Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Eichlinghofen

100 000 Euro fließenin alten Spielplatz

04.07.2012 | 06:00 Uhr
100 000 Euro fließenin alten Spielplatz
Die Kinder aus Eichlinghofen hatte daas Jugendamt gebeten, ihre Ideen für eine Erneuerung des alten Spielplatzes hiinter der evangelischen Kirche beizusteuern. Foto: Anja Cord

Eichlinghofen.   Kinder als Experten in Sachen Spielplatz - die hat das Jugendamt jetzt gefragt, um den alten Spielplatz hinter der evangelischen Kirche in Eichlinghofen neu und kindgerecht zu gestalten.

100 000 Euro steckt die Stadt Dortmund in den alten und völlig überholten Spielplatz in Eichlinghofen hinter der evangelischen Kirche. Wie das Gelände künftig aussehen soll, durften die Kinder als „Experten in eigener Sache“ jetzt bei einem Planungs-Workshop entwerfen. Gefragt waren Ideen für das 2080 Quadratmeter große Geländes für Kinder und Jugendliche bis zu 17 Jahren.

Und die Mädchen und Jungen machten von dem Angebot regen Gebrauch und unterbreiteten viele kreative Vorschläge für ihren Wunschspielplatz. Ergebnis: Der vorhandene Bolzplatz soll auf jeden Fall erhalten bleiben. Außerdem wünschen sich die Kids dringend neue Möglichkeiten zum Klettern, Balancieren und Sandspielen.

So wird der Platz der parallel zur Stockumer Straße liegt und über den Fußweg von der Eichlinghofer Straße erreichbar ist, auch künftig den Ansprüchen von den kleinsten bis zu den jugendlichen Nutzern gerecht.

Für diesen Spielplatz und für weitere Spielplätze im Stadtbezirk sucht das Jugendamt noch engagierte Nachbarinnen und Nachbarn, die sich als Spielplatzpatinnen und –paten ehrenamtlich um die Freizeitfläche vor ihrer Haustür kümmern möchten.

Katrin Kroemer



Kommentare
Aus dem Ressort
Halle auf Phoenix-West muss in die Warteschleife
BV vertagt Entscheidung
Ehrenrunde für die geplante Halle auf Phoenix-West: Dass aus der historischen Phoenix-Halle eine Veranstaltungshalle für Konzerte plus einer Disco werden soll, findet die Zustimmung der Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Hörde. Dennoch muss das Projekt noch auf Zustimmung warten.
Polizei sucht nach diesem Tankstellen-Räuber
Überfall in Aplerbeck
Er bedrohte die Angestellte und erbeutete Geld aus der Kasse: Jetzt sucht die Polizei nach diesem Mann. Anfang Oktober hat der Unbekannte eine Tankstelle an der Aplerbecker Straße überfallen. Zeugen hatten noch versucht, ihn zu verfolgen.
Tresor im Supermarkt geknackt
Überfall bei Nacht
Einen Supermarkt an der Hagener Straße in Kirchhörde haben zwei Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch überfallen. Dabei haben sie es geschafft, den Tresor des Marktes aufzubrechen.
Mann stürzte in eine Baugrube
Feuerwehreinsatz
Ein 74-jähriger Mann stürzte bereits am Montag gegen 20.15 Uhr auf dem Nachhauseweg in eine Baugrube an der Brandisstraße. Wie es zu dem Unfall kam, muss noch ermittelt werden.
"Barrierefreiheit sehr gelungen"
Bahnhof Aplerbeck
In Sachen Barrierefreiheit liegt für Evelyn Nieft, Mitarbeiterin des Behindertenpolitischen Netzwerkes, vieles im Argen. Der Aplerbecker Bahnhof sei jedoch ein positives Beispiel, "alles in allem ein sehr gelungener Haltepunkt." Bis auf wenige Aspekte.
Fotos und Videos
Barrierefreiheit am Aplerbecker Bahnhof
Bildgalerie
Fotostrecke
Fotos vom Kirchhörder Lichterfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Zirkusschule des Circus' Antoni
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke