Das aktuelle Wetter Bottrop 9°C
Wirtschaft

Drei Firmen gehören zu den Erstausbildern

03.01.2012 | 13:59 Uhr
Drei Firmen gehören zu den Erstausbildern
Bilden jetzt auch aus: Heinrich Stoeßel, Dietmar Tatarek (RIW) und Dennis Mengede (Lüttmann, von links).

Bottrop. Im Emscher-Lippe-Raum konnte die Industrie- und Handelskammer im letzten Jahr rund 180 Betriebe gewinnen, die zum ersten Mal ausbilden. „Sie handeln klug, denn damit nutzen sie die effektivste Möglichkeit, auch künftig trotz deutlich weniger junger Leute einen Stamm qualifizierter Mitarbeiter aufzubauen“, sagt IHK-Geschäftsführer Christoph Pieper.

Er sicherte den Unternehmen volle Unterstützung zu, um die Premiere für alle Seiten zum Erfolg zu führen: „Damit sie demnächst erneut ausbilden“. Denn es käme jetzt darauf an, möglichst viele Schulabgänger für die duale Berufsausbildung zu gewinnen, bevor die Schulabgängerzahlen nach dem doppelten Abiturjahrgang 2013 spürbar sinken.

Die IHK hatte die Firmen kürzlich zum „Tag der Erstausbildung“ eingeladen. Dabei wurden die gesetzlichen Grundlagen zu Themen wie Berufsschulzeiten, Urlaubsregelung, Prüfungen und Berichtsheftführung praxisnah erläutert. Dort hörten die Ausbilder zum Beispiel, dass „Berichtshefte von den Auszubildenden zu führen sind. Sie sind Zulassungsvoraussetzung zur Abschlussprüfung bei einem dualen Ausbildungsberuf“, wie IHK-Beraterin Daniela Schmitz zur Information gab.

Wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Ausbildung sei die frühzeitige Einbindung des Auszubildenden ins Mitarbeiterteam sowie das rechtzeitige Heranführen an selbstständiges und verantwortliches Handeln. Und wenn doch Defizite auftreten, gibt es „ausbildungsbegleitende Hilfen“. Diese kostenlose Schulungs- und Unterstützungsangebote für Lehrlinge, die eine zusätzliche Förderung benötigen, stellte Gerd Lind von der Arbeitsagentur Recklinghausen vor. Nachhilfe gibt es aber auch über die Arbeitsagentur in den Städten Bottrop und Gelsenkirchen.

In Bottrop bilden erstmals als anerkannte IHK-Ausbildungsbetriebe Lüttmann Bürokommunikation, RIW Personalservice und Stoeßel Bauträgergesellschaft aus.



Kommentare
Aus dem Ressort
Polizei gibt Tipps zum Schutz gegen Einbrecher
Aktionstag
Wie viel Geld muss man in die Hand nehmen, um sich wirksam vor Einbrechern zu schützen? Ein starkes Schließblech für die Wohnungstür und ein Beschlag mit Ziehschutz für den Schlosszylinder kostet knapp 300 Euro, rechnete die Polizei am Freitag beim Aktionstag Einbruchschutz vor.
Die Rathausuhr ist eine Funkuhr
Zeitumstellung
Vorbei sind die Zeiten, als der Hausmeister sonntags nach der Zeitumstellung den Turm erklimmen musste. Ander städtische Uhren wurden erst montags umgestellt. Ein Blick auf prägnante Uhren in der Stadt und die Technik hinterm Ziffernblatt
Damit die Hüfte nicht mehr schmerzt
WAZ-Medizinforum
Ausgebucht war das jüngste WAZ-Medizinforum zum Thema „Wenn die Hüfte schmerzt“ im Marienhospital Bottrop. Viele Fragen drehten sich um den Einsatz eines künstlichen Gelenkes.
Bottrop gehört jetzt offiziell zur Hochschullandschaft
Campus
Nun gehört die Stadt Bottrop ganz offiziell zur deutschen Hochschullandschaft. Kurzweilig sollte die Eröffnungsfeier des Bottroper Campus werden. TV-Moderatorin Ulla Kock am Brink und das Improvisationstheater Emscherblut waren deshalb dazu verpflichtet worden. Erstes Fazit - gelungen!
Karstadt-Spitze hält wohl zunächst am Standort Bottrop fest
Wirtschaft
Für Karstadtmitarbeiter auch in Bottrop bleiben es bange Tage. Zwar steht das Haus in der Innenstadt nicht auf der jetzt bekanntgegebenen Schließungsliste. Allerdings, so heißt es aber auch, soll es weiter unter Beobachtung stehen. Alle Neuigkeiten erfährt das Personal zudem „nur aus der Presse“.
Umfrage
Würde Ihnen ein Feierabendmarkt in Bottrop in der Zeit von 16 bis 20 Uhr gefallen?

Würde Ihnen ein Feierabendmarkt in Bottrop in der Zeit von 16 bis 20 Uhr gefallen?

 
Fotos und Videos
Campus
Bildgalerie
Schlüsselübergabe
Medizinforum
Bildgalerie
Marienhospital
Brauhaus am Ring
Bildgalerie
Hochzeitsmesse
Halloween Fest
Bildgalerie
Horror