Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Drogen

Polizei Dortmund schloss Teestube in Heinrichstraße - Nachfrage nach Drogen hielt an

28.06.2012 | 11:27 Uhr
Die Polizei schloss eine Teestube in Dortmunds Heinrichstraße wegen Drogenhandels.Foto: dapd

Dortmund.   Die Polizei Dortmund schlug nach längerer Ermittlung zu: Einsatzkräfte schlossen eine Teestube an der Heinrichstraße, da dort ein reger Handel mit Marihuana stattfand. Kurios: Trotz der Polizeipräsenz fragten viele weiter nach Drogen.

Gemeinsame Ermittlungen von zivilen Einsatzkräften der Polizeiinspektion 1 und dem Kriminalkommissariat 22 der Dortmunder Polizei fanden laut Mitteilung der Behörde am 27. Juni ihren vorläufigen Abschluss mit einer Durchsuchung in einer Teestube an der Heinrichstraße.

In den vergangenen Wochen habe die Polizei immer wieder beobachtet, dass aus der Teestube heraus ein reger Handel mit Marihuana betrieben wurde. Nach dem Verlassen der Teestube räumten Personen bei der polizeilichen Kontrolle teilweise ein, die bei ihnen gefundenen Drogen in der Teestube gekauft zu haben.

Bei dem Einsatz am Mittwoch unter Beteiligung des Gewerbeamtes der Stadt Dortmund fanden die Beamten eine nicht geringe Menge Marihuana und eine größere Summe „Dealgeld“, dass beschlagnahmt wurde. Daher wurde die weitere Gewerbeausübung untersagt. Die Teestube wurde durch die Stadt Dortmund geschlossen.

Spürhunde der Polizei

Zudem teilte die Polizei ein „interessantes Detail am Rande“ mit: Trotz der laufenden Durchsuchung und deutlich sichtbaren Polizeipräsenz erschienen Drogenkonsumenten an der Teestube und fragten nach, ob es jetzt hier nichts mehr zu kaufen gebe...

Kommentare
28.06.2012
19:58
Polizei Dortmund schloss Teestube in Heinrichstraße - Nachfrage nach Drogen hielt an
von xxyz | #10

Eindrucksvoller kann nicht gezeigt werden, dass die Polizei offensichtlich nicht als handelnd wahrgenommen wird.
Rot/Grün wurde gewählt, die parteien...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Dortmunderin (17) bei 1.-Mai-Party vergewaltigt
Cappenberger See in Lünen
Eine 17-jährige Dortmunderin soll bei der 1.-Mai-Party am Cappenberger See in Lünen vergewaltigt worden sein. Zwei unbekannte Männer lockten das junge...
Dortmund la carte - Das Bier wird teurer
Hansaplatz
Dortmunds schönste Party wird 30 Jahre alt: Das Genussfest "Dortmund la carte" auf dem Hansaplatz schickt die Gäste ab dem 24. Juni fünf Tage lang...
Bäume stürzen auf geparktes Auto und Zufahrt zur Hohensyburg
Sturmschäden
Eine Sturmfront hat der Feuerwehr Dortmund am Dienstagnachmittag einige Einsätze beschert. Zehnmal mussten die Feuerwehrmänner am Nachmittag...
Conti-Arbeiterin bekommt ihren Job nicht zurück
Niederlage vor...
Im harten Kampf um Jobs beim Dortmunder Automobilzulieferers Continental hat eine 44 Jahre alte Maschinenarbeiterin eine Niederlage vor Gericht...
Das ist auf dem alten Kronen-Brauerei-Gelände geplant
Neues Wohnviertel
Der Fund einer 250-Kilo-Weltkriegsbombe auf dem Kronenburg-Areal am Montag kam nicht von ungefähr: Derzeit wird auf dem alten Brauerei-Gelände fleißig...
Fotos und Videos
article
6817793
Polizei Dortmund schloss Teestube in Heinrichstraße - Nachfrage nach Drogen hielt an
Polizei Dortmund schloss Teestube in Heinrichstraße - Nachfrage nach Drogen hielt an
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/dortmund/polizei-dortmund-schloss-teestube-in-heinrichstrasse-nachfrage-nach-drogen-hielt-an-id6817793.html
2012-06-28 11:27
Polizei, Drogen, Kriminalität, Teestube,Marihuana
Dortmund