Das aktuelle Wetter Balve 16°C
SuS Eisborn

Baggerführer übernimmt die Regie auf der „Mailinde“

04.07.2012 | 19:00 Uhr
Baggerführer übernimmt die Regie auf der „Mailinde“
Die „Mailinde“ ist fest in der Hand des Baggerführers. Foto: Richard Elmerhaus

Eisborn. Der SuS Eisborn wartet zwar noch auf seine Baugenehmigung für die Errichtung eines neuen Sporthauses auf der „Mailinde“, dennoch wird dort seit Tagen fleißig gearbeitet. „Wir sind dabei, die Zäune abzureißen und die Büsche zu entfernen“, sagt der 1. Vorsitzende des Fußball-Clubs, Georg Schulte, der froh darüber ist, mit Markus Krämer einen Eisborner Unternehmer für die Erdarbeiten gewonnen zu haben.

Auch gestern Morgen wurde mit dem Bagger rund um den Sportplatz der Oberboden abgetragen, damit eine neue Rasenfläche entstehen kann. Sobald diese Arbeiten erledigt sind und das Grün sprießt, will der SuS Eisborn Ruhebänke aufstellen. „Wir denken auch darüber nach, neben dem Sportplatz ein Fußball-Kleinfeld oder eine Beach-Volleyballanlage wie in Langenholthausen zu bauen“ sagt Vorsitzender Georg Schulte, der diese Investition aber im Augenblick noch als Zukunftsmusik bezeichnet.

Über die aktuellen Pläne des Vorstands werden er und sein Team die Mitglieder am kommenden Sonntag ab 11.15 Uhr im Vereinslokal „Hotel Zur Post“ informieren. Dabei geht es vorrangig um den Bau des neuen Sporthauses, das nach Einschätzung von Georg Schulte im Frühjahr 2013 stehen soll. Um alle Mitglieder in die geplante Maßnahme zu integrieren, wird der Vorstand des SuS Eisborn am Sonntag jeden einzelnen Bauabschnitt erklären. Auch über die Finanzierung wird an diesem Morgen gesprochen, obwohl sie nach Auskunft des 1. Vorsitzenden in trockenen Tüchern ist.

Der Vorstand wird mit den Mitgliedern über die Eigenleistung reden, denn der Bau des Sporthauses ist so kalkuliert, dass er nur dann realisiert werden kann, wenn möglichst viele mit ins Rad packen. Ins Rad packt auch der FC Hövel. Er stellt dem SuS Eisborn seinen Sportplatz in der ersten Serie zur Verfügung.

Richard Elmerhaus


Kommentare
Aus dem Ressort
Bibelgeschichte in einfachen Worten
Kinder
Was ist eigentlich die Karwoche? Warum heißt es Gründonnerstag? Und wer sind Judas, Petrus und Pilatus? Warum ist Jesus am Kreuz gestorben? Auf diese und weitere Fragen bekamen in der Karwoche interessierte Kinder in Garbeck Antworten. Erzählt wurde die Leidensgeschichte Jesu von Mitarbeiterinnen...
Förderverein setzt 100 Euro Belohnung aus
Vandalismus
Schreck am Morgen. Garbecks Grundschulleiterin Dorothe Gastreich-Kneer entdeckte am Donnerstag, dass das große Klettergerüst auf dem Schulhof erheblich beschädigt wurde. Auch Hausmeister Uli Steinfort war geschockt, als er das große Geländer der Brücke auf dem Boden liegen sah. „Das Teil muss mit...
Mit dem Rollstuhl in die Kirche
Neue Rampe
Optisch ansprechend, das muss auch Christian König zugeben, ist die feuerverzinkte Rampe nicht gerade. Aber sie erfüllt ihren Zweck – und zwar einen guten. Auf der linken Seite neben dem Haupteingang der St.-Nikolaus-Kirche in Beckum hat die Schlosserei Frank Levermann aus Balve einen...
Papstkrimi in den Tiefen der Reckenhöhle
Lesung
In einem besonders stimmungsvollen Ambiente stellte die Volkringhauser Autorin Uta Baumeister ihr neues Buch vor. Während es ihren Romanhelden Papst Spekulatius in die weite Welt hinauszieht, lud die Autorin ihre Zuhörer in die Tiefen der Reckenhöhle ein und sorgte dort mit einer Mischung aus ihrem...
Eisborner Fußballer wünschen sich Regen
Sportplatz
Die Fußballer des SuS Eisborn fiebern schon jetzt der nächsten Saison entgegen. Dann lädt nicht nur ein neues, schmuckes Vereinsheim auf die Sportanlage oberhalb des Bergdorfes ein, auch der Fußballplatz bekommt eine neue Oberfläche.
Umfrage
Sollen die Mammuts in Balve mit Videokameras überwacht werden?
 
Fotos und Videos
Tanzbar-Party in Langenholthausen
Bildgalerie
Schlagerparty
Palmprozession
Bildgalerie
Kirche
Feuerwehrübung bei Firma Rickmeier
Bildgalerie
Feuerwehr
Wunschkonzert in Garbeck
Bildgalerie
Konzert