Das aktuelle Wetter Bochum 22°C

Süd

Bald kann es rund gehen

17.07.2008 | 15:45 Uhr

Plan für den Kreisverkehr Königsallee/Haarstraße und Ausbau der Kosterstraße nun öffentlich ausgelegt und im Landeshaushalt mit 6,2 Mio verankert. Verkehr soll flüssiger werden

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Altenbochumer Vereine feiern
Bildgalerie
Stadtteilfest
Prunksitzung im Pater-Romanus-Stift
Bildgalerie
Fotostrecke
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
Aus dem Ressort
Free-Jazz zwischen Bier und Kaugummi
Musik
Auftakt der Trinkhallen-Tour mit dem Bassklarinettenquartett „Die Verwechslung“ in Petras Kiosk.Der Bochumer Performance-Künstler Matthias Schamp trat als lebende Lichtorgel auf
Das Rätsel um die „Hollywoodstraße“ ist gelöst
„Hollywoodstraße“
Nach unserem Bericht letzte Woche über die Vinckestraße meldet sich Anwohner Herbert Grunwaldzu Wort und sorgt für Aufklärung, weshalb vor seiner Haustür alles so schön in Schuss ist
Die „Lindener Meile“ kann kommen
Stadtteilfest
Organisatoren des Lindener Spektakels haben ihre Planungen abgeschlossen. Volksfest entlang der Hattinger Straße findet vom 5. bis 7. September statt. Zahlreiche Programmhöhepunkte an allen Tagen: Mittelaltermarkt, Feuershow, Esther Münch, verkaufsoffener Sonntag, und vieles mehr
Stiepeler Knappen haben Geld fürs Dach zusammen
Malakoffturm
Rund 60 000 Euro wurden in den letzten Jahren gesammelt, um den Malakoffturm am Bliestollen künftig vor Regen schützen zu können. Bis Mai 2015 soll das neue Pyramidendach fertig sein. Derweil informiert jetzt eine Tafel vor dem steinernen Bergbau-Giganten über dessen Historie
Eine echte Marke in Mark
Seniorenheim
Das Heinrich-König-Zentrum besteht seit 30 Jahren und ist aus Weitmar nicht wegzudenken. Die Senioren fühlen sich hier „ein bisschen wie im Urlaub“. Die Zimmer sind komfortabel, die Belegschaft beständig und das Ambiente sehr herzlich. 133 Senioren leben am Wabenweg 14-16 – mehr geht nicht