Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
In Scharnhorst

Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße

08.08.2010 | 16:20 Uhr
Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße
Rüdiger Schmidt (r.), Peter Moldtkau und Heike Gottwald auf einem der neuen Zebrastreifen. Foto: Jochen Linz

Scharnhorst. Manchmal hilft es eben doch, sich als Bürger einzumischen. Peter Moldtkau wünschte sich vor vier Wochen Zebrastreifen für die Gleiwitzstraße; vor einer Woche waren sie da.

„Das ging ja wirklich schnell“, sagte der Scharnhorster vor Ort - und Bezirksbürgermeister Rüdiger Schmidt nickte. Moldtkau hatte Schmidt vor etwa vier Wochen angeschrieben, nachdem die Gleiwitzstraße einen Kreisverkehr und im selben Zuge zwei Zebrastreifen bekommen hatte. Aber auch im weiteren Verlauf der lebhaften Verkehrsachse Richtung Buschei vermisste Modtkau solche Querungshilfen.

Die Gründe: Erstens werde ohne die dazugehörigen Ausbauten in die Fahrbahn hinein zu schnell gefahren (es gilt offiziell Tempo 30 km/h). Zweitens fehlten für Fußgänger sichere Querungspunkte, seit die Ampeln entfernt wurden.

Schmidt sagte gestern vor Ort: Er habe sich über den Brief gefreut und „direkt danach mit der Stadt telefoniert“. Dabei habe er erfahren, dass die Zebrastreifen samt Beschilderung ohnehin vorgesehen waren. Allerdings habe sich die zuständige Abteilung zunächst das Okay durch den Kämmerer holen müssen, „was leider an der schwierigen Haushaltslage liegt“. Der Brief des Bürgers habe der Sache aber Nachdruck verliehen.

Kontrollen gefordert

Schmidt und SPD-Fraktionssprecherin Heike Gottwald sprachen sich dafür aus, dass auf der Gleiwitzstraße mehr Tempokontrollen durchgeführt werden. An der Droote werde hin und wieder kontrolliert, an der Gleiwitzstraße zu wenig, so der Eindruck der beiden Politiker. Peter Moldtkau fügte hinzu: „Aber bitte auch mal in den Abendstunden kontrollieren, wenn hier deutlich zu tief geflogen wird.“

Alexander Ebert

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Scharnhorsts Zentrum bekommt ein Nashorn
Ferienprojekt für Kinder
Im Scharnhorster Zentrum eks können Passanten in der Woche vor Ostern viele Kinder in Maler-Schutzanzügen beobachten. Gemeinsam mit Künstlerin Astrid...
TriXitt lockt fußballbegeisterte Kinder ins Freie
Ferienprogramm
Laute Jubelschreie, verärgertes Fluchen: Das Heisenberg-Gymnasium hat Osterferien, leise ist es hier dennoch nicht. Die Straßenkicker haben das...
Schlägerei nach Kreisliga-Spiel - Polizei schützt Fußballer
Gewalt auf dem Sportplatz
Zu gleich zwei Fußballplätzen musste die Polizei am Sonntag ausrücken: Nach einem Kreisligaspiel des SC Husen-Kurl gegen SF Ay Yildiz Derne griffen...
AWO Asseln lädt zur Olympiade ein
Spaßiger Vierkampf
Wie bei einer echten Olympiade ging es bei der AWO Asseln am Samstag um die Plätze auf dem Treppchen. Knobeln, Dart spielen, Kegeln auf der...
Die ersten Flüchtlinge sind in Wickede eingetroffen
Morgenstraße
Eigentlich sollten die ersten Flüchtlinge erst am Montag ins neue Flüchtlingsheim an der Morgenstraße in Wickede einziehen. Nun kamen die ersten 45...
Fotos und Videos
Bilder von der AWO-Olympiade in Asseln
Bildgalerie
Fotostrecke
Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke
Mittelalterfest an der Elisabeth-Grundschule
Bildgalerie
Fotostrecke
Ausstellung für Kinder-Herzenswünsche
Bildgalerie
Fotostrecke
article
3466622
Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße
Mehr Sicherheit auf der Gleiwitzstraße
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/dortmund/nord-ost/mehr-sicherheit-auf-der-gleiwitzstrasse-id3466622.html
2010-08-08 16:20
Nord-Ost