstigung zu zahlen, die er gar nicht in Anspruch nehme.

Ob die Grünen in der Vergangenheit nicht doch davon Gebrauch gemacht haben, könne er jedoch nicht restlos ausschließen, da seinerzeit Doris Janicki gleichberechtigte Fraktionsvorsitzende gewesen sei.

Karten seien auf Bürgermeister ausgestellt gewesen

Eine Nachfrage bei ihr lenkte das Augenmerk indessen auf die damals wie heute drei Bürgermeister als ehrenamtliche Stellvertreter des Oberbürgermeisters. „Ja, die haben wir gekauft“, erinnerte sich Janicki. „Wir haben 1000 € dafür bezahlt.“ Der Marktpreis liegt zwischen 2000 € und 2500 €. Aber die Dauerkarte sei nicht auf die Fraktionsvorsitzende ausgestellt gewesen, sondern auf die Bürgermeisterin. Und in etwa zwei Spielzeiten habe sie auch jeweils fünf- bis sechsmal davon Gebrauch gemacht.

Die amtierenden Bürgermeister handhaben die VIP-Karten ganz unterschiedlich. „Ich bin in dieser Saison zweimal da gewesen“, erklärte Erster Bürgermeister Benno Lensdorf (CDU). „Ich gebe sie meinem Steuerberater“, sagt der Mittelständler, „und der nimmt sie auf.“

„Ich hab’ auch eine“, räumte Bürgermeister Manfred Osenger (SPD) ein. „Ich bezahl’ die nicht“, sagte er. „Aber ich versteuere den geldwerten Vorteil, ca. 1000 €.“ Er sei auch regelmäßig im Stadion, das sei für Gespräche und Kontakte sehr wichtig.

Staatsanwaltschaft sieht nichts zu beanstanden

Zurückgeschickt hat seine VIP-Karte dagegen Bürgermeister Erkan Kocalar (Linke). „Ich habe keinen Bedarf“, sagte er. Es sei aber keine Rechnung dabei gewesen. „Ich möchte keine Dauerkarte haben. Das haben wir als Linke so entschieden.“ Bei besonderen Anlässen, bei Sportler-Ehrungen zum Beispiel, gehe er ins Stadion. Aber das habe ja mit der Dauerkarte nichts zu tun.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig, die 2007 wegen verbilligter VIP-Karten für Wolfsburger Ratsmitglieder ein Ermittlungsverfahren durchgeführt hatte, war zu dem Ergebnis gekommen, dass die Verbilligung für Bürgermeister wegen ihrer be­sonderen Repräsentationsfunktion nicht zu beanstanden sei.

Eine Ratsanfrage der Linken zu den VIP-Karten beantwortete die Stadt am Montag kurz und knapp. Man habe keine bestätigenden Erkenntnisse, die vergünstigten Karten seien nicht dem OB angezeigt worden.

Martin Kleinwächter

Kommentare
24.05.2012
17:12
Duisburger Politiker geben VIP-Tickets für den MSV zurück
von Harry.Hirsch | #14

Also ich finde das schon OK, das ein Verein aus dem Ruhrgebiet seinen Oberbürgermeister gerne auf der Ehrenloge sitzen haben möchte. Bezahlt das...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Rottweiler fällt Kleinkind in Duisburg an - Lebensgefahr
Hunde-Angriff
Zweijähriges Mädchen wurde in Duisburg von einem Rottweiler angefallen und lebensgefährlich verletzt. Das Tier hatte sich von der Leine los gerissen.
MSV verkauft über 17.000 Karten für Pokalspiel gegen Schalke
MSV-Pokalspiel
Der Vorverkauf fürs DFB-Pokalspiel des MSV gegen den FC Schalke 04 brummt. Bis zu zehn Stunden stand mancher Fan am Montag an, um Karten zu bekommen.
Duisburgs älteste Hubbrücke soll abgerissen werden
Rheinpreußen-Brücke
Weil der Erhalt zu teuer ist und die Eigentümer die Brücke am Rheinpreußen-Hafen nicht mehr brauchen, wollen sie sie abreißen. Doch es gibt Protest.
Nach dem Poststreik: Ein paar Tage oder ein paar Wochen?
Lokales
In der Nacht endet der vierwöchige Streik der Postbediensteten. Am Dienstag sollen Pakete und Briefe wieder ganz normal in den Duisburger Briefkästen...
Kinderstreit in Duisburg endete mit Massenprügelei
Polizeieinsatz
Zuerst stritten die Kinder, dann die Eltern: Die Polizei Duisburg rückte mit sechs Streifenwagen aus, um eine Massenprügelei zu beenden.
Fotos und Videos
Viel Geduld für Pokal-Karten
Bildgalerie
MSV Duisburg
BSV 1856 Walsum
Bildgalerie
Schützenfest
Weisse Bescheid - Was ist ein Bollesch?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
Hitze im Westen
Bildgalerie
Wetter
article
6684682
Duisburger Politiker geben VIP-Tickets für den MSV zurück
Duisburger Politiker geben VIP-Tickets für den MSV zurück
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/duisburg/duisburger-politiker-geben-vip-tickets-fuer-den-msv-zurueck-id6684682.html
2012-05-22 18:06
VIP-Karten, CDU, Bürgermeister, MSV, Stadion, Fußball
Duisburg