Das aktuelle Wetter Balve 5°C
Balverin in Neuseeland

Zum Weihnachtsfest ein Barbecue

22.12.2009 | 09:30 Uhr

Balve/Neuseeland. Auch wenn 20 000 Kilometer zwischen Balve und Neuseeland liegen, ist die Telefonverbindung hervorragend, als sich Tanja Karthaus vom anderen Ende der Welt bei dieser Zeitung meldet.

Die 18-jährige Balverin ist für mehrere Monate auf eigene Faust einmal um den Globus geflogen und hat sich prächtig bei den Kiwis eingelebt. „Die ersten Tage waren heftig”, sagt sie und erinnert sich an den stressigen Flug. Mehr als 40 Stunden hat sie nicht geschlafen. „Da war ich mit den Nerven am Ende und wollte schon beim Zwischenstopp in Tokio wieder zurück.”

Doch von Heimweh gibt es jetzt keine Spur mehr. „Ich wurde herzlich aufgenommen und habe eine Deutsche kennengelernt, die als Au-Pair-Mädchen arbeitet.” Die beiden schmieden mittlerweile sogar schon Pläne für die Zukunft. „Wir wollen hier studieren. Ich habe mich total in dieses Land verliebt”, sagt die Balverin, die oft von ihrer deutschen Freundin zum Beispiel zu Partys abgeholt wird.

Zum Durchatmen bleibt also wenig Zeit, weil Tanja tagsüber mit den Pferden der Ranch beschäftigt ist, auf der sie wohnt. Auch für die Festtage steht das Programm bereits. „Am 24. Dezember passiert hier nichts, dafür wird am ersten Weihnachtsfeiertag bei 20 Grad gefeiert”, sagt Tanja, die im neuseeländischen Sommer bereits die Geschenke für die Gastfamilie gekauft hat. Mit dieser veranstaltet sie zu Weihnachten ein großes Barbecue. „Sowas habe ich auch noch nicht erlebt”, sagt sie und lacht.

Natürlich hat sie im Vorfeld bereits an ihre Lieben in Balve gedacht. „Ich habe vor meiner Reise alle Geschenke verpackt und gesagt, dass sie diese erst Weihnachten öffnen dürfen.” Was sie auf welchem Weg aus Deutschland bekommt, weiß sie allerding noch nicht. Nach dem Fest geht es gleich weiter zu einem dreitägigen Rockfestival, auf dem sie auch die Silvesternacht verbringen wird.

Tanja wünscht allen Balvern vom anderen Ende der Welt frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Stefan Scherer


Kommentare
Aus dem Ressort
Förderverein setzt 100 Euro Belohnung aus
Vandalismus
Schreck am Morgen. Garbecks Grundschulleiterin Dorothe Gastreich-Kneer entdeckte am Donnerstag, dass das große Klettergerüst auf dem Schulhof erheblich beschädigt wurde. Auch Hausmeister Uli Steinfort war geschockt, als er das große Geländer der Brücke auf dem Boden liegen sah. „Das Teil muss mit...
Mit dem Rollstuhl in die Kirche
Neue Rampe
Optisch ansprechend, das muss auch Christian König zugeben, ist die feuerverzinkte Rampe nicht gerade. Aber sie erfüllt ihren Zweck – und zwar einen guten. Auf der linken Seite neben dem Haupteingang der St.-Nikolaus-Kirche in Beckum hat die Schlosserei Frank Levermann aus Balve einen...
Papstkrimi in den Tiefen der Reckenhöhle
Lesung
In einem besonders stimmungsvollen Ambiente stellte die Volkringhauser Autorin Uta Baumeister ihr neues Buch vor. Während es ihren Romanhelden Papst Spekulatius in die weite Welt hinauszieht, lud die Autorin ihre Zuhörer in die Tiefen der Reckenhöhle ein und sorgte dort mit einer Mischung aus ihrem...
Eisborner Fußballer wünschen sich Regen
Sportplatz
Die Fußballer des SuS Eisborn fiebern schon jetzt der nächsten Saison entgegen. Dann lädt nicht nur ein neues, schmuckes Vereinsheim auf die Sportanlage oberhalb des Bergdorfes ein, auch der Fußballplatz bekommt eine neue Oberfläche.
„Balve ist meine Heimat geworden“
Kirche
Wer Licht in die Welt bringen will, wird Elektriker oder Priester. Martin Hufelschulte hat die Welt bereits ein Stück weit heller gemacht. 1993 begann er eine Ausbildung als Energie-Elektroniker bei der VEW, arbeitete anschließend zehn Jahre lang im Außendienst und schließlich bis zum Herbst 2009 in...
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?
 
Fotos und Videos
Tanzbar-Party in Langenholthausen
Bildgalerie
Schlagerparty
Palmprozession
Bildgalerie
Kirche
Feuerwehrübung bei Firma Rickmeier
Bildgalerie
Feuerwehr
Wunschkonzert in Garbeck
Bildgalerie
Konzert