Das aktuelle Wetter Dortmund 3°C
Eichlinghofen

100 000 Euro fließenin alten Spielplatz

04.07.2012 | 06:00 Uhr
Funktionen
100 000 Euro fließenin alten Spielplatz
Die Kinder aus Eichlinghofen hatte daas Jugendamt gebeten, ihre Ideen für eine Erneuerung des alten Spielplatzes hiinter der evangelischen Kirche beizusteuern. Foto: Anja Cord

Eichlinghofen.   Kinder als Experten in Sachen Spielplatz - die hat das Jugendamt jetzt gefragt, um den alten Spielplatz hinter der evangelischen Kirche in Eichlinghofen neu und kindgerecht zu gestalten.

100 000 Euro steckt die Stadt Dortmund in den alten und völlig überholten Spielplatz in Eichlinghofen hinter der evangelischen Kirche. Wie das Gelände künftig aussehen soll, durften die Kinder als „Experten in eigener Sache“ jetzt bei einem Planungs-Workshop entwerfen. Gefragt waren Ideen für das 2080 Quadratmeter große Geländes für Kinder und Jugendliche bis zu 17 Jahren.

Und die Mädchen und Jungen machten von dem Angebot regen Gebrauch und unterbreiteten viele kreative Vorschläge für ihren Wunschspielplatz. Ergebnis: Der vorhandene Bolzplatz soll auf jeden Fall erhalten bleiben. Außerdem wünschen sich die Kids dringend neue Möglichkeiten zum Klettern, Balancieren und Sandspielen.

So wird der Platz der parallel zur Stockumer Straße liegt und über den Fußweg von der Eichlinghofer Straße erreichbar ist, auch künftig den Ansprüchen von den kleinsten bis zu den jugendlichen Nutzern gerecht.

Für diesen Spielplatz und für weitere Spielplätze im Stadtbezirk sucht das Jugendamt noch engagierte Nachbarinnen und Nachbarn, die sich als Spielplatzpatinnen und –paten ehrenamtlich um die Freizeitfläche vor ihrer Haustür kümmern möchten.

Katrin Kroemer

Kommentare
Lesen Sie auch
Startklare für die Zukunft
SPD Stadtbezirk Hörde
Kinder planen ihren Spielplatz selbst
Stadt baut Gelände an der...
Aus dem Ressort
Mallorca-Party mit Oli P.
Aplerbecker Ratskeller
Das wird wohl die größte Sause, die der Ratskeller in Aplerbeck je erlebt hat. Am Freitag steigt in der historischen Gaststätte unter dem Amtshaus die...
Wie Neonazis in Dortmund versuchen, Gegner einzuschüchtern
Rechtsradikale
Der Dortmunder Robert Rutkowski wird von Neonazis bedroht. Im Interview erzählt er, wie sein Umfeld auf Todesanzeigen und Hakenkreuze reagiert.
Verliebter Arzt zog fort, ohne Patienten zu informieren
Umzug
Vor verschlossenen Türen stehen derzeit Patienten eines Allgemeinmediziners in Dortmund. Der Liebe wegen zog er Arzt quasi über Nacht fort.
Ehemann soll Frau in Dortmund mit Messer erstochen haben
Polizei
In einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde ist am Montagmittag eine tote Frau gefunden worden. Die Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen.
Frauenleiche in Hörder Mehrfamilienhaus gefunden
Polizei geht von...
Leichenfund in einer Hörder Wohnung: In einem Mehrfamilienhaus ist am Montagmittag eine tote Frau gefunden worden. Die Polizei geht nach ersten...
Fotos und Videos
article
6840515
100 000 Euro fließenin alten Spielplatz
100 000 Euro fließenin alten Spielplatz
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/dortmund/sued/100-000-euro-fliessenin-alten-spielplatz-id6840515.html
2012-07-04 06:00
Süd