Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Baumängel

Pfusch am U-Turm — Dachterrasse bleibt geschlossen

13.06.2012 | 13:29 Uhr
Die Dachterrasse des Dortmunder U-Turms ist noch immer eine Baustelle und für Besucher nicht zugänglich.

Dortmund.  Es ist ein herrlicher Blick von der Dachterrasse des U. Doch genießen konnten ihn nur Bauarbeiter und die Sachverständigen, die die mangelhafte Begehbarkeit der Plattform dokumentieren mussten. Nun soll der nächste Anlauf gemacht werden, damit auch Gäste die Aussicht genießen können.

Es ist ein herrlicher Panoramablick von der Dachterrasse des Dortmunder U . Doch genießen konnten ihn sporadisch bislang fast nur Bauarbeiter und die Sachverständigen, die die mangelhafte Begehbarkeit der Plattform dokumentieren mussten. Nun soll der nächste Anlauf gemacht werden, damit auch Gäste des U und des Restaurants „View“ die schöne Aussicht genießen können.

Mitte des Monats Juni 2012 werde eine Baufirma die Arbeiten auf der Terrasse wieder aufnehmen, Ende Juni soll alles fertig sein. Diese Auskunft gab gestern Kulturdezernent und Kämmerer Jörg Stüdemann. Dabei verließ sich Stüdemann auf die Angaben des Architekten (Büro Gerber) und der Projektleitung des U (Assmann).

Insgesamt, so der Kämmerer, werde man „noch ein bis zwei Jahre“ benötigen, damit die Baumängel beseitigt sind bzw. der Streit darüber, wer die Kosten für die Beseitigung tragen muss, geklärt ist.

Schadenshöhe ungeklärt

Die Stadt sei nur mittelbar verantwortlich für die unendliche Serie von Baumängeln . Aber sie sei dabei, die Verantwortlichen hierfür in Regress zu nehmen. Ob dies gelingt? Das dürfte in vielen Fällen bei Gericht geklärt werden. Allein für die jüngste Reparatur der riesigen Glasscheiben im U-Eingangsbereich seien diverse Aktenordner angelegt worden, um Beweise und gutachterliche Stellungnahmen zu sichern. Wer die neuen Scheiben bezahlt, sei noch ungeklärt, so Stüdemann.

Das Problem mit den Fahrstühlen bzw. Rolltreppen sei - nach fast eineinhalbjähriger Geduld mit der Firma, die sie installiert hatte - nun von einer anderen Firma gelöst worden. Aber erst nachdem der Geduldsfaden gerissen war und Juristen die Einschaltung der neuen Firma erstritten hatten.

Wer durchs U streift, wird immer noch viele Kabelstränge entdecken können, die verloren in Räumen aus Decken und Wänden ragen. Und auch vor dem Dortmunder U setzt sich die Pannenserie fort: Nachdem die Landschaftsplaner vor einigen Wochen begonnen hatten, den Eingangsbereich zu gestalten, ist der DEW21 eingefallen, dass sie dort noch Kabel verlegen muss.

Wie hoch der Schaden durch Baumängel letztlich ist, sei offen, so Kulturdezernent Stüdemann. Vor einiger Zeit war ein Betrag von einer Mio Euro in der Diskussion, die die Stadt allein vom Büro Gerber einklagen wollte.

Der U-Turm

Kommentare
13.06.2012
16:27
Pfusch am U-Turm - Terrasse bleibt noch Monate geschlossen
von ESteiger | #7

wech mit dem Dingennnnnnnnnnnnnnnnnnnn!

Birne Birne Birne!

Glückauf!

Funktionen
Fotos und Videos
Kunstaktion in Dorstfeld
Bildgalerie
Fotostrecke
Kirmes in Lütgendortmund hat begonnen
Bildgalerie
Fotostrecke
Chuck Ragan im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6761758
Pfusch am U-Turm — Dachterrasse bleibt geschlossen
Pfusch am U-Turm — Dachterrasse bleibt geschlossen
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/dortmund/pfusch-am-u-turm-dachterrasse-bleibt-geschlossen-id6761758.html
2012-06-13 13:29
Dortmund