Das aktuelle Wetter Arnsberg 13°C
Arnsberg

Oeventrop gelingt der Doppelschlag

07.07.2008 | 16:55 Uhr

Oeventrop. 10.27 Uhr: Do(h)lle 1 gelandet - der ganze Hinterwald befindet sich im Ausnahmezustand. Mit Günther Hochstein holte der Ehrenkompanieführer der Kompanie Oeventrop den Vogel mit dem 122. Schuss von der Stange.

Das Double für die Oeven-troper macht Geck Florian Hese perfekt. Die Böllergruppe begrüßte die Schützen und das Schützenvolk unter den Buchen bei bestem Festwetter mit Salutschüssen. Für die insgesamt sieben Königsaspiranten standen 603 Schuss Horrido-Trefferkönig bereit. Für die Kompanie Glösingen traten an Markus Schmidt, Jochen Tiedeken und Thomas Koßmann. Auch die Kompanie Dinschede schickte mit Udo Damböck, Thomas Eschbach und Kilian Henke gleich drei Anwärter ins heißumkämpfte Schießen um die Königswürde. Für die Kompanie Oeventrop ging allein Günther Hochstein an den Start.

Apfel für Koßmann Nach dem Gebet und den Ehrenschüssen eröffnet die Kompanie Glösingen den Kampf. Thomas Koßmann entreißt dem stolzen Aar gleich mit seinem ersten Schuss den goldenen Apfel. Hochstein legt an und der Adler muss die ersten Federn lassen. Als einziger Schütze für die Kompanie Oeventrop bleiben ihm bei jedem Durchgang drei Schuss, die der ehemalige Chef der Kompanie Oeventrop gut zu nutzten weiß. Um 10.05 beginnt der Vogel sich zu drehen.

Wie die Zeiger einer Uhr bewegt er sich mit jedem Schuss im Uhrzeigersinn. Im Minutentakt lockern die Schützen den Königsvogel. Das große Zittern beginnt.

Der Aar dreht sich...

Der Adler hängt auf Viertel nach. Tack...Tack...Schuss.....

...Schuss. Hochstein legt zum dritten Mal an. Der Aar dreht auf Halb. Der Adlerkopf taumelt nach unten. Alles sieht hinauf. Der Vogel fällt. Günther Hochstein ist der neue König der St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Die Schützen der Kompanie Oeventrop lassen ihn hochleben.

1989 stand der ehemalige Kompanieführer vom Echterberg 41 erstmalig mit unter der Stange.

Nach mehreren Anläufen hat er nun endlich den Königsschuss vollbracht. Hochstein ist 54 Jahre alt und bei der RWE beschäftigt. 1970 trat er in die Kompanie Oeventrop ein. Von 1984 bis 2002 war er ihr Kompanieführer. Der Ehrenkompanieführer ist großer Schalkefan.

Königin wird Ehefrau Annette. Die gebürtige Herdringerin und Hebamme konnte leider aus beruflichen Gründen nicht unter der Vogelstange mit dabei sein. Mit dem neuen Königspaar freuen sich die beiden Töchter Rebecca (27) und Clarissa (22).

Geck mit 16. Schuss Auch Geck Florian Hese gehört mit zur Familie. Hese setzte sich mit dem 16. Schuss gegen seine Konkurrenten durch und holte mit einem gezielten Schuss das letzte noch verbliebende Hemd des Gecks von der Stange. Hese wohnt ebenfalls am Echterberg. Der Hinterwald wird für ein Jahr zur Hochburg des Oeventroper Schützenvolks.

Nach dem Rückmarsch übergab der scheidende König Thomas Kropf auf dem Schützenplatz dem neuen Regenten Günther Hochstein die Königskette. Beim festlichen Umzug präsentierte sich das neue Königspaar dem Oeventroper Schützenvolk.

Von Ute Vollmer



Kommentare
Aus dem Ressort
Dreister Dieb erbeutet  Schmuck in Seniorenwohnanlage
Trickdiebstahl
Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro sind einer Rentnerin in Neheim gestohlen worden: Am Dienstag gegen 10 Uhr klingelte ein Unbekannter an der Wohnung der Frau innerhalb einer Seniorenwohnanlage an der Blumenstraße. Der Mann gab an, er sei Handwerker und müsse kurz in die Wohnung, um...
Vom „weltbesten Hofstaat“ getragen
WP-Schützenkönigin
Blonde Haare, lange Beine – und Schützenkönigin. Yasmin Brinkmann ist Regentin der Bruderschaft St. Johannes Evangelist Holzen. Die 1,80 Meter große Blondine ist wohl der Traum vieler Männer – aber seit beinahe sechs Jahren glücklich an Pascal Nölke vergeben. Er ist ihr König - in jeder Hinsicht.
Kreis steht in den Startlöchern
Sauerland-Museum
Der Zeitplan für die Umwandlung des Sauerland-Museums in Arnsberg in ein „Museums- und Kulturforum Südwestfalen“ steht. Fest im Visier der Planer des Hochsauerlandkreises als Eigentümer des Gebäudes ist dabei weiterhin die Fertigstellung im Spätherbst 2017.
Kammer weist Eilanträge der AfD zurück
Verwaltungsgerichtsverfah...
Über die Rechtmäßigkeit der Aufteilung städtischer Zuwendungen an die Arnsberger Ratsfraktionen ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
Schöffengericht ahndet Selbstjustiz
Gerichtsprozess
International ging es vor dem Schöffengericht zu: Der Angeklagte, ein 39-jähriger Schwarzafrikaner aus Elfenbeinküste, der in Arnsberg wohnt, das Opfer ein 49-jähriger Mann aus Sri Lanka und eine weitere Geschädigte, eine 38-jährige Frau aus Serbien, die in Neheim zu Hause ist.
Fotos und Videos
Jägerfest Sternschießen
Bildgalerie
Jägerfest
Jägerfestzug
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Jägerfest Bayerischem Abend
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Neheimer Jägerfest 2014
Bildgalerie
Jägerfest