Das aktuelle Wetter Bochum 15°C
Aus den Vereinen

Olaf Kipper gelang der Kaiserschuss

28.03.2012 | 16:28 Uhr
Olaf Kipper gelang der Kaiserschuss
Carina Gödecke (links) überreichte die Königskette an den neuen Schützenkaiser Olaf Kipper (rechts). Foto: Christian Schnaubelt

Harpen.  Der Bürgerschützenverein Harpen krönte den Sieger beim Exerzierabend im Amtshaus. Carina Gödecke überreichte die Königskette.

Beim Kaiserschießen des Bürgerschützenvereins Bochum-Harpen gelang Olaf Kipper der Kaiserschuss. Nun fand im Amtshaus Harpen die Krönung des dritten Harpener Schützenkaisers statt.

Olaf Kipper, der bereits 2010/2011 Schützenkönig in Harpen war, ist damit der dritte Schützenkaiser des BSV Bochum-Harpen. Olaf Kipper trat die Nachfolge des letzten Schützenkaisers Peter-Paul Dzwigoll und des ersten Schützenkaisers Robert Wicke an.

Kipper wurde im Amtshaus Harpen beim Exerzierabend gekrönt. Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke von der SPD überreichte dabei die Königskette vom scheidenden Schützenkönig Bernd Grodzki an den neuen Schützenkaiser Olaf Kipper.

Neben seiner Gattin Petra als Kaiserbegleiterin wird Olaf Kipper durch Adjutanten Jörg Benna unterstützt. Zu den Gratulanten gehörte auch die Bezirksvertretung Bochum-Nord, die neben zahlreicher (Schützen-)Vereine beim Exerzierabend vertreten war. Die Gerther Schützen überraschten die Anwesenden außerdem mit einem selbstgedichteten Lied über Harpen in blau und weiß. Aber auch die Bürgerschützen aus Harpen hatten sich etwas Besonderes für diesen Abend einfallen lassen:

Für vier Jahre Kaiser

Anlässlich der nur alle vier Jahre stattfindenden Kaiserkrönung wurde ein Kaiserstuhl ins festlich geschmückte Amtshaus Harpen gebracht, auf dem Kaiser Olaf Kipper Platz nahm.

Beim Königsschießen, das bereits Mitte März stattfand, hatte sich Olaf Kipper beim 122. Schuss knapp gegen Thomas Truppner durchgesetzt. Kipper wird für den BSV Bochum-Harpen, als Mitträger des Bochumer Maiabendfestes, am 28. April auch die Bochumer Maischützen in Harpen willkommen heißen. Dafür bereiten die „Harpener Bauern“ derzeit wieder ein umfangreiches Programm vor. Höhepunkte werden der festliche Ausmarsch aus dem Bockholt in die Innenstadt am Samstag, 28. April, ab 13.45 Uhr und das 2. Harpener Musikfest am 1. Mai sein.

Christian Schnaubelt



Kommentare
Aus dem Ressort
Liebfrauen-Gemeinde trifft sich in St. Bonifatius
Pfarreitag
Pfarreitag der katholischen Gemeinden aus dem Osten und Norden versammeln sich in Langendreer, um Gemeinschaft zu leben und demonstrieren. Beim Picknick rund um die Kirche besteht Gelegenheit zum Gespräch und gegenseitigen Kennenlernen
Syrische Flüchtlinge sind in Querenburg in Sicherheit
Flüchtlinge
620 Flüchtlinge sind seit Jahresbeginn in Bochum angekommen. Weitere 200 werden es voraussichtlich noch bis Ende des Jahres sein. Die Stadt sucht händeringend Unterkünfte und hat nun in Querenburg vier Häuser von der VBW gemietet, die eigentlich schon abgerissen werden sollten.
Cruismannschule wird 100 Jahre alt
Riemke
Jubiläum der Cruismannschule: Aus dem Schul- wird ein Stadtteilfest. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm zog viele Besucher an. Gast-Schulen aus allen Teilen Bochums beteiligten sich an den Unterhaltungsangeboten.
Traurige Lieder für Frieden in der Ukraine
Chorkonzert
Ukrainischer Chor Oreya sang für Frieden in der Christuskirche. Es handelte sich um zumeist um traurige Lieder, gewidmet den Toten des Maidan-Platzes in Kiew. Die Sänger vermochten das Publikum restlos in ihren bann zu ziehen.
Riemke feiert die Cruismannschule
Jubiläum
Cruismannschule wird 100 und feiert am Samstag gemeinsam mit dem Werbering Riemke ein großes Sommerfest auf dem Schulhof. Für die Feier haben sechs SChüler eigens eine Hip-Hop-Gruppe gegründet, die eine Show zeigen wird.
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Empfang in Harpen
Bildgalerie
Maischützen
Karneval im Kolpinhaus in Bochum Harpen.
Bildgalerie
Stimmung im Saal