Das aktuelle Wetter Balve 14°C
Balve

Liborius-Glocke hängt jetzt im Turm

03.01.2008 | 00:20 Uhr

Garbeck. Die Garbecker Liborius-Glocke wurde gestern Morgen in den Glockenturm der Drei-Königs-Kirche gezogen. Nun ist das Geläut endlich komplett Dreimal hallten die Glockenschläge gestern morgen um 9 Uhr über die Dächer Garbecks. ...

... Doch noch befand sich die neue Liborius-Glocke nicht an ihrem Platz. Johann Hartl, der Mitarbeiter der Gießereifirma Perner, hatte die 350 Kilogramm schwere Glocke mit dem Hammer angeschlagen, um sie ein letztes Mal zu testen, bevor die Glocke ihren Platz im Garbecker Kirchturm einnahm.

Der Kranverleih Balve war mit einem Fahrzeug vor Ort, um die Liborius-Glocke an ihren Platz in luftiger Höhe zu heben. Ganz langsam ging es dann an einem kräftigen Stahlseil nach oben, wo in fast dreißig Metern Höhe Reimund Schulte vom Kirchenvorstand, Zimmermann Vinzenz Schulte und mehrere Helfer warteten.

Mit Kran in die Höhe Kein Problem, die 350 Kilogramm schwere Glocke in die Höhe zu bringen: Der Kran war für Gewichte bis zu 1000 Kilo ausgelegt. Doch als Nadelöhr erwies sich gestern Morgen das geöffnete Schall-Loch im Turm der Garbecker Pfarrkirche. Zwar waren bei der Vorbereitung der Arbeiten extra ein Balken abgesägt und mehrere Ziegelsteine aus dem Mauerwerk gebrochen worden, dennoch musste Reimund Schulte Maßarbeit leisten, bevor er die Glocke durch die Öffnung ins Innere des Glockenturmes ziehen konnte. Die erweiterte Öffnung hätte keinen Millimeter kleiner sein dürfen.

Im Inneren des Turmes übernahm dann Johann Hartl die Regie: Mit zwei Flaschenzügen wurde die Glocke an ihren Platz im Glockenstuhl gebracht. Ohne jede Angst vor der Höhe turnte der Fachmann auf dem Glockenstuhl und den drei vorhandenen Glocken, bis er zusammen mit Vinzenz Schulte die neue Glocke ins Geläut eingfügt hatte. Nachdem die Glocke ihren Platz erreicht hatte, musste noch der geschmiedete Klöppel eingesetzt und festgeschraubt werden. Dann endlich war das Garbecker Geläut komplett und die einzelnen Glocken konnten aufeinander abgestimmt werden.

Schon vor den Weihnachtsfeiertagen hatten die Garbecker den Glockenturm erneuert und die gekröpften Halterungen der Glocken gegen neue Joche aus Eichenholz ersetzt. Nun schwingen die Glocken um ihre Aufhängung und sollen dadurch einen noch schöneren Klang erzeugen.

Glocken schwingen Davon können sich die Garbecker spätestens am 6. Januar überzeugen, wenn die Glocken zum Feiertag der Heiligen Drei Könige im Geläut erklingen sollen. Dann feiern die Garbecker in der Kirche und in der Schützenhalle. Bis dahin werden auch die noch vorhandenen Probleme mit der Aufhängung der größten Glocke "Heilige Drei Könige" bereinigt sein.

Von Wolfgang Simon


Kommentare
Aus dem Ressort
Vier Tonnen Gerste und 400 Liter Öl auf L 686
Unfall
Am Donnerstagnachmittag hatte sich die Anhängerklappe eines Landwirts auf der L686 geöffnet, es fielen vier Tonnen Gerste auf die Straße. Bei Reinigungsarbeiten platzte der Hydraulikschlauch und es liefen auch noch 400 Liter Öl auf die Sunderner Straße in Langenholthausen.
Christian Wulf will eine eigene Note setzen
Interview der Woche
Er ist ein Schützenbruder mit Herzblut, spielt Bariton beim Musikverein Balve und spricht die Sprache der Jugend: Der ehemalige Balver Schützenkönig Christian Wulf übernimmt ab dem 1. August die Stelle des Jugendleiters im Balver Jugendzentrum (BJZ). Erfahrungen im Umgang mit Jugendlichen hat der...
Autos in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus
Feuerwehr
Zwei komplett ausgebrannte Autos, ein VW Sharan und ein Renault Megane, zwei durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogene Wagen der Marke Nissan sowie ca. 15 000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Brandes in der Nacht zu Donnerstag in Volkringhausen.
Mehr Milchkühe, weniger Höfe - auch die Tendenz im Sauerland
Landwirtschaft
Weniger Bauernhöfe, mehr Milchkühe, so sieht der Trend der Milchviehhaltung in NRW aus, den das Statistische Landesamt veröffentlicht hat. Im Hochsauerland ist dieser Strukturwandel weniger stark ausgeprägt, die Richtung ist aber vergleichbar. Ein Grund sind die ab 2015 wegfallenden EU-Milchquoten.
Garbecker Maikranz schaukelt in 14 Metern Höhe
Dämmerschoppen
Imposant wirkt der neue Maikranz in 14 Metern Höhe am Vikar-Freiburg-Platz. Schon im Mai hatten die Mitglieder der Interessengemeinschaft Garbeck den neuen Kranz am Maibaum angebracht. Eingeweiht wurde er am Samstagabend.
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?
 
Fotos und Videos
Schützenfest: Der Montag mit Festzug
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Schützenfest: Vogelschießen am Montag
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Schützenfest-Sonntag in Balve
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Schützenfest-Samstag, Teil 2
Bildgalerie
Schützenfest in Balve