Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
In Scharnhorst

Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße

08.08.2010 | 16:20 Uhr
Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße
Rüdiger Schmidt (r.), Peter Moldtkau und Heike Gottwald auf einem der neuen Zebrastreifen. Foto: Jochen Linz

Scharnhorst. Manchmal hilft es eben doch, sich als Bürger einzumischen. Peter Moldtkau wünschte sich vor vier Wochen Zebrastreifen für die Gleiwitzstraße; vor einer Woche waren sie da.

„Das ging ja wirklich schnell“, sagte der Scharnhorster vor Ort - und Bezirksbürgermeister Rüdiger Schmidt nickte. Moldtkau hatte Schmidt vor etwa vier Wochen angeschrieben, nachdem die Gleiwitzstraße einen Kreisverkehr und im selben Zuge zwei Zebrastreifen bekommen hatte. Aber auch im weiteren Verlauf der lebhaften Verkehrsachse Richtung Buschei vermisste Modtkau solche Querungshilfen.

Die Gründe: Erstens werde ohne die dazugehörigen Ausbauten in die Fahrbahn hinein zu schnell gefahren (es gilt offiziell Tempo 30 km/h). Zweitens fehlten für Fußgänger sichere Querungspunkte, seit die Ampeln entfernt wurden.

Schmidt sagte gestern vor Ort: Er habe sich über den Brief gefreut und „direkt danach mit der Stadt telefoniert“. Dabei habe er erfahren, dass die Zebrastreifen samt Beschilderung ohnehin vorgesehen waren. Allerdings habe sich die zuständige Abteilung zunächst das Okay durch den Kämmerer holen müssen, „was leider an der schwierigen Haushaltslage liegt“. Der Brief des Bürgers habe der Sache aber Nachdruck verliehen.

Kontrollen gefordert

Schmidt und SPD-Fraktionssprecherin Heike Gottwald sprachen sich dafür aus, dass auf der Gleiwitzstraße mehr Tempokontrollen durchgeführt werden. An der Droote werde hin und wieder kontrolliert, an der Gleiwitzstraße zu wenig, so der Eindruck der beiden Politiker. Peter Moldtkau fügte hinzu: „Aber bitte auch mal in den Abendstunden kontrollieren, wenn hier deutlich zu tief geflogen wird.“

Alexander Ebert

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Rewe-Überfall: Angeklagter lehnt Gutachter ab
Prozess am Landgericht
Im Prozess um den bewaffneten Raubüberfall auf den Leiter des Evinger Rewe-Marktes geht einer der Angeklagten auf Konfrontationskurs: Statt der...
Ex-Flughafenchef Markus Bunk klagt gegen den Airport
Prozess-Auftakt am...
Muss der Flughafen seinem Ex-Chef Markus Bunk noch Gehalt für zwölf Monate nachzahlen? Darüber wird am Dienstag vor dem Landgericht verhandelt.
"Flitzmobil" macht Station am Schmollerweg
Nachbarschaftsfest
Großes Gewusel durch umherflitzende Kinder und Erwachsene, die den Grill anwerfen: Zum Ende der Flitzmobil-Woche wurde am Freitag am Schmollerweg ein...
Großes Feuer im Taubenschlag tötet viele Tiere
Werswand
Schwerer Schlag für einen Asselner Taubenzüchter: Bei einem Feuer im Schlag ist die Hälfte seiner Tiere verbrannt. Die Flammen standen mehrere Meter...
Überlastete Abwasserkanäle - Überflutungsgefahr bleibt
Asselner und Wickeder...
Wenig Hoffnung auf Besserung können sich die hochwassergeschädigten Bewohner des Asselner und Wickeder Südens machen. Knackpunkt sind die überlasteten...
Fotos und Videos
Kinderfest des türkischen Bildungszentrums
Bildgalerie
Fotostrecke
Brand im Taubenschlag
Bildgalerie
Fotostrecke
Polizei stellt Drogen in Eving sicher
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfolgungsjagd endet vor einem Baum
Bildgalerie
Fotostrecke
article
3466622
Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße
Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/dortmund/nord-ost/mehr-sicherheit-auf-der-gleiwitzstrasse-id3466622.html
2010-08-08 16:20
Nord-Ost