Das aktuelle Wetter Bottrop 15°C
Wirtschaft

Drei Firmen gehören zu den Erstausbildern

03.01.2012 | 13:59 Uhr
Drei Firmen gehören zu den Erstausbildern
Bilden jetzt auch aus: Heinrich Stoeßel, Dietmar Tatarek (RIW) und Dennis Mengede (Lüttmann, von links).

Bottrop. Im Emscher-Lippe-Raum konnte die Industrie- und Handelskammer im letzten Jahr rund 180 Betriebe gewinnen, die zum ersten Mal ausbilden. „Sie handeln klug, denn damit nutzen sie die effektivste Möglichkeit, auch künftig trotz deutlich weniger junger Leute einen Stamm qualifizierter Mitarbeiter aufzubauen“, sagt IHK-Geschäftsführer Christoph Pieper.

Er sicherte den Unternehmen volle Unterstützung zu, um die Premiere für alle Seiten zum Erfolg zu führen: „Damit sie demnächst erneut ausbilden“. Denn es käme jetzt darauf an, möglichst viele Schulabgänger für die duale Berufsausbildung zu gewinnen, bevor die Schulabgängerzahlen nach dem doppelten Abiturjahrgang 2013 spürbar sinken.

Die IHK hatte die Firmen kürzlich zum „Tag der Erstausbildung“ eingeladen. Dabei wurden die gesetzlichen Grundlagen zu Themen wie Berufsschulzeiten, Urlaubsregelung, Prüfungen und Berichtsheftführung praxisnah erläutert. Dort hörten die Ausbilder zum Beispiel, dass „Berichtshefte von den Auszubildenden zu führen sind. Sie sind Zulassungsvoraussetzung zur Abschlussprüfung bei einem dualen Ausbildungsberuf“, wie IHK-Beraterin Daniela Schmitz zur Information gab.

Wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Ausbildung sei die frühzeitige Einbindung des Auszubildenden ins Mitarbeiterteam sowie das rechtzeitige Heranführen an selbstständiges und verantwortliches Handeln. Und wenn doch Defizite auftreten, gibt es „ausbildungsbegleitende Hilfen“. Diese kostenlose Schulungs- und Unterstützungsangebote für Lehrlinge, die eine zusätzliche Förderung benötigen, stellte Gerd Lind von der Arbeitsagentur Recklinghausen vor. Nachhilfe gibt es aber auch über die Arbeitsagentur in den Städten Bottrop und Gelsenkirchen.

In Bottrop bilden erstmals als anerkannte IHK-Ausbildungsbetriebe Lüttmann Bürokommunikation, RIW Personalservice und Stoeßel Bauträgergesellschaft aus.



Kommentare
Aus dem Ressort
So sähe die Sparkassen-Akademie in Bottrop aus
Stadtplanung
Architekten legen ihren Entwurf für eine zweite Hochschule in der City vor. Die Besucher der Fortbildungsstätte sollen so kurze Wege wie möglich haben. Die Planer sehen daher auch ein neues Hotel neben der Akademie vor.
Wohnungen in allen Varianten im Angebot
Wohnungsbörse
Wer in der Stadt eine Wohnung sucht, ob zur Miete oder als Eigentum, findet diese vielleicht am Samstag, 30. August, zwischen 10 und 14 Uhr auf dem Ernst-Wilczok-Platz. Dort findet die nunmehr elfte Bottroper Wohnungsbörse statt.
Für den Klimaschutz aufs Fahrrad
Stadtradeln
Am Samstag beginnt der Wettbewerb „Stadtradeln“ in der Metropole Ruhr. Bürger sollen für drei Wochen aufs Rad umsteigen. Anmeldungen sind immer noch möglich. Gesucht wird die fahrradaktivste Kommune in Deutschland und der fleißigste Radler der Stadt.
Eine Schulstunde mit den i-Dötzchen
Erstklässler
Vor einer Woche begann das neue Schuljahr. Für viele Kinder zum gefühlt endlos wiederholten Male, für andere zum allerersten Mal. So auch für die i-Dötzchen der Fürstenbergschule. Die WAZ darf den Kleinen in der 1c beim Lernen über die Schulter gucken.
Mit 2,5 Promille auf der Autobahn in Bottrop
Polizei
In Schlangenlinien war ein 61-jähriger Waltrooper auf der A 2 im Bereich Bottrop unterwegs. Aufforderungen der Polizei, anzuhalten, ignorierte er zunächst. In Königshardt stellte er dann sein Fahrzeug ab. Die Kontrolle ergab 2,5 Promille.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
BSV Andreas Hofer
Bildgalerie
Vogelschießen
Stenkhoffbad
Bildgalerie
Beachparty
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie