Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Hörde

Ausgezeichnete Virtuosen

05.06.2012 | 18:17 Uhr
Ausgezeichnete Virtuosen
Sascha Hilgeris, Ulrich Spangenberg, Tanja Vock und Barbara Chaluppa präsentieren die neue Reihe mit Klavierkonzerten im Hörder Bürgersaal. Foto: Anja Cord

Hörde.   Zum 9. Mal seit 2003 findet im Hörder Bürgersaal die Konzertreihe „Ausgezeichnete Virtuosen“ statt. Zwischen dem 16. Juni und 6. Oktober geben in diesem Rahmen fünf Pianisten Kostproben ihres Könnens.

Die ausgezeichnete Akustik ist die Basis für die „Ausgezeichneten Virtuosen“ – seit 2003 hat sich der Hörder Bürgersaal als Konzertsaal für klassische Musik etabliert. Rund 4000 Menschen lauschten hier seither angehenden Stars am Steinway-Flügel. Am 16. Juni geht die virtuose Konzertreihe nun in die 9. Runde.

Fünf ganz besondere Künstler hat Sascha Hilgeris dafür verpflichtet. Sie alle, sagt der Konzert-Veranstalter, sind vielversprechende „Newcomer“, mehrfach „ausgezeichnet“ und machen so dem Titel der Hörder Klassik-Reihe Ehre. Bis zum 6. Oktober gehört der Bürgersaal fünf Mal Samstags Abends ihnen und den Anhängern klassischer Piano-Musik.

Den Auftakt macht am 16. Juni Ah-Ruem Ahn aus Korea. Sie ist ebenso wie Toghrul Huseynli nominiert für den Deutschen Pianistenpreis. Und das, weiß Hilgeris, ist eine besondere Auszeichnung, denn nur sechs Künstler werden dafür pro Jahr vorgeschlagen. Huseynli („Unser Star aus Baku“ frotzelt Hilgeris) schließt die Klammer am 6. Oktober wieder.

Dazwischen in Hörde am Piano Johannes Friedemann Knoll, der einzige Deutsche. Er präsentiert die 5. Sinfonie von Beethoven in einem Klavierauszug von Liszt. Extra aus Moskau eingeflogen wird im Juli Vadym Kholodenko. Der Sieger des Schubert-Wettbewerbs nimmt dann auch die CD zum Wettbewerb hier in Deutschland auf. Evgeny Cherepanov aus der Ukraine serviert sein Können im August.

Möglich sei dies nur dank der Unterstützung örtlicher Sponsoren. Die Phoenix See 21 und die gws als örtliche Wohnungsgenossenschaft tragen dazu bei, so Tanja Vock und Barbara Chaluppa, den Hördern ein so hochkarätiges Programm direkt vor der Haustür zu ermöglichen. Und das, so hofft Ulrich Spangenberg für das Stadtbezirksmarketing, sollen die Freunde klassischer Musik auch nutzen.

Dafür gibt es erstmals in diesem Jahr pro Termin eine „zweite Chance“: Immer am Sonntag nach den Hörder Konzerten spielen die Künstler ihr Programm noch einmal: Um 11 Uhr im Otto-Schott-Saal in Witten.

Katrin Kroemer



Kommentare
Aus dem Ressort
Heimatverein Hörde hat seinen 25. Geburtstag gefeiert
Jubiläum
Dem Heimatverein Hörde ist es zu verdanken, dass die Thomas-Birne auf der Kulturinsel am Phoenix-See steht - und nicht halb versunken im See. Es ist nur eine von vielen Leistungen eines Vereins, der jetzt sein 25-jähriges Bestehen gefeiert hat.
So ist die Premiere der Phoenix-See-Doku gelaufen
"Göttliche Lage"
Wie aus einer Industriebrache ein Vorzeigeprojekt wurde: Die Dortmund-Dokumentation "Göttliche Lage" über die Entstehung des Phoenix-Sees hat am Mittwochabend Premiere im Cinestar gefeiert. Mit dabei: Viele der Menschen, die im Film davon erzählen, wie der neue See ihr Leben verändert hat.
Das Treppchen steht erneut vor dem Aus
Traditionshaus
Schon wieder hat Treppchen-Eigentümerin Irene Lehrke Pech mit einem Pächter: Noch im Juni hatte es danach ausgesehen, als ob der ehemalige Sterne-Koch Bernd Stollenwerk den Traditionsbetrieb übernehmen werde. Jetzt, eine Woche vor der geplanten Eröffnung, hat Stollenwerk abgesagt.
Wer hat das schnellste Drachenboot auf dem Phoenix-See?
Ruder-Festival
Hier treten die "Seeschweinchen" gegen den "Fluch der Meere" an: Beim Drachenboot-Festival Dortmund treffen knapp 80 Teams auf dem Phoenix-See aufeinander. Von Freitag bis Sonntag wird es um starke Arme und den richtigen Rhythmus gehen. Die Veranstalter rechnen mit Tausenden Besuchern.
13. Apfelmarkt lockt mit buntem Programm
Verkaufsoffener Sonntag
Zum 13. Mal geht vom 5. bis zum 7. September das größte Fest in Aplerbeck über die Bühne. Der Apfelmarkt. Auch in diesem Jahr gibt es neben dem süßen und knackigen Obst, das dem Fest seinen Namen gab, ein umfangreiches Programm.
Fotos und Videos
App zeigt Naturschutzgebiete: Spaziergang durch die Bolmke
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Drachenboot-Schülercup
Bildgalerie
Fotostrecke
Geburtstag des Hörder Heimatvereins
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke