Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Unfall in Duissern

BMW prallt gegen Baum – ein Toter und drei Schwerverletzte

29.04.2012 | 13:50 Uhr
Funktionen
Am Freitag kam es kurz vor Mitternacht auf der Meidericher Straße in Höhe des TÜV in Duisburg - Duissern zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein BMW mit fünf Insassen kam bei regennasser Straße von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. Der Aufprall muss mit schrecklicher Wucht erfolgt sein: Bei einem schweren Unfall Freitagnacht kam in Duissern ein Beifahrer ums Leben. Vier weitere Insassen wurden zum Teil schwer verletzt.

Der PKW war auf der Meidericher Straße in Höhe des TÜV frontal gegen einen Baum geprallt. Dort an der Unfallstelle flackern am Sonntag Grablichter, Blumen liegen unter dem Baum, dessen dicke Rinde breitflächig durch den Aufprall des Wagens abgeplatzt ist. Auf der Fahrbahn markieren grüne Farbstriche und Nummern das tödliche Ende der nächtlichen Autofahrt. Die Markierungen führen schräg über die komplette Fahrbahn und enden an dem Straßenbaum.

Die Straße war nass

Der 26-jährige Fahrer des voll besetzten Pkw muss gegen 23.40 Uhr die Kontrolle über den Wagen verloren haben. Es hatte geregnet, die Straße war nass. Er geriet ins Schleudern und prallte auf der gegenüberliegenden Straßenseite ungebremst mit der rechten Fahrzeugseite gegen den Baum. Das Auto wickelte sich förmlich um den Stamm.

Anwohner, die durch den Aufprall aus den Betten gerissen wurden, konnten den verletzten Fahrer aus dem völlig zerstörten BMW ziehen. Für einen 29-jährigen Insassen im Fonds kam aber jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unglücksstelle.

BMW mit fünf Insassen prallt gegen Baum

Schnell waren Rettungskräfte und Feuerwehr vor Ort; schließlich ist die Hauptwache nur wenige 100 Meter entfernt. Mit schwerem Gerät mussten die eingeklemmten Schwerverletzten aus dem Wrack herausgeschnitten werden. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser.

Polizei entnahm Blutprobe

Von den drei Schwerverletzten schwebte Sonntag noch einer in Lebensgefahr. Nur ein Insasse aus dem Fonds kam mit leichten Verletzungen glimpflich davon. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurden vier weitere Wagen beschädigt. Schon an der Unglücksstelle war von zu hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Rede. Und wieder war wohl Trunkenheit im Spiel: Die Polizei schreibt in ihrem Unfallbericht von einem alkoholisierten Fahrer. Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Oliver Schmeer

Kommentare
01.05.2012
09:35
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.04.2012
22:20
Todesfahrt endet am Baum
von G.Mercator | #4

Dreier-BMW, tieferbreiterhärter...

Übrigens: "Fond (frz.)" heißt die Rückbank, "Fonds (engl.)" sind Aktienpakete. Auch mal auf die Kleinigkeiten achten!

2 Antworten
Todesfahrt endet am Baum
von HerthaBauer | #4-1

@G.Mercator: Ist ein 5er BMW ... auch mal auf Kleinigkeiten achten ;-)

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.04.2012
21:09
Todesfahrt endet am Baum
von Schmierenjournaille | #3

Ja spinn ich?
Rechts oben BMW-Werbung?
Etwas deplatziert .. oder wird das hier schwarze Satire?

29.04.2012
19:07
Todesfahrt endet am Baum
von earlybird.du | #2

wow, st die WAZ wieder auf Zack. Nach nur zwei Tagen berichtet sie uns von dem Unfall in ihrem hochaktuellen Onlineportal. Und hat dann nicht mal mehr an Informationen als sich die Duisburger eh schon unterinander weitergesagt haben. So wird das nix mit der Rettung des Lokaljourmalismus.

1 Antwort
Todesfahrt endet am Baum
von HerthaBauer | #2-1

Ich habe die Fotos schon Samstag am Abend hier gesehen. Zwar war der Bericht noch etwas dürftig, aber der kam dann gestern ausführlicher nach.

29.04.2012
14:26
Todesfahrt endet am Baum
von schnurri23 | #1

Wenn ich so etwas lese, bin ich froh, dass es ein Baum und kein anderes Auto war und unbeteiligte mit hineingezogen werden.

Aus dem Ressort
Kaum Zugeständnisse bei Jobabbau im Duisburger Huntsman-Werk
Arbeitskampf
Die Belegschaft im Duisburger Chemiewerk hatte auf Zugeständnisse der Eigner gehofft. Doch die gab es nicht. Deshalb wird Freitag wieder demonstriert.
Flüchtlinge ziehen in alte Jugendherberge am Kalkweg ein
Asyl
Im Januar werden die ersten Asylbewerber erwartet. Der Umbau kostete 354 000 Euro. Die Unterkunft bietet für 100 Bewohner Platz.
Gewerkschafts-Sekretär klagt gegen fristlose Kündigung
Prozess
Junger Familienvater soll bei einer Tagung mit Azubis anstößige Videos auf seinem Diensthandy gezeigt haben. Jetzt klagt er gegen seinen Rauswurf.
39-Jähriger stirbt auf A59 - 22-Jährige auf A40 verletzt
Unfälle
Auf der A59 bei Duisburg starb ein Fußgänger, auf der A40 bei Mülheim erlitt eine Frau schwere Verletzungen. Beide waren von Autos erfasst worden.
Starke Hände beseitigen Schmierereien in Duisburg
Vandalismus
Die Eishockey-Cracks von den Füchsen Duisburg und Malermeister Andreas Enge streichen nach einem Spray-Anschlag die Immersatt-Fassade an der...
Fotos und Videos
Duisburg aus der Luft gesehen
Bildgalerie
Luftbilder
60 Jahre Friedrich-Ebert-Brücke
Bildgalerie
Brücken-Jubiläum