Das aktuelle Wetter Balve 11°C
Spende für Argentinien

"Guardapolvos" für arme Kinder in Buenos Aires

31.03.2009 | 14:37 Uhr

Langenholthausen. Die Großen kennen ihn schon lange, die Erstklässler der Grundschule Langenholthausen lernten gestern Morgen von Pfarrer Reinhold Theune ihre ersten spanischen Worte, als der Geistliche eine Spende der Schule in Empfang nahm.

Bereits seit vielen Jahren bekommt der Priester den Erlös des Weihnachtsbasars. Das waren diesmal 449,69 Euro. Mit staunenden Gesichtern hörten die Kindern dem Pfarrer, der viele Jahre in Argentinien gewirkt hatte, zu, wofür das Geld von ihrem Weihnachtsbasar eingesetzt wird: „In Argentinien gehen alle Kinder mit Guardapolvos zur Schule. Das sind weiße Kittel und übersetzt heißen sie Staubschützer.”

Theune erläuterte den Kindern, dass in den argentinischen Schulen an der Kleidung nicht ersichtlich sein soll, ob es sich um arme oder reiche Kinder handelt. „Aber die Ärmsten an der Schule 46 haben nicht einmal dafür Geld. Ihre Staubschützer bezahlt ihr”, sagte der Priester.

Stefan Scherer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Schützenfest: Festzug und Finale
Bildgalerie
Volkringhausen
Schützenfest: Das Vogelschießen
Bildgalerie
Volkringhausen
Schützenfest: Der Sonntag
Bildgalerie
Volkringhausen
Schützenfest: Der Samstag
Bildgalerie
Volkringhausen
article
568889
"Guardapolvos" für arme Kinder in Buenos Aires
"Guardapolvos" für arme Kinder in Buenos Aires
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/balve/guardapolvos-fuer-arme-kinder-in-buenos-aires-id568889.html
2009-03-31 14:37
Balve