Das aktuelle Wetter Balve 11°C
Schützenfeste und die EM

„Rauchverbot und EM sind schlecht fürs Fest“

29.06.2012 | 07:00 Uhr
„Rauchverbot und EM sind schlecht fürs Fest“
Markus Baumeister vom Beckumer Schützenverein, der am Wochenende sein Hochfest feiert. Foto: Richard Elmerhaus

Beckum. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Beckum setzt vom 30. Juni bis 2. Juli den Reigen der Hochfeste in der Hönnestadt Balve fort. Wir wollten vom 1. Vorsitzenden Markus Baumeister wissen, ob sich am Beckumer Schützenfest, das am kommenden Sonntag mit dem Finale um die Fußball-Europameisterschaft starke Konkurrenz erhält, etwas ändert. Zudem haben wir ihn auf das geplante Rauchverbot auf Schützenfesten und die neue Biermarke angesprochen.

Was bedeutet das absolute Rauchverbot in den Schützenhallen für die Ausrichter der Schützenfeste?

Markus Baumeister: Obwohl ich selbst Raucher bin, finde ich das Rauchverbot in Ordnung. Ob es allerdings in dieser drastischen Form richtig ist, daran hege ich Zweifel. Denn durch dieses neue Gesetz gehen uns ganz sicher einige Besucher verloren.

Warum?

Auf Volksfesten wird nun mal geraucht. Und deshalb werden die Raucher, wenn sie denn noch zum Schützenfest kommen, sich vor die Schützenhallen stellen und damit ist die Stimmung dahin.

Befürchten Sie durch die neue Gesetzgebung finanzielle Verluste?

Bedingt durch die immer neuen Auflagen, die die Veranstalter erfüllen müssen, wird es für sie und damit auch für unsere Bruderschaft immer schwieriger, ein Schützenfest auszurichten, ohne Verlust. Überdies steht man bei den ständig neuen Forderungen der Behörden als ehrenamtliche Kraft mit einem Bein im Gefängnis.

Anderes Thema. Passen Schützenfest und Fußball-Europameisterschaft zusammen?

Um ehrlich zu sein, niemand wünscht sich während des Schützenfestes eine EM oder WM, aber wir müssen uns der Realität stellen.

Und wie sieht die Realität aus?

Egal, ob Deutschland ins Finale kommt oder nicht, in unserer Schützenhalle wird eine Großleinwand aufgebaut. Denn auch ohne Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft wollen die Fußballfreunde das Endspiel sehen. Können sie das nicht bei uns, dann kommen sie nicht.

Was hat die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft St. Hubertus Beckum unternommen, um trotz Fußball mehr Gäste als im Vorjahr zum Schützenfest zu locken?

Baumeister: Wir werden den Sonntagnachmittag noch attraktiver gestalten, vor allem für die Familien.

Was bedeutet das im Detail?

Für den Nachmittag ist neben den bekannten Fahrgeschäften eine neue Attraktion auf dem Schützenplatz geplant, und zwar das Quarter-Tramp. Erstmalig wird diese Trampolinanlage auf unserem Schützenfest in Beckum für die Unterhaltung der Kinder und Jugendlichen aufgestellt. Außerdem unterhält ein Zauberer die kleinen Gäste unserer Beckumer Bruderschaft.

Erwartet auch die großen Gäste eine Neuerung?

Nach reiflicher Überlegung sind wir zu dem Entschluss gekommen, vor unserer Schützenhalle einen Biergarten einzurichten, in dem auch Kaffee und Kuchen angeboten werden. Wir werden ihn mit Tischen und Sonnenschirmen so gestalten, dass er einen gemütlichen Aufenthalt garantiert.

Was hat die Bruderschaft getan, um die Hönnetalhalle noch einladender zu gestalten?

Wir haben insgesamt 280 000 Euro in die Halle investiert. In dieser Summe ist auch die neue Toilettenanlage enthalten, die von unseren Gästen mit viel Lob bedacht wird. Sie ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass wir unseren Essraum jetzt wesentlich häufiger vermieten können als in der Vergangenheit.



Kommentare
01.07.2012
22:00
„Rauchverbot und EM sind schlecht fürs Fest“
von Karl-Napp | #2

Beides (das Rauchverbot und die EM) kamen aber auch zu plötzlich (ungefähr so wie Weihnachten jedes Jahr plötzlich da ist). So was sollte verboten werden.

29.06.2012
11:07
„Rauchverbot und EM sind schlecht fürs Fest“
von Hui-Buh | #1

Daher Rauchverbote und EMs abschaffen, damits den Schützen wieder gut geht. ;-)

Aus dem Ressort
Mehr Handwerk und Kreatives beim Martinsmarkt
Mellen
Der Martinsmarkt lockt in zwei Wochen wieder viele Besucher ins Golddorf Mellen. Am Sonntag, 9. November, beginnt um 11 Uhr das bunte Treiben im Zentrum. Für viele Mellener aber auch Auswärtige ist der Martinsmarkt eine lieb gewonnene Tradition zur Einstimmung auf die Adventszeit.
Platz eins beim Bundeswettkampf ist das Ziel
THW Balve
Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Balve durfte gestern Abend in Erinnerung schwelgen und sprichwörtlich auf Wolke sieben schweben. Mit Platz zwei beim Bundeswettkampf in Mönchengladbach hatten die 24 Kinder und Jugendlichen im August die beste Platzierung aller Zeiten einer THW-Jugend für...
Meisterbrief als Fernseh- und Informationstechniker
Heimische Wirtschaft
Nicht einen Tag hat Helmut Schweitzer in seiner mehr als 40-jährigen Dienstzeit bereut, dem Handwerk treu geblieben zu sein. „Ich habe schon immer gerne gebastelt und getüftelt und mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der ausgezeichnete 1A-Fachhändler. Vor 25 Jahren, genau am 20. Oktober 1989,...
Haus der kleinen Forscher: Ballonraketen und Flaschentornados
Kindergarten
Die Kinder mögen klein sein, doch ihre Neugier ist groß. Weil die Jungen und Mädchen des Katholischen Kindergartens St. Blasius Balve seit vier Jahren eifrig forschen und experimentieren, wurde die Kita gestern offiziell als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.
Der lange Weg zum schnellen Internet in Balve
Internet
Im Märkischen Kreis gibt es aktuell 126 „weiße Flecken“ hinsichtlich der Versorgung mit einem schnellen Internet-Anschluss. Was getan werden muss, um die Situation zu verbessern, war Thema einer Gesprächsrunde im Kreishaus.
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
56%
Nein, das ist nicht nötig.
38%
Dazu habe ich keine Meinung.
6%
1550 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Indoor-Cycling-Spendenmarathon
Bildgalerie
Spendenaktion
Krönungsfest zum WP-Wettbewerb
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Fotos vom Unfall auf der B 229
Bildgalerie
Schwerer Unfall