Das aktuelle Wetter Arnsberg 12°C
Brand

Feuer bei der Wepa in Arnsberg - Schwierige Löscharbeiten

28.12.2012 | 09:28 Uhr
Feuer bei der Wepa in Arnsberg - Schwierige Löscharbeiten
Brand im Hochregallager im Stammsitz der Westfälischen Papierfabrik (Wepa) im Arnsberger Ortsteil Müschede.Foto: Ted Jones / WP

Arnsberg/Meschede.  In der Westfälischen Papierfabrik (Wepa) in Arnsberg-Müschede ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Holzpaletten mit Hygienepapier in einem Hochregal waren in Brand geraten. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, weil die brennenden Paletten in großer Höhe liegen. Ein Mitarbeiter hat eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten.

Ein Feuer in der Westfälischen Papierfabrik (Wepa) im Arnsberger Ortsteil Müschede hält seit Freitagmorgen die Feuerwehr in Atem. Aus noch unklarer Ursache waren in einem Hochregal gelagerte Holzpaletten mit Hygienepapier in Brand geraten. Gegen 7.10 Uhr waren Feuerwehr und Polizei über einen Brandmeldealarm an der Rönkhauser Straße informiert worden.

Nach jetzigem Stand der Polizei im Hochsauerlandkreis waren Holzpaletten aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Diese Paletten befanden sich im obersten Bereich des Lagers in etwa 30 Meter Höhe. Um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern, wurden die Brandschutzschleusen in dem Gebäude geschlossen. Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung der Flammen unter dem Einsatz starker Kräfte verhindern, jedoch bislang das Feuer nicht restlos löschen. Die Arbeiten dauern an.

Das Hochregal habe ein Kapazität von 25.000 Paletten. Es sei zum größten Teil mit Ware gefüllt, teilte ein Sprecher der Arnsberger Feuerwehr mit. Ein Mitarbeiter der Firma, der den Brand festgestellt und gemeldet hatte, erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte zwischenzeitlich wieder von dort entlassen werden. (mit dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Anna Kampmann aus Langscheid ist WP-Schützenkönigin 2014
WP-Schützenkönigin
Freibier, Freudentränen und Fanfaren: Das WP-Königinnen-Fest 2014 in der Schützenhalle der Bruderschaft St. Antonius in Sundern-Langscheid geriet am Sonntag zu einem fröhlichen Heimat-Fest. Den ersten Platz belegte Anna Kampmann von der Schützenbruderschaft langscheid/Sorpesee.
Anna holt Sieg an die Sorpe
Königinnen-Wettbewerb
Schöner geht es nicht mehr: Als gestern Mittag André Schweins von der WP-Chefredaktion Anna Kampmann auf die Bühne bat, da war es klar: Die 20-jährige Schützenkönigin der St.-Antonius-Bruderschaft hatte das Superfinale gewonnen und darf sich jetzt WP-Königin des Jahres 2014 nennen.
Brand vom Dach aus gelöscht
Feuerwehr
Brand im Papierwerk in Sundern am späten Freitagnachmittag: Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle wurde Einsatzleiter Andreas Siebert bereits von einem Werksangehörigen informiert, dass in einer 1000 m² großen Produktionshalle ein Brand ausgebrochen sei.
Viel Humor mit strammen Waden – die Twersbraken sind Kult
Musik
Mit flotten Rhythmen und viel trockenem Humor geben die Twersbraken dem Sauerland eine Stimme. „Wir bedienen alle Klischees, die es über Sauerländer gibt, die sind unser Futter. Aber wir machen uns nicht über die Leute lustig", sagen die drei Musikabarettisten aus Arnsberg und Meschede vor.
Lachfalten in die Gesichter gezaubert
Junges Engagement
„Kann man denn mit den Alten überhaupt etwas machen?“, recht kritisch beäugten die Zirkuskinder des Zirkus Fantastello im Jugendzentrum Arnsberg einst die Idee, ein Projekt mit dem anliegenden Altenheim zu starten. Anfänglich zumindest. Inzwischen ist es ein Erfolgsmodell. Hanna Radischewski (18)...
Fotos und Videos
Superfinale am Sorpesee
Bildgalerie
WP Schützenkönigin 2014
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Hüstener Herbst 2014
Bildgalerie
Hüstener Herbst
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz